- Anzeige -
- Anzeige -
Lesedauer: 5 min
22. Juli 2020
Profiler der Fußbodenfertigung
Doppelendprofiler sind Maschinen, die Homag so konstruiert hat, dass nahezu unbegrenzte Bearbeitungsmöglichkeiten für unterschiedliche Werkstoffe in der Fußbodenfertigung offen stehen. Ob Korkbodenelemente, Linoleum- oder Furnieroberflächen, Laminatböden als Holz- oder Fließendekor oder auch SPC- sowie LVT-Fußböden - die Liste ist lang. Doppelendprofiler gibt es in drei Baureihen. Kurzum: Sie werden allen Produkt- und Marktanforderungen für eine effiziente Fußbodenfertigung gerecht.
 Die Transportsysteme von Homag, angepasst an die Anforderungen und Teileabmessungen
Die Transportsysteme von Homag, angepasst an die Anforderungen und TeileabmessungenBild: Homag Group AG

Homag unterscheidet ihre Doppelendprofiler für die Fußbodenfertigung in drei Baureihen. Die Maschinen Tenonteq D-500, Tenonteq D-600 und Tenonteq D-800 decken die gesamte Bandbreite der Fußbodenprofilierung ab. Es besteht die Wahl zwischen maximalen Vorschubgeschwindigkeiten von 80 bis 300m/min., sowie Bestückungen mit bis zu zwölf Aggregaten, oder auf Wunsch auch mehr. Bei der Maschinensteuerung besteht die flexible Möglichkeit die Maschine autonom mit der Homag powerTouch – Steuerung, oder einer Siemens Steuerung zu bedienen. Die standardmäßige, umfangreiche Ausstattung der Maschinen, garantiert eine immer gleiche, hochwertige Produktqualität.

So ist zum Beispiel bei allen Baureihen ein Einlaufsystem für den spannungsfreien Einlauf der Dielen integriert und es kommt die bewährte und präzise rollende Blockgliederkette als Transportsystem zum Einsatz. Entsprechend den Anforderungen der Kunden und der Werkstückabmessungen hat Homag verschiedene Transportsysteme im Programm. Hier ist z.B. das patentierte Magnetic Chain System (MCS) für Geschwindigkeiten >100m/min., sowie an die Kundenanforderungen angepasste Kettenplatten zu nennen. Diese schaffen für die Profilierung der Fußbodenelemante eine perfekt abgestimmte Lösung. Ganz egal ob sie breit oder schmal sind, oder es sich um Laminat, Parkett, LVT oder SPC handelt.

Tenonteq D-500 profiLine - Einstiegsmaschine in die Fußbodenfertigung mit einem Vorschub von bis zu 100m/min
Tenonteq D-500 profiLine – Einstiegsmaschine in die Fußbodenfertigung mit einem Vorschub von bis zu 100m/minBild: Homag Group AG

Multifunktionaler und wirtschaftlicher Start in die Fußbodenfertigung

Die Einstiegsmaschine von Homag ist der Tenonteq D-500 profiLine. Er wird hauptsächlich für die Fertigung von SPC, LVT und Parkett Fußbodenelementen mit einer Vorschubgeschwindigkeit von bis zu 100m/min eingesetzt. Durch den modularen Aufbau ist dieser Doppelendprofiler für heutige und zukünftige Aufgaben gerüstet. Die bis zu zwölf Bearbeitungsaggregate sind ab Werk nach Bedarf frei bestückbar.

Kompakte und flexible Lösung im mittleren Anforderungsbereich

Die nächste, mittlere Leistungsklasse bei Homag, zeigt den Doppelendprofiler Tenonteq D-600 profiLine, mit einer maximalen Vorschubgeschwindigkeit von 130m/min. Dies ist durch den Einsatz der patentierten Magnetkette möglich. Zusätzlich zum Einstiegsmodell können bei dieser Baureihe weitere Optionen wie horizontal verstellbare Oberdrücke, digitale Anzeiger zur einfachen Positionierung der Bearbeitungsaggregate inkl. Werkzeugdatenverrechnung oder Maschinenverlängerungen für eine zusätzliche Kantenbeschichtung ausgewählt werden. Diese wirtschaftliche Lösung, die keine Wünsche offenlässt, kann für die Profilierung von LVT, SPC, Parkett und Laminat eingesetzt werden.

Tenonteq D-600 profiLine - wirtschaftliche Lösung, die keine Wünsche offenlässt und Vorschub bis 130m/min mit patentierter Magnetkette
Tenonteq D-600 profiLine – wirtschaftliche Lösung, die keine Wünsche offenlässt und Vorschub bis 130m/min mit patentierter Magnetkette Bild: Homag Group AG

Highend-Lösung für die Fußbodenfertigung

Als maximale Ausbaustufe hat Homag den Tenonteq D-800 powerLine für höchste Ansprüche und Leistungen im Programm. Diese Baureihe kann komplett flexibel zusammengestellt und nach kundenspezifischen Anforderungen konstruiert werden. Um Rüstzeiten zu reduzieren, ist es in dieser Hightech-Variante unter anderem möglich, eine vollautomatische Umrüstung aller Bearbeitungsaggregate auf die davor definierten Positionen durchzuführen. Der Maschinenstillstand reduziert sich dadurch auf ein Minimum, was Geld und Zeit spart. Mit überaus positiven Folgen auf die Anlageneffektivität. Bei maximalen Vorschüben von bis zu 300m/min kommt auch hier die patentierte Magnetkette zum Einsatz und ist speziell für die Profilierung im High-End Bereich von LVT, SPC, Parkett und Laminat Fußbodenelementen geeignet.

Bei allen Maschinen sind die Bearbeitungsaggregate jeweils horizontal und vertikal mit großen Verstellwegen ausgestattet und stufenlos schwenkbar. Es besteht die Möglichkeit, für Anwendungen im Bereich von Laminat und SPC fein einstellbare Stütz- und Druckschuhe zu montieren, die die perfekte Profilgenauigkeit unter harten Bedingungen garantieren und zusätzlich die Kette vor Verschleiß durch Staub schützen.

Abgesehen von Maschinen zur Profilierung von Fußbodenelementen erstellt Homag komplette Anlagenkonzepte ganz nach den Wünschen ihrer Kunden. Der Aufbau der Anlagen ist frei nach Aufgabenstellung und Platzverhältnissen realisierbar. Egal ob Neuanlage oder Anlagenerweiterung, Homag lässt ihre Erfahrung und ihr Wissen aus über 1.000 Fußbodenanlagen weltweit in die Planung einfließen und gibt die Erfahrung an seine Kunden weiter.

Homag Group AG
http://www.homag.de

Das könnte Sie auch interessieren