Bild: Robert Kittel
Alles machbar

„Für die im Möbelbau mögliche Vielfalt braucht es eine flexible Oberflächenbearbeitung“, meint Bernd Maschmeier. Das Diagonalschleifverfahren von Kündig habe deshalb sofort sein Interesse geweckt, berichtet der Inhaber von Maschmeier Objekteinrichtungen.


Das mit der Vielfalt scheint bei dem Objekteinrichter aus Hüllhorst-Tengern besonders zutreffend zu sein. „Vom Melkschemel bis zur Schiffsinneneinrichtung ist bei uns alles machbar“, beschreibt sie Maschmeier. „Wir arbeiten ab und an auf Schiffen, wo wir es auch mit Werkstoffen zu tun haben, die manche Leute noch nie gesehen haben. Das Know-how, das man sich hier zum Beispiel zu verschiedenen Klebern erarbeiten muss, ist schon eine Herausforderung. Außerdem machen wir natürlich Büro, Hotel oder Gastronomie, arbeiten für Kollegen und Privatleute.“ Das 1995 in Bad Oeynhausen gegründete Unternehmen zog 2009 nach Hüllhost-Tengern um, seither steht mehr Platz zur Verfügung.


„Was die Maschinen betrifft, sind wir für einen Handwerksbetrieb sehr ordentlich aufgestellt. Es geht auch gar nicht anders. In der Umgebung war ich einer der ersten in unserer Betriebsgröße – bis 15 Mann – mit einer CNC.“ Klar mache er sich ständig Gedanken über Qualitätsoptimierungen: „Uns bleibt nichts anderes übrig, als uns durch Qualität und Know-how von den anderen abzusetzen. Das Diagonalschleifsystem hat mich deshalb interessiert, und es passt. Kurze Zeit später haben wir auch eine Kantenschleifmaschine von Kündig gekauft.“

 

Auftrag bewältigt


Wie so oft, gab es einen bestimmten Anlass für die Investition in zeitgemäße Schleiftechnik: „Wir haben die Breitbandschleifmaschine für einen Auftrag im Schiffsbau angeschafft“, berichtet Maschmeier. „Eine Bodenbeplankung, für die das Diagonalschleifen vorteilhaft war. Seither nutzen wir sie immer öfter.“ Was gar nicht so selbstverständlich sei: Die Mitarbeiter haben eben ihre Gewohnheiten, lacht er. In seinem Fall eine ungewöhnliche Liebe zu den eher mühsamen, zeitraubenden Exzenterschleifern. „Manche der etwas älteren Mitarbeiter neigen zu: ,Wenn der Chef nicht kuckt, nehme ich den Exzenter‘. Aber ich kaufe die Maschine, mit der vieles besser geht, doch nicht dafür, dass sie rumsteht“, bringt er es auf den Punkt. Da seien die jüngeren Mitarbeiter flexibler, sie hätten sich die Vorteile rasch zu eigen gemacht: „Sie sind offener. Und so wird das, was sie mit der Maschine machen, immer besser, eine schöne Qualität. Bei uns ist ja keine Arbeit wie die andere, da ist die Flexibilität der Kündig gut.“

 

Nachgerüstet


Maschmeier geht mit der Zeit, was heute auch strukturierte Oberflächen bedeutet. „Im Luxusyachtbau ist Eiche gebürstet momentan der Renner. Die ersten Sachen haben wir noch von Hand gemacht, aber das war nicht gleichmäßig genug. Jetzt wird das besser: Wir haben nachgerüstet und arbeiten mit einer Bürste“, bezieht er sich auf eine immer häufiger gewünschte Option der Kündig Brilliant-1 1350-CEd-L. „Viele Kollegen haben zwar spezielle Bürstmaschinen, aber die sind alle sehr schmal. Die kommen jetzt zu uns, weil wir bis 1,30 m bürsten können und das auf der Kündig auch noch besser wird.“ Mit den beiden Schweizer Schleifmaschinen hat er gute Erfahrungen gemacht. „Außerdem hatten wir sofort einen guten Draht zu Kündig. Die Maschinen bewähren sich, ich bin nicht unzufrieden. Hierzulande ist das schon ein Lob, so sind die Ostwestfalen eben. Werten Sie‘s mal als solches: als großes Lob.“


www.kundig.de


www.maschmeier-objekteinrichtungen.de

 


 

 

Diesen Beitrag und weitere interessante Beiträge finden Sie in HOB 5.2018:

18_5_TS_HOB_188.jpg
 
Gerne können Sie HOB 5.2018 bestellen:

per mail:  cedra@agt-verlag.de  
oder über das Kontaktformular


agt agile technik verlag gmbh
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

 

agt_logo_200_60.png

spacer
VORSCHAU >>>

 

IM FOKUS

18_6_Fokus_HOB-Day_154.jpg

Gut abschneiden
-
,Der Plattenzuschnitt ist für das Gros der holzbe- und -verarbeitenden Betriebe ein Muss. Mit Vorträgen und einer angeschlossenen Ausstellung präsentiert daher der 2. HOB-Day am 17. Oktober in Calw aktuelle Lösungen zum Sägen und Nesten plattenförmiger Werkstoffe.  ...


 [weiter lesen] 

spacer
Mediadaten 2018
TS_HOB_Mediadaten_2018_154.jpg
spacer
Marktübersicht Plattenaufteilsägen 2018
12_1_Tabellenausschnitt.jpg
spacer
Marktübersicht  2017
CNC-Stationär-bearbeitungstechnik
13_TABELLE_CNC_start_154_10.jpg
spacer
Marktübersicht Breitbandschleifen
13_7_SCHLEIF_TABELLE_154_11.jpg
spacer
Social Bookmarks
Hier können Sie diese Seite Ihrem Portal dazufügen
Diese Seite zu Mister Wong hinzufügenDiese Seite bei del.icio.us hinzufügenBei Linkarena verlinkenBei Windows Live verlinkenBei Blinklist verlinkenBei digg verlinkenBei Furl verlinkenBei Google Bookmarks verlinkenBei Webnews verlinkenBei Yahoo My Web 2.0 verlinken

HOB Die Holzbearbeitung online - Fertigungstechnische Fachzeitschrift für die Holzbearbeitung

Online Werbung @ HOB