Alrun Uebing stellt Weltrekord an der Stock Saw auf

Bild: Bild: Stihl Timbersports

Es waren besondere Voraussetzungen, denen sich Deutschlands beste Sportholzfällerinnen und Sportholzfäller beim Amarok Cup 2020 in Mellrichstadt stellen mussten: Aufgrund von Covid-19 starteten die Timbersports Athleten ohne externes Publikum in die Saison 2020. Trotz der ungewöhnlichen Rahmenbedingungen lieferten sich die Athleten einen packenden Wettkampf bis zum großen Finale! Dort sicherte sich der amtierende Deutsche Meister Danny Mahr aus Sinntal den ersten Platz.

Für ein Highlight des Tages sorgte außerdem Alrun Uebing mit einem neuen Weltrekord von 9,60 Sekunden an der Stock Saw beim Damen-Wettkampf. „Bis die anderen Sportler mir zugerufen haben, was da gerade passiert ist, habe ich es gar nicht glauben können – ich glaube, es wird noch dauern, bis das bei mir angekommen ist“, zeigte sich Uebing nach dem Wettkampf überglücklich.

Danny Mahr erzielte zunächst eine Tagesbestzeit am Underhand Chop und hatte vor dem Finale an der Rennmotorsäge Hot Saw nur einen Punkt Rückstand auf seinen großen Kontrahenten, den sechsmaligen Deutschen Meister Robert Ebner. Im Finale sicherte sich Mahr aber das bessere Ergebnis. Mahr mit einer überragenden Zeit von 5,70 Sekunden sorgte Mahr für das gebührende „Finish“ eines großartigen Wettkampfs und sicherte sich damit Platz eins.„Ich hatte heute einfach ein gutes Gefühl und auch das nötige Quäntchen Glück – es war super“, fasste ein glücklicher Danny Mahr nach dem Wettkampf kurz zusammen.

Stihl Vertriebszentrale AG & Co. KG

Das könnte Sie auch Interessieren