Schörghuber erweitert Bildungsangebot

Offene Werkstatt für Türen-Workshops

Matthias Görres (Exportleiter) und Jürgen Ruppel (Geschäftsführer) präsentieren den Produktausstellungs- und Schulungsbereich am Standort in Ampfing.
Matthias Görres (Exportleiter) und Jürgen Ruppel (Geschäftsführer) präsentieren den Produktausstellungs- und Schulungsbereich am Standort in Ampfing. Bild: Schörghuber Spezialtüren KG

Der Spezialtürenhersteller Schörghuber mit Sitz im bayerischen Ampfing erweitert sein In-House-Bildungsangebot und eröffnet einen rund 400m² großen Ausstellungs- und Schulungsbereich. Herzstück ist dabei die offene Werkstatt für praxisorientierte Montage- und Anwender-Workshops.

Architektur und Handwerk sind maßgeblich vom technischen Fortschritt geprägt: Anforderungen an Bauteile werden immer höher, Lösungen immer komplexer. Ständig ändern sich rechtliche Rahmenbedingungen und auch Liefer- und Montagezeiten werden immer kürzer. Dabei stets auf dem Laufenden zu bleiben ist ein wichtiger Erfolgsfaktor. Bereits 2016 etablierte der Hersteller von Spezialtüren am Produktionsstandort in Ampfing einen rund 450m² großen Produktausstellungs- und Schulungsbereich. Jetzt stellt Schörghuber der Anwenderpraxis auf zusätzlichen 400m² eine ganze Messehalle zur Verfügung. Darin befinden sich eine Vielzahl von Türexponaten sowie eine offene Werkstatt für Montage- und Anwender-Workshops. Ein integrierter Cateringbereich sorgt für eine angenehme Gesprächsatmosphäre in den Pausen oder nach dem Workshop.

Schörghuber präsentiert in diesem neuen Bereich Architekten, Verarbeitern und Händlern, aber auch interessierten (Berufs-)Schülerinnen und Schülern, das vielfältige Angebot an Spezialtüren. Kern der neuen Ausstellungshalle sind die drei sogenannten Burgen – übermannshohe Ausstellungskuben, in denen diverse Türelemente für Schulen und Kindergärten, Kliniken und Labore sowie Hotels und Wohngebäude verbaut sind. Zu sehen sind insgesamt 16 Exponate. Darunter eine geprüfte barrierefreie Tür, eine hochschalldämmende Brandschutzverglasung, die Schörghuber Cleanroom-Tür für Reinräume, eine XXL-Schallschutz-Schiebetür oder eine Premium-Eingangstür für den gehobenen Wohnungsbau sowie viele weitere Exponate. Neben den Türen zeigt Schörghuber zahlreiche Varianten der Oberflächenbeschichtungen sowie eine breite Auswahl an Zargen für einfache und schnelle Montagen. Auch im Fokus der Ausstellung stehen die Themen Flächenbündigkeit und Transparenz, die in der Architektur eine immer wichtigere Rolle spielen.

Seit Frühjahr 2022 finden die ersten Veranstaltungen in den neuen Räumlichkeiten statt. Geschäftsführer der Schörghuber KG, Jürgen Ruppel (re. im Bild neben Exportleiter Matthias Görres), fasst die Entwicklung zusammen: „Mit unserem erweiterten Schulungsangebot verbinden wir Theorie mit lebendiger Praxis. Wir freuen wir uns sehr, dass wir unseren Geschäftspartnerinnen und -partnern nun diesen einzigartigen Service bieten können!“

Schörghuber Spezialtüren GmbH & Co Betriebs KG

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Wandres GmbH micro-cleaning
Bild: Wandres GmbH micro-cleaning
Teamwork für die automatisierte Reinigung von Akustikplatten

Teamwork für die automatisierte Reinigung von Akustikplatten

Bei der Herstellung von Akustikplatten werden Löcher oder Schlitze in Rohplatten gefräst. Moderne CNC-Maschinen ermöglichen hier eine hohe Präzision und Passgenauigkeit. Probleme bereiten jedoch die entstehenden Späne und Stäube: Sie verstopfen die feinen Vertiefungen und müssen vor der Auslieferung und Montage entfernt werden. Die österreichische Firma Teamwork hat gemeinsam mit dem Stegener Unternehmen Wandres micro-cleaning eine Lösung gefunden, mit der die Platten automatisiert und zuverlässig gereinigt werden.

Bild: SCM Group Deutschland GmbH
Bild: SCM Group Deutschland GmbH
Wenn die Säge  blitzschnell verschwindet

Wenn die Säge blitzschnell verschwindet

Für SCM ist Digitalisierung der Oberbegriff. „Sie zieht sich durch alle Bereiche hindurch. Wir bringen einen Produktionsflow auf industriellem Niveau ins Handwerk hinein“, sagte Christopher Moore, Vertriebsleiter Deutschland, am 16. November auf den SCM Innovationstagen in Nürtingen. Dort wurden die Neuheiten gezeigt, mit denen das Unternehmen schon in Mailand auf Xylexpo 2022 viel Publikumslob geerntet hat – fürs vorausschauende Sicherheitssystem für Kreissägen bis hin zu einem kompakten Bearbeitungszentrum mit drei Achsen.

Bild: Reichenbacher Hamuel GmbH
Bild: Reichenbacher Hamuel GmbH
Auf Knopfdruck Haus

Auf Knopfdruck Haus

Wohnraum ist knapp und wird immer teurer. Der Holzbau hat sich inzwischen weltweit im Bauwesen einen wichtigen Platz erobert, vor allem mit Blick auf umweltgerechtes Bauen. Bei Reichenbacher Hamuel fand dazu Anfang November ein Expertentreff unter dem Motto „Auf Knopfdruck Haus!“ statt. Die Resonanz war groß, denn zu den Aspekten der Nachhaltigkeit sowie zur Frage, wieviel Individualität sich eine Gesellschaft im Hinblick auf knappe Ressourcen noch leisten kann, gab es viele interessante Statements.

Bild: Leitz GmbH & Co. KG Werkzeugfabrik
Bild: Leitz GmbH & Co. KG Werkzeugfabrik
Eine Frage der Philosophie

Eine Frage der Philosophie

Beim Plattenaufteilen gilt der Einsatz von Kreissägeblättern auf Plattenaufteilsägen als klassische Bearbeitungsvariante. Alternativ können Anwender auch Schaftfräser verwenden. Je nach Fertigungsmenge und Individualisierungsgrad muss abgewägt werden, welches für den individuellen Anwendungsfall das wirtschaftlichere Bearbeitungsverfahren sein kann. Leitz bietet mit seinem breiten Produktprogramm für beide Fertigungsverfahren Lösungen, die durch Qualität, Performance und Produktivität überzeugen.

Bild: TeDo Verlag GmbH
Bild: TeDo Verlag GmbH
„Die Nesting-Maschine muss her „

„Die Nesting-Maschine muss her „

„Wie lassen sich Fertigungsabläufe optimieren?“ Diese Frage stellen sich Ernestine Jungbeck und ihr Sohn Norbert von der Schreinerei Küchenstudio Jungbeck immer wieder. „Man muss heute so viel automatisieren und digitalisieren, wie es nur geht“, davon sind die Schreinermeisterin und der Schreinermeister überzeugt. Aber das funktioniert nur mit einem gut abgestimmten Maschinenkonzept. „Nesting gehört bei uns unbedingt dazu.“