Bild: Becker CNC Maschinen
(Fast) fliegend stapeln

Das Stapeln von Plattenpaketen, die von einer Zuschnittsäge bereitgestellt werden, ist eine kräftezehrende Arbeit. Die Polypoint-Anlage der Firma Becker CNC Maschinen aus Bad Sassendorf lässt die Pakete auf Luft zu ihren Stapelplätzen gleiten – der Mitarbeiter muss sie dafür nur kurz anschieben.


Ein zugeschnittenes Plattenpaket muss häufig vom Sägentisch zu einer Transporteinheit befördert werden. Dort wird es zum Beispiel sortenrein gestapelt, was wiederum mehrere Transporteinheiten erfordert. Typisch hierfür sind mehrere Rollenbahnen auf Scherenhubtischen, die zum Teil mit schwerer Handarbeit beschickt werden. Nicht selten ist ein zweiter Mann erforderlich, was zu Leerlauf bei der Säge führen kann. Eine begrenzte Zahl an Stapelstellen kann zudem eine eingeschränkte Zahl an Formaten bei der Schnittoptimierung bedingen. Höhere Verschnittmengen können die Folge sein. Eine Lösung dafür gibt es nun mit der Polypoint-Anlage von Becker CNC Maschinen.

 

Einfach anschieben


Mit Polypoint gleiten die Plattenpakete von der Säge auf Luftkissentischen direkt zu ihren Stapelplätzen. Einfach angeschoben, ohne großen Kraftaufwand. Nicht nur linear, sondern auch in beliebigen Winkeln geführt. Die beliebig lange Luftkissenbahn führt die Polypoint-Anlage an vielen Stapelstellen entlang – 15 und mehr Plätze sind kein Problem. Ist der Stapel zu seiner Stapelstelle geführt worden, wird er hier auf die Transporteinheit geschoben. Diese wird von einem Scherenhubtisch bis auf fünf Millimeter unter Tischhöhe gehoben – so kann der Stapel leicht verschoben werden. Für den nächsten Stapel fällt der Hubtisch um die Stapelhöhe ab. Die Hubtische selbst werden in Gruben im Hallenboden installiert, deren Tiefe die Bauhöhe der Hubtische bestimmt. So werden Stapelhöhen erreicht, die der Arbeitshöhe der Säge entsprechen. Die Oberfläche der Hubtische ist bündig zum Hallenboden, ein einfaches Flurförderfahrzeug ist so für den Abtransport voller Stapel ausreichend.

 

Exakt stapeln


Roboter oder Beschickeinheiten benötigen saubere Stapel: kantengerade, nicht verdreht und im Stapelbild in genauem Maßbezug zur Transporteinheit stehend. Jede Stapelstelle der Polypoint ist mit manuell auf Rasterpositionen einstellbaren seitlichen Einstellschienen ausgerüstet, die dafür sorgen, dass alle Platten seitlich exakt übereinander liegen. Ein rechtwinklig am Seitenanschlag angebrachter motorischer Stopper, in der Entfernung zum Bediener einstellbar, sorgt dafür, dass die Platten auf das gleiche Tiefenmaß geschoben werden.


Ein Paket wird so über die Luftkissenbahn bis an die Stapelstelle gebracht, passend gedreht und – gegen die Anschlagschiene gedrückt – bis an den Stopper auf den Hubtisch geschoben. Werden Stapelbilder gewünscht, kommen erst die Pakete an die Seitenschiene, danach folgt jede weitere Reihe. Dass die Pakete dabei bündig mit schon liegenden Paketen abschließen, wird manuell geprüft. Danach bedarf es eines Impulses über den Knieschalter, damit der Hubtisch tiefer fährt und durch einen Lichtimpuls wieder gestoppt wird. Wird ,Tiefstlage des Hubtisches erreicht‘ signalisiert, ist nur noch eine Lage aufzuschieben und die Palette auszutauschen.


Um die Beschickung mehrerer Stapelstellen möglichst effektiv zu gestalten, sind diese gleichmäßig seitlich und vor der Säge aufgeteilt. Die Luftbahn ist jeweils rechtwinklig angeordnet, der Packer befindet sich im Innenraum. So können auf engem Raum 15 oder mehr Stapelstellen optimal bedient werden – der zur Verfügung stehende Platz setzt das Limit.


www.becker-maschinen.de

 

 

Diesen Beitrag und weitere interessante Beiträge finden Sie in HOB 10.2018:

 

 18_10_TS_188.jpg
 
Gerne können Sie HOB 10.2018 bestellen:

per mail:  cedra@agt-verlag.de  
oder über das Kontaktformular


agt agile technik verlag gmbh
Teinacher Straße 34
71634 Ludwigsburg

Vertrieb, Frau Beate Cedra
Tel.: 07141/22 31-56

 

agt_logo_200_60.png

spacer
VORSCHAU >>>

 

IM FOKUS

18_9_FOKUS_kleiberit_154.jpg

Oberflächenveredelung mit Mehrwert
-
Erst die richtige Oberfläche macht ein Möbelelement zu etwas Besonderem. Aber nicht die Optik allein ist entscheidend. Auch die Weiterverarbeitungs- und Gebrauchseigenschaften sind von großer Bedeutung:
Kratz- und Stoßfestigkeit, Chemikalienbeständigkeit, Feuchte- und Wechselklimabeständigkeit bis hin zur Farbpräzision.
Die Technologie Kleiberit Hotcoating verbindet diese Eigenschaften. ...
 [weiter lesen] 

spacer
Mediadaten 2018
TS_HOB_Mediadaten_2018_154.jpg
spacer
Marktübersicht Plattenaufteilsägen 2018
12_1_Tabellenausschnitt.jpg
spacer
Marktübersicht  2017
CNC-Stationär-bearbeitungstechnik
13_TABELLE_CNC_start_154_10.jpg
spacer
Marktübersicht Breitbandschleifen
13_7_SCHLEIF_TABELLE_154_11.jpg
spacer
Social Bookmarks
Hier können Sie diese Seite Ihrem Portal dazufügen
Diese Seite zu Mister Wong hinzufügenDiese Seite bei del.icio.us hinzufügenBei Linkarena verlinkenBei Windows Live verlinkenBei Blinklist verlinkenBei digg verlinkenBei Furl verlinkenBei Google Bookmarks verlinkenBei Webnews verlinkenBei Yahoo My Web 2.0 verlinken

HOB Die Holzbearbeitung online - Fertigungstechnische Fachzeitschrift für die Holzbearbeitung

Online Werbung @ HOB