Weinig und Holz-Her

Hoch erfreut über Holz-Handwerk 2022

Am Weinig-Stand während der Holz-Handwerk 2022
Am Weinig-Stand während der Holz-Handwerk 2022Bild: Weinig Gruppe

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Ausfälle konnte das Messegeschehen dieses Jahr endlich wieder starten. Entgegen den Zweifeln und Unsicherheiten vorab, zeigen die Zahlen, dass die Sommeredition der Holz-Handwerk in Nürnberg ein voller Erfolg war. 58 Maschinen, Anlagen und Services der beiden Marken Weinig und Holz-Her wurden verkauft. Die Aufträge kamen aus 43 Ländern.

Maschinen, Software- und Serviceangebote

Die Weinig Gruppe, die sich schon vor Beginn der Holz-Handwerk ausdrücklich zur Messe bekannt hatte, war in voller Größe vertreten. Auf 1600m² wurde eine große Auswahl des Produktportfolios gezeigt. Dabei standen nicht nur die Maschinen im Mittelpunkt, auch die Software- und Serviceangebote des Maschinenbauers aus Tauberbischofsheim wurden vorgestellt. Auf besonderes Interesse der Besucher stießen vor allem die Lösungen im Bereich der Hobel- und Kehlmaschinen sowie in der CNC- bzw. Fensterbearbeitung. Die Weltneuheit im CNC-Bereich, Weinigs Vario MC 50, die auf der Holz-Handwerk erstmals vorgestellt wurde, hat nach der Messe z.B. nicht mehr den Heimweg zum Stammwerk in Tauberbischofsheim angetreten. Sie hat auf der Messe direkt so begeistert, dass sie vom Stand weg verkauft werden konnte.

Mehr als 1000 qualifizierte Gespräche

Was allseits betont wird, bestätigt auch die Weinig Gruppe: Obwohl das diesjährige Messeduo aus Holz-Handwerk und Fensterbau Frontale nur ein Drittel der üblichen Besucherzahlen erreichen konnte (ca. 28.000 im Vergleich zu 110.000 im Jahr 2018), schlug sich dieser Einbruch kaum im Ergebnis wieder. Die Weinig-Experten führten weit über 1.000 qualifizierte Gespräche mit gegenwärtigen und potenziellen Kunden und Partnern. Schon fünf Minuten nach dem Öffnen der Tore für das Publikum, war der Weinig-Stand voll und leerte sich erst am Abend wieder. Das Traditionsunternehmen wertet die Messe als vollen Erfolg und sieht sich bestätigt, dass innovative Lösungen immer überzeugen – auch unter ungewöhnlichen Rahmenbedingungen.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Wandres GmbH micro-cleaning
Bild: Wandres GmbH micro-cleaning
Teamwork für die automatisierte Reinigung von Akustikplatten

Teamwork für die automatisierte Reinigung von Akustikplatten

Bei der Herstellung von Akustikplatten werden Löcher oder Schlitze in Rohplatten gefräst. Moderne CNC-Maschinen ermöglichen hier eine hohe Präzision und Passgenauigkeit. Probleme bereiten jedoch die entstehenden Späne und Stäube: Sie verstopfen die feinen Vertiefungen und müssen vor der Auslieferung und Montage entfernt werden. Die österreichische Firma Teamwork hat gemeinsam mit dem Stegener Unternehmen Wandres micro-cleaning eine Lösung gefunden, mit der die Platten automatisiert und zuverlässig gereinigt werden.

Bild: SCM Group Deutschland GmbH
Bild: SCM Group Deutschland GmbH
Wenn die Säge  blitzschnell verschwindet

Wenn die Säge blitzschnell verschwindet

Für SCM ist Digitalisierung der Oberbegriff. „Sie zieht sich durch alle Bereiche hindurch. Wir bringen einen Produktionsflow auf industriellem Niveau ins Handwerk hinein“, sagte Christopher Moore, Vertriebsleiter Deutschland, am 16. November auf den SCM Innovationstagen in Nürtingen. Dort wurden die Neuheiten gezeigt, mit denen das Unternehmen schon in Mailand auf Xylexpo 2022 viel Publikumslob geerntet hat – fürs vorausschauende Sicherheitssystem für Kreissägen bis hin zu einem kompakten Bearbeitungszentrum mit drei Achsen.

Bild: Reichenbacher Hamuel GmbH
Bild: Reichenbacher Hamuel GmbH
Auf Knopfdruck Haus

Auf Knopfdruck Haus

Wohnraum ist knapp und wird immer teurer. Der Holzbau hat sich inzwischen weltweit im Bauwesen einen wichtigen Platz erobert, vor allem mit Blick auf umweltgerechtes Bauen. Bei Reichenbacher Hamuel fand dazu Anfang November ein Expertentreff unter dem Motto „Auf Knopfdruck Haus!“ statt. Die Resonanz war groß, denn zu den Aspekten der Nachhaltigkeit sowie zur Frage, wieviel Individualität sich eine Gesellschaft im Hinblick auf knappe Ressourcen noch leisten kann, gab es viele interessante Statements.

Bild: Leitz GmbH & Co. KG Werkzeugfabrik
Bild: Leitz GmbH & Co. KG Werkzeugfabrik
Eine Frage der Philosophie

Eine Frage der Philosophie

Beim Plattenaufteilen gilt der Einsatz von Kreissägeblättern auf Plattenaufteilsägen als klassische Bearbeitungsvariante. Alternativ können Anwender auch Schaftfräser verwenden. Je nach Fertigungsmenge und Individualisierungsgrad muss abgewägt werden, welches für den individuellen Anwendungsfall das wirtschaftlichere Bearbeitungsverfahren sein kann. Leitz bietet mit seinem breiten Produktprogramm für beide Fertigungsverfahren Lösungen, die durch Qualität, Performance und Produktivität überzeugen.

Bild: TeDo Verlag GmbH
Bild: TeDo Verlag GmbH
„Die Nesting-Maschine muss her „

„Die Nesting-Maschine muss her „

„Wie lassen sich Fertigungsabläufe optimieren?“ Diese Frage stellen sich Ernestine Jungbeck und ihr Sohn Norbert von der Schreinerei Küchenstudio Jungbeck immer wieder. „Man muss heute so viel automatisieren und digitalisieren, wie es nur geht“, davon sind die Schreinermeisterin und der Schreinermeister überzeugt. Aber das funktioniert nur mit einem gut abgestimmten Maschinenkonzept. „Nesting gehört bei uns unbedingt dazu.“