- Anzeige -
| News
Lesedauer: 1 min
25. Juni 2020
Mike Piqeur wird Deventer-Chef
Bild: Roto Frank Fenster- und Türtechnologie GmbH

Einen Wechsel an der Führungsspitze gibt es beim Dichtprofil-Spezialisten Deventer. Wie die Roto Frank Fenster- und Türtechnologie GmbH (FTT) meldet, übernimmt Mike Piqeur am 1. Juli 2020 die Leitung des Herstellers. Der bisherige Geschäftsführer Lüder Pflügner geht in den Ruhestand.

Die Deventer-Gruppe als Mitglied der Division FTT verfügt neben dem Stammsitz in Deutschland (Berlin-Spandau) über weitere Produktionsstätten in den Niederlanden, Polen und Russland. Insgesamt beschäftigt der Anbieter von Dichtungen aus Thermoplastischen Elastomeren (TPE), spezifischen PVC-Rezepturen und Silikonkautschuk derzeit rund 200 Mitarbeiter. Sie sind Teil des ‚leistungs- und differenzierungsstarken Mehrwert-Systems‘ von Roto, das sich im Zusammenwirken von Beschlag und Dichtung zeigt.

Der neue Deventer-Chef ist ein profunder Markt-, Branchen- und Roto-Kenner. Der in Amsterdam geborene Piqeur trat bereits 1985 als Produktmanager Export bei dem Bauzulieferer in Leinfelden-Echterdingen ein. Seit Ende 2000 führte er das Geschäftsgebiet Westeuropa mit den Ländern/Regionen Großbritannien, Irland, Skandinavien und BeNeLux. Durch die langjährige Kooperation mit Deventer in den Niederlanden kennt er die konkreten Vorteile und großen Marktchancen des Systemverbundes ‚Beschlag und Dichtung‘ sehr genau.

| News
Roto Frank Fenster- und Türtechnologie GmbH
www.roto-frank.com

Das könnte Sie auch interessieren