Parkettmarkt in Deutschland

2021 ungebremst gewachsen

Bild: Branchenradar.com Marktanalyse GmbH | Parkett in Deutschland 2022

Parkettböden wurden auch im vergangenen Jahr verstärkt nachgefragt. Laut aktuellem Branchenradar ‚Parkett in Deutschland‘ erhöhten sich im Jahr 2021 die Herstellererlöse insgesamt um 6,7% gegenüber Vorjahr auf rund 578Mio.€. Im Gegensatz zu 2020 wurde das Wachstum aber vor allem von steigenden Verkaufspreisen angeschoben. Im Mittel erhöhte sich das Preisniveau im Jahresvergleich um rund 6%. Erlöszuwächse gab es in allen Produktgruppen. Im Vergleich zum Vorjahr wuchs etwa der Umsatz mit Zweischichtparkett um acht und mit Dreischichtparkett um 6%. In beiden Fällen kamen die entscheidenden Wachstumsimpulse von Landhausdielen. Der überwiegende Teil des Wachstums war im Objektneubau verortet. Der Renovierungsmarkt sowie das Privatkundengeschäft entwickelten sich mehr oder weniger seitwärts. Der Wettbewerb war im vergangenen Jahr vom Kampf um Platz zwei geprägt. Laut der Studie waren Hamberger, Tarkett und Schulte – absatzseitig – jeweils nur noch durch 0,1 Prozentpunkte voneinander getrennt. Vorne weg verteidigte die Bauwerk-Gruppe die Marktführerschaft souverän.

Branchenradar.com Marktanalyse GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: TeDo Verlag GmbH
Bild: TeDo Verlag GmbH
Maschine läuft auf Knopfdruck

Maschine läuft auf Knopfdruck

Maschinen mit hohem Automatisierungsgrad und möglichst großem Kundennutzen liegen in der Holzbearbeitung im Trend. Davon ist Denis Lorber, Leiter Forschung & Entwicklung von Holz-Her in Nürtingen, überzeugt. Ein Programmwechsel der Maschine sollte im Prinzip per Knopfdruck möglich sein. „Der Kunde möchte in der Regel die fertig eingestellte vorpositionierte Maschine. Früher war das ein Alleinstellungsmerkmal großer Industriemaschinen. Heute gilt das für alle Baureihen – runter skaliert bis hin zu Einstiegsmaschinen. Nicht zuletzt sorgt ausgeklügelte Antriebstechnik dafür, dass Holz-Her-Maschinen weltweit in der Topklasse der Holzbearbeitung spielen.