| News
Lesedauer: 1 min
2. Oktober 2020
Förderaufruf: Recyclinggerechte Verwendung von Holz
Bild: Leon Klaßen

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) startet am 1. Oktober 2020 über das Förderprogramm Nachwachsende Rohstoffe den Förderaufruf ‚Recyclinggerechte Verwendung von Holz‘.

Der Förderaufruf zielt ab auf branchenübergreifende Lösungen im Cluster Forst und Holz, die einen Mehrwert für ressourceneffizienten Materialeinsatz, Kreislaufwirtschaft und damit für den Klimaschutz erzielen. Einbezogen werden soll die gesamte Wertschöpfungskette. Lösungsansätze aus dem Bereich der Digitalisierung und Industrie 4.0 sind dabei zu berücksichtigen.

Gefördert werden Vorhaben in zwei Modulen: 

  • Design for Recycling
  • Strategien und Techniken zur Erhöhung des stofflich verwertbaren Altholzaufkommens und des Altholzeinsatzes.

Ab sofort können bei der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) Projektskizzen eingereicht werden.

Die Einreichungsfrist endet am 31. März 2021.

Zum Einreichen von Projektskizzen steht die internetbasierte Plattform easy-Online zur Verfügung.

Details zum Ablauf des Antragsverfahrens sowie weitere Informationen bietet der „Leitfaden für das Einreichen von Skizzen und Anträgen“ der FNR.

| News
Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR)
www.fnr.de

Das könnte Sie auch interessieren

Handwerkskunst trifft Digitalisierung

Handwerkliche Präzisionsarbeit und leidenschaftliche Kreativität sind das Erfolgskonzept der Tischlerei Grömmer aus St. Roman in Österreich. Fest etabliert in der Einrichtungsbranche, ist das familiengeführte Unternehmen seit über 60 Jahren für seine Genauigkeit und Zuverlässigkeit bekannt. Fortschritt und Digitalisierung werden bei Grömmer großgeschrieben, so war der Schritt in Richtung 3D-Konstruktion und die Umstellung auf Solidworks und Swood vorprogrammiert. Betreut wird das Unternehmen von DPS Software.

mehr lesen
Vielseitige und komplette Kantenbearbeitung

Vielseitige und komplette Kantenbearbeitung

Zeit, die wohl wichtigste Ressource im modernen Tischlerbetrieb stand bei der Entwicklung des tempora-Maschinenkonzeptes im Fokus. „Kantenbearbeitung muss so schnell, einfach und effizient wie möglich sein“, haben sich der Entwickler der Felder-Gruppe in Hall (Tirol) gesagt. Um dies zu erreichen, vereinen die Tempora-Modelle die Kernkompetenzen Geschwindigkeit, Produktivität, Flexibilität und Bedienkomfort in einem überzeugenden Gesamtpaket.

mehr lesen