Gütegesicherte Fenster und Türen

Auf der sicheren Seite bei Bau und Sanierung

Bild: WINDOR Fensterwerk GmbH

Angesichts steigender Strom- und Gaspreise nimmt die Bedeutung von Fenstern und Türen für Energiebilanz und Komfort in den eigenen vier Wänden weiter zu. Bei Bau und Modernisierung sollte man sich deshalb nicht nur über die Produktqualität genau informieren, sondern auch die fachgerechte Montage vorab sicherstellen. Die Gütegemeinschaft Fenster, Fassaden und Haustüren e. V. gibt Tipps für eine nachhaltige Investition.

Sei es Bau oder Modernisierung: Verlässlichkeit ist Trumpf, wenn es um die Immobilie geht. Das A und O für solche Verlässlichkeit ist gütegesicherte Qualität. Verbraucher sollten deshalb auf zwei Gütezeichen achten, das RAL Gütezeichen für Montage und das RAL Gütezeichen für Fenster, Fassaden und Haustüren.

Bei gütegesicherten Fenstern und Türen aus einem Fachbetrieb mit dem RAL Gütezeichen, ist die Produktqualität im Lieferumfang garantiert. Dabei geht es um ganz konkrete Kriterien. So wird zum einen die Herstellung aller verwendeten Materialien wie Profile, Beschläge und Verglasung in den Betrieben mit dem RAL Gütezeichen eingehend geprüft und extern kontrolliert. Aber auch die Fertigung der Fenster und Türen selbst wird genau kontrolliert. Diese müssen in eigenen Prüfständen immer wieder Tests bestehen, die die Gebrauchstauglichkeit und Verarbeitungsqualität sowie alle modernen Ansprüche an Wärmedämmung, Sicherheit und Dichtheit prüfen. „Das Prinzip der Gütesicherung ist es, dass neben der Produktionsüberwachung der Herstellerbetriebe zusätzlich eine Fremdüberwachung durch das renommierte Fensterinstitut ift Rosenheim erfolgt“, erläutert der Geschäftsführer der Gütegemeinschaft, Frank Lange.

Untersucht werden im Rahmen der Gütesicherung unter anderem Bruchfestigkeiten, Wind- und Schlagregendichtigkeit sowie Schweiß- und Eckverbindungen. Die richtige Verarbeitung ist bei der Herstellung von Fenstern und Türen für die langfristige Gebrauchstauglichkeit ein zentraler Aspekt. Das Einpassen der Verglasung in den Fensterrahmen ist für die Prüfung ein weiterer wichtiger Gesichtspunkt. „Um die heutigen hohen Anforderungen an die Funktionalität und an die Schutzfunktionen von Fenstern und Türen zu gewährleisten, müssen Fenster und Türen hochwertig gefertigt und fachgerecht montiert werden. Das gewährleisten die RAL Gütezeichen“, betont Lange.

Denn neben der Herstellung von Fenstern und Türen ist deren fachgerechte Montage entscheidend für einwandfreie Funktionalität und dauerhafte Verlässlichkeit. Hier gibt das RAL Gütezeichen Montage entscheidende Orientierung für Architektinnen, Bauherren und Verbraucherinnen. „Trägt ein Betrieb das RAL Gütezeichen Montage ist sicher, dass Profis die Arbeit übernehmen und die zukünftigen Fassaden, Haustüren und Fenster fachmännisch montiert sind“, betont Lange. Das Gütezeichen erhalten ausschließlich Betriebe, die alle Bauteile nach den gütebestimmenden Kriterien, den aktuellem Stand der Technik und nach den RAL Leitfaden zur Montage montieren. „Die Montageverantwortlichen werden daher regelmäßig durch die Gütegemeinschaft geschult. Damit halten sie ihr Wissen stets aktuell – zum Nutzen der Verbraucherinnen und Verbraucher“, erläutert der Geschäftsführer. Bauelemente mit dem RAL Gütezeichen seien gerade bei qualitätsbewussten und gewissenhaften Bauherren sehr beliebt. „Und sollte wider Erwarten später doch einmal ein Problem auftauchen, kann der Kunde sicher sein, dass er in den entsprechenden Fachbetrieben immer fachkundig beraten wird – auch bei möglichen Reklamationen“, so Lange abschließend.

Gütegemeinschaft Fenster, Fassaden und Haustüren

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Gataric Fotografie
Bild: Gataric Fotografie
Holzkopf im allerbesten Sinne

Holzkopf im allerbesten Sinne

Im Technologie- und Gewerbepark Eberswalde in der Nähe von Berlin entsteht das größte Holzmodulwerk Deutschlands – die neu entstandene Marke timpla der Renggli Deutschland GmbH setzt mit einer Produktionsfläche von 20.000m² neue Maßstäbe für die Fertigung klimafreundlicher und mehrgeschossiger Gebäude. Grund genug für ein Gespräch mit Geschäftsführer Roland Kühnel über die künftige Rolle von Holzmodulen beim Bau nachhaltiger Häuser.

Bild: Barbaric GmbH
Bild: Barbaric GmbH
Traditionelle Türen, 
moderne Maschinen

Traditionelle Türen, moderne Maschinen

Das 1936 gegründete Familienunternehmen Nießing aus dem Münsterland fertigt hochwertige Türen für den Innenbereich in exklusiver Möbelqualität. Ob massiv, furniert, HDF lackiert oder mit Alueinlage – der traditionsreiche Tischlerbetrieb setzt dabei auf hochmoderne Maschinen und Anlagen aus dem Hause Barbaric.