Anzeige

Anzeige

Anzeige

Lesedauer: 3 min
15. Juli 2021
Surfacing the Future
Ein neues Produkt vorzustellen ist in der aktuellen Zeit nicht einfach. Dieser Situation geschuldet und durch den Ausfall der Interzum konnte DTS Systemoberflächen ihre Elesgo-Oberflächenneuheiten zum ersten Mal seit über zehn Jahren nicht im gewohnten Rahmen auf einer Präsenzmesse zeigen. Stattdessen wurden Trends, Technologien und Oberflächenneuheiten in diesem Jahr in einer unternehmenseigenen Hybrid-Messe der Elesgo-Cube, die vom 7. Juni bis zum 2. Juli 2021 stattgefunden hat, vorgestellt.
Bild: DTS Systemoberflächen GmbH

Unter diesen Umständen war der Schritt zur Online-Messe nur logisch, da es nur Sinn macht alle technischen Möglichkeiten zu nutzen, bis wir uns wieder persönlich treffen können. Die Elesgo-Cube-Plattform ist in die Unternehmens-Website laminate.de integriert und bot allen Interessierten die Möglichkeit sich einen Messe-Termin zu sichern. Unter den vorgestellten Neuheiten war unter anderem die neue Elesgo-Ghost-Skin-Oberfläche. Dieses transparente Overlay Elesgo Ghost Skin, welches mitunter die gestaltungsflexibelste Oberfläche des Unternehmens ist, ermöglicht fast alle Oberflächendekore und -strukturen mit der Qualität und Beständigkeit der Elesgo-Oberfläche auszustatten. Das transparente Overlay ermöglicht im Anwendungsbereich der Direktkaschierung, der HPL- und Kurztaktverpressungen jede Dekoroberfläche mit der bekannten Beständigkeit der Elesgo-Beschichtung in der Stückzahl ‚1‘ herzustellen. Das Besondere des Ghost Skin Overlays ist, dass es sich sowohl auf Melamin beschichteten Oberflächen aufpressen lässt als auch auf andere Materialen wie Aluminium- und Metalloberflächen oder Furniere.

Weil sich Elesgo-Oberflächen gerade durch ihre Optik und Haptik auszeichnen, hat jeder Teilnehmer nach der erfolgreichen Anmeldung ein einzigartiges Musterpaket zugesandt bekommen – den Elesgo Cube mit Muster zum Anfassen und Bestaunen. Im Messegespräch wurden dann alle Neuheiten vom Teilnehmer aus dem Cube genauestens unter die Lupe genommen und von DTS in allen Einzelheiten vorgestellt. Darüber hinaus konnten die Teilnehmer der Messe die Neuheiten bereits in ihren Anwendungsbereichen im virtuellen Showroom des Unternehmens bestaunen. Von Küchenfronten und -arbeitsplatten über Wandpaneele im Bad bis hin zu Außenfassaden; die Weiterverarbeitung der Elesgo-Oberflächen umfasst ein weites Spektrum an Anwendungsbereichen.

Das Besondere an der Elesgo Cube ist, dass es als Portal nach der Messe nicht wieder verschwinden wird, sondern auch in Zukunft als nützliches Tool mit weiteren Angeboten für Einzeltermine oder Vortragsreihen bespielt wird. So können Beratungstermine gebucht oder an Vortragsreihen zu den verschiedensten Themen teilgenommen werden. Denn bei DTS steht der Kundenservice an oberster Stelle und auf diese Art kann dem Kunden bei Fragen rund um die Elesgo-Oberflächen unterstützend zur Seite gestanden werden. Auch der virtuelle Showroom wird nach der Messe auf der Website für jedermann frei zugänglich sein und weiterhin mit Neuheiten bestückt werden.

DTS Systemoberflächen GmbH
www.laminate.de

Das könnte Sie auch interessieren

Bild: Adler-Werk Lackfabrik
Bild: Adler-Werk Lackfabrik
„Abfall ist kein Müll“

„Abfall ist kein Müll“

Nachhaltige Produkte eröffnen eine klassische Win-Win-Situation für Holzverarbeiter, sagt Dr. Albert Rössler, Geschäftsleiter Forschung & Entwicklung beim österreichischen Lackhersteller Adler: Sie eröffnen neue Geschäftsfelder und ermöglichen gleichzeitig mehr Sicherheit und Effizienz im Verarbeitungsprozess. In unserem Gespräch erzählt Dr. Rössler darüber hinaus von den vielfältigen Facetten der Nachhaltigkeit, den Herausforderungen im Entwicklungsprozess und dem faszinierenden Konzept der Kreislaufwirtschaft.

Bild: Barth GmbH
Bild: Barth GmbH
Vorteile der Korpuseinrichtung

Vorteile der Korpuseinrichtung

Seitdem die Multifunktionspressen der oberbayrischen Firma Barth weltweit in Handwerks- und Industriebetrieben Einzug gehalten haben, wurde unermüdlich an der Weiterentwicklung und Perfektion von alltagstauglichem Zubehör für eben diese Pressen gearbeitet.

Bild: Wemhöner Surface Technologies
Bild: Wemhöner Surface Technologies
„Wir sind weltweit Nummer 1 bei Kurztaktpressen-Anlagen“

„Wir sind weltweit Nummer 1 bei Kurztaktpressen-Anlagen“

Wemhöner Surface Technologies gilt als der weltweit führende Anlagenbauer für Kurztaktpressen zur Oberflächenveredelung und die 3D-Variopress-Beschichtung für dreidimensionale Möbelkomponenten. Das 1925 gegründete Familienunternehmen wird seit 1987 in dritter Generation von Heiner Wemhöner geleitet und ist mehrfach für seine Innovationsfähigkeit ausgezeichnet worden. Neben der 2018 um eine neue Produktionshalle erweiterten Fertigung am Stammsitz Herford betreibt der Maschinenbauer zwei Produktionsstätten im chinesischen Changzhou und beschäftigt insgesamt 500 Mitarbeiter. Wir sprachen mit dem geschäftsführenden Gesellschafter Heiner Wemhöner über die Marktentwicklung und Unternehmensausrichtung.

Operation am 
offenen Herzen

Operation am offenen Herzen

Eine Operation am offenen Herzen ist risikobehaftet – ähnlich wie die Umstellung der Produktionssoftware im laufenden Betrieb eines Möbelfabrikanten. Für das progressive Traditionsunternehmen Assmann Büromöbel GmbH & Co. KG vollzog sich dieser Wechsel in Zusammenarbeit mit den Spezialisten für Fertigungssoftware von Profilsys vollkommen problemlos. Und nebenbei erwies sich das neu installierte System während der Corona-Pandemie als äußerst vorteilhaft.

Bild: Leitz GmbH & Co. KG Werkzeugfabrik
Bild: Leitz GmbH & Co. KG Werkzeugfabrik
Fügemesserkopf &
Kompaktzerspaner

Fügemesserkopf & Kompaktzerspaner

In Sachen Nachhaltigkeit, Effizienz und Qualität setzt der leichte und leise Diamaster WhisperCut Fügemesserkopf von Leitz seit Jahren Maßstäbe. Jetzt ist daraus eine komplette Systemfamilie entstanden. Mit den verfügbaren Produktvarianten, darunter auch eine mit integrierter HSK 32 R Schnittstelle, sind Anwender künftig in der Lage bestehende Fügekonzepte und Kosten zu optimieren. Auch beim Zerspanen gibt es jetzt Potenzial für geringere Kosten. Dafür sorgt der neue Kompaktzerspaner DT Premium. Damit lassen sich Werkzeugwechsel und Stillstände deutlich reduzieren und sein Einsatz in der Losgröße-1-Fertigung ermöglicht sogar Kosteneinsparungen von bis zu 20 Prozent.

Anzeige