Kompakt und leistungsstark

Bild: Makita Werkzeug GmbH

Mit der DLS211ZU bietet Makita, Ratingen, eine Akku-Kapp- und Gehrungssäge samt zweimal 18V-Antrieb an. Serienmäßig ausgestattet ist die DLS211ZU mit einem Bluetooth-Adapter für das Autostart-Wireless-System (AWS). Dieser verbindet sich drahtlos mit den AWS-fähigen Akku-Staubsaugern DVC154L oder DVC864L, die beim Einschalten der Maschine automatisch starten. Überzeugen will die Akku-Kapp- und Gehrungssäge zudem durch hohe Schnittleistung (107 x 363 mm) bei kompakter Bauweise. Durch den doppelten Zugmechanismus kann die Säge auch bei beengten Raumverhältnissen an der Wand stehen. Durch vierfach gelagerte Linearkugellager lässt sich die Säge leicht und exakt führen. Die Einstellung der Neigung sowie Gehrung erfolgt stufenlos und werkzeuglos. Dabei ist die Neigung im Winkel von 0 bis 48° nach rechts und links möglich, sodass auch Hinterschnitte möglich sind. Gehrungsschnitte sind stufenlos nach rechts und links bis 60° einstellbar. Das Fixrasten der gängigen Gehrungswinkel gestattet schnelle, präzise Schnitte. Ein Plus bei Schnittbild, Sicherheit und Präzision bietet die Automatic torque Drive Technology (ADT), mit der die Drehzahl automatisch nach Anforderung reguliert wird. Die DLS211ZU hat ein Gewicht von 31,3kg (mit zwei BL1860B Ak-kus 18V/6,0Ah) und ist dank der Bauweise aus Aluminiumdruckguss für den Baustelleneinsatz geeignet.

www.makita.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Gataric Fotografie
Bild: Gataric Fotografie
Holzkopf im allerbesten Sinne

Holzkopf im allerbesten Sinne

Im Technologie- und Gewerbepark Eberswalde in der Nähe von Berlin entsteht das größte Holzmodulwerk Deutschlands – die neu entstandene Marke timpla der Renggli Deutschland GmbH setzt mit einer Produktionsfläche von 20.000m² neue Maßstäbe für die Fertigung klimafreundlicher und mehrgeschossiger Gebäude. Grund genug für ein Gespräch mit Geschäftsführer Roland Kühnel über die künftige Rolle von Holzmodulen beim Bau nachhaltiger Häuser.

Bild: Barbaric GmbH
Bild: Barbaric GmbH
Traditionelle Türen, 
moderne Maschinen

Traditionelle Türen, moderne Maschinen

Das 1936 gegründete Familienunternehmen Nießing aus dem Münsterland fertigt hochwertige Türen für den Innenbereich in exklusiver Möbelqualität. Ob massiv, furniert, HDF lackiert oder mit Alueinlage – der traditionsreiche Tischlerbetrieb setzt dabei auf hochmoderne Maschinen und Anlagen aus dem Hause Barbaric.

Bild: Universal Robots (Germany) GmbH
Bild: Universal Robots (Germany) GmbH
Sensible Multitalente

Sensible Multitalente

Ob bohren, beladen oder schleifen – in der Holzbearbeitung lassen sich dank modernster Technik Aufgaben an kollaborierende Roboter delegieren, die bisher von geschultem Personal ausgeführt werden mussten. Durch den Einsatz der sogenannten Cobots entlasten Betriebe ihre Mitarbeiter von monotonen, zeitraubenden und anstrengenden Arbeitsschritten. So können sich die Fachkräfte verstärkt den anspruchsvollen Seiten ihres Handwerks widmen. Kurze Amortisationszeiten und eine einfache Handhabung machen die flexiblen Helfer selbst für kleine und mittlere Betriebe attraktiv, wie Beispiele aus der Praxis zeigen.