Neuerungen rund um die Kantenanleimmaschinen

Kantenanleimen leicht gemacht

Egal ob kleiner Handwerker oder großes Industrieunternehmen - Biesse will mit einem umfassenden und individuell abstimmbaren Sortiment an Kantenanleimmaschinen punkten. "Wir haben für jeden Anwender die passende Lösung", melden Marketing und Vertrieb des Maschinenbauers.
 Flexibel und produktiv, die einseitige Kombi-Kantenanleimmaschine Stream B MDS
Flexibel und produktiv, die einseitige Kombi-Kantenanleimmaschine Stream B MDSBild: Biesse Deutschland GmbH

Als erfahrender Hersteller gestaltet der italienische Maschinenproduzent Biesse sein Portfolio so, dass sich für jeden Bereich und jeden Kunden das richtige Angebot findet. Individuell abgestimmte Pakete von der Software über die Konfigurationsmöglichkeiten der Maschinen bis zum umfassenden Zubehörprogramm unterstützen diesen Findungsprozess. Die renommierte Firma mit Sitz an der Adria passt ihr Angebot regelmäßig der sich verändernden Marktsituation an und erweitert es kontinuierlich. Von elementarer Bedeutung für das serviceorientierte Unternehmen ist daher die stetige Weiterentwicklung der bewährten Maschinen und deren Anpassung an den aktuellen technischen Status Quo. Dabei kommt auch den Anwendern der Produkte eine bedeutende Rolle zu, wie Sebastian Marschner, Vertriebsleiter der Biesse Deutschland GmbH betont: „Wir sind nah am Kunden und erfahren so auf direktem Weg deren Wünsche, bekommen Anregungen aus der Praxis und können direkt darauf reagieren – unabhängig davon, ob es sich um Neuentwicklungen oder Verbesserungen bewährter Maschinen handelt. Unsere Konstruktionsabteilung in Pesaro ist dabei stets involviert und legt großen Wert auf die leichte Bedienung und kundenspezifische Anpassungsfähigkeit unserer Aggregate.“

Aktuelle Kantenübersicht: Neuheiten und Verbesserungen

Im Bereich Kantenanleimen wurde der Fokus im letzten Jahr neben der Entwicklung und Präsentation der neuen Stream B MDS 2.0 vor allem auf die Optimierung der bestehenden Modelle und dem Ausbau des Zubehörprogramms mit einigen Produktneuheiten gelegt. Die auf der letzten Inside vorgestellte automatische Stream B MDS 2.0 ermöglicht mit ihrer neuen Kantenanleimtechnologie rationelle und flexible Losgröße-1 Produktion, die Maschine zeichnet sich durch hohe Leistungsfähigkeit mit bis zu 1.200 komplett umleimten Platten pro Schicht aus. Die Stream B MDS verfügt mit dem neuen AR90 über ein elektronisches Abrundaggregat, das speziell für die exakte Feinbearbeitung der Platte unter Losgröße-1 Bedingungen konzipiert worden ist. Die kleine „Abrund-Schwester“ AR70 mit einem sehr günstigen Preis-Leistungsverhältnis entwickelte Biesse zeitgleich für die von größeren Handwerksbetrieben und kleinen Industrieunternehmen eingesetzten Stream A Modelle.

 Die Kunden von Biesse profitieren von den individuell konfigurierbaren Maschinenlösungen mit zahlreichen optionalen Ergänzungen
Die Kunden von Biesse profitieren von den individuell konfigurierbaren Maschinenlösungen mit zahlreichen optionalen ErgänzungenBild: Biesse Deutschland GmbH

Für kleinere und größere Tischlereien bietet der Hersteller nun auch den Hybrid Vorschmelzer TM 15 an, für den sowohl PUR-Patronen wie auch Granulat verwendet werden kann. Für die Industriemaschinen findet sich im Produktportfolio das neue ergonomisches Kantenmagazin. Zusätzlich zur Hardware bietet das Unternehmen mit einem abgestimmten und kompletten Softwareangebot intuitive Lösungen, die das Prozessmanagement vereinfachten und die Effizienz der gesamten Produktionskette steigern. „Unsere Kunden dürfen sich schon auf die Holz-Handwerk vom 12. – 15. Juli 2022 in Nürnberg freuen. Wir sind mit einer Auswahl unserer Kantenanleimmaschinen und einigen innovativen Neuerungen vor Ort. Das besondere Augenmerk unserer Entwickler galt diesmal dem Zubehörangebot und dem Software-Bereich,“ freut sich Marschner auf die bevorstehende Messe und den persönlichen Kontakt mit den Besuchern.

Für jeden Bereich die optimale Kantenlösung

Wie in allen Produktbereichen bietet Biesse seinen Kunden auch im Segment Kantenbearbeitung ein umfassendes und fein abgestuftes Sortiment vom Handwerk bis zur Industrie an. Die einzelnen Produktreihen sind so gestaltet, dass es für jeden Bereich die passende, individuell konfigurierbare Maschinenlösung mit zahlreichen optionalen Ergänzungen gibt. Die Palette der automatischen Kantenanleimmaschinen beginnt mir den drei Akron-Modellen, die sich je nach Variante für kleine holzverarbeitende Betriebe oder Industrieunternehmen mit maßgeschneiderter Produktion eignen. Die fünf Modelle der abgestuften Stream-Baureihe erfüllen die Anforderungen von größeren Handwerksbetrieben bis zu einer umfangreichen Industrieproduktion. „Wir haben unser Portfolio so gestaltet, dass jeder Interessent die optimale und auf seine Anforderungen abgestimmte Lösung findet – mit der entsprechenden Konfiguration und dem passenden Zubehör. Letztendlich sind für die Modellwahl auch die Laufmeter pro Jahr ein entscheidendes Kriterium, es macht schließlich einen Unterschied, ob 80.000 oder 120.000 Kantenmeter hergestellt werden,“ beschreibt Marschner den Auswahlprozess.

 Die überarbeitete Stream B MDS 2.0 mit neuer Kantenleimtechnologie für rationelle und flexible Losgröße-1-Fertigung
Die überarbeitete Stream B MDS 2.0 mit neuer Kantenleimtechnologie für rationelle und flexible Losgröße-1-FertigungBild: Biesse Deutschland GmbH

Die Akron-Kantenanleimmaschinen mit ihren drei Baureihen und dreizehn verschiedenen Modellen konzipierte Biesse für den Einsatzbereich in kleinen und großen Tischlereien sowie für Bereiche der Industrie mit maßgeschneiderter Produktion. Zwei Baureihen mit zehn verschiedenen Modellen – mit den beiden einseitigen Stream A Kantenanleimmaschinen ist für Anwender vom gehobenen Handwerk bis zur kundenspezifischen Produktion von Industrieunternehmen alles im Fluss. Für den Mittelstand und die Industrie bieten die drei Stream B und C Baureihen mit ihren fünfzehn manuellen oder automatischen Modellen unzählige Möglichkeiten zur kundenspezifischen Konfiguration. Damit verfügt Biesse die passende Lösung für jeden Kunden, konstatiert Marschner: „Für alle unsere Industrie-Modelle der Baureihen Stream B und C gibt es über 800 individuelle Konfigurationsmöglichkeiten, damit können wir für jeden Anwender ein variantenreiches „wunschlos glücklich Paket“ zusammenstellen.“ Alle Maschinen verfügen über verschiedene Kombimagazine und eigenen sich für die Einbindung in die Linienproduktion.

Passendes Zubehörprogramm

Auch das Zubehörangebot von Biesse hat Zuwachs bekommen. Neben einer Verleimung mit PUR und EVA ermöglicht das auf den Umleimermaschinen erhältliche Air Force System eine Null-Fugen Kante ohne Leimfaden mit einer harmonischen Verschmelzung der Platte. Die beiden wartungsarmen neuen elektronisches Abrundaggregate AR70 und AR90 zeichnen sich durch ihre Qualität der Feinbearbeitung am Plattenanfang – und ende aus. Das neue ergonomische Kantenmagazin lässt sich zum Bestücken einfach herausziehen und rückenschonend befüllen. Die belastende und umständliche Bedienung von oben wird so vermieden. Der neue Vorschmelzer TM15 Hybrid Top Melt für die Verarbeitung von PUR- oder EVA-Kleber eignet sich sowohl für Patrone wie auch Granulat. Biesse entwickelte das Hybridsystem speziell für die Maschinen Akron 1300 und 1400 sowie die Stream A. Die Einbindung von Stream B und Stream C in die Linienproduktion ist üblich. Mit der richtigen Software-Lösung lassen sich auch die Baureihen Akron und Stream A in eine intelligente und vernetzte Fertigung einbinden. Für die Möbelfertigung wird diese Verbindung mit der B_CABINET SUITE Software umgesetzt. Mit dem Smart Action Konzept von Biesse profitieren schon kleine Tischlereien von den Vorteilen der Industrie 4.0.

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: Reiss Büromöbel GmbH
Bild: Reiss Büromöbel GmbH
Solide Prozesse für solide Büromöbel

Solide Prozesse für solide Büromöbel

Das 1882 von Robert Reiss gegründete Industrieunternehmen konnte sich mit dem Reiss-Brett, der Reiss-Zwecke und den Reiss-Rechenschiebern im Bewusstsein der Menschen verankern. Heute verbindet Reiss Büromöbel noch immer Technologie und Handwerk, um kundenindividuelle Büromöbel herzustellen. Im neu errichteten Werk sorgen Maschinenvernetzung und Datenintegration für einen sicheren Stand beim digitalen Wandel.

Bild: FingerHaus/BETH
Bild: FingerHaus/BETH
Roboter maßschneidern Holzbauelemente

Roboter maßschneidern Holzbauelemente

Roboter bringen Werkstoffe auf Bauelemente auf, sortieren und befestigen sie. Sie nehmen ihren menschlichen Kolleginnen und Kollegen monotone, körperlich belastende Aufgaben wie das Hantieren mit schweren, sperrigen Bauelementen ab – und das mit höchster Präzision und Wiederholgenauigkeit. Die Automatisierung unliebsamer Arbeitsschritte macht den Arbeitsplatz für die Mitarbeitenden attraktiver. Insbesondere in der Fertighausbranche ermöglichen Roboter, Häuser mit einer großen Varianz schnell, kosteneffizient und exakt zu realisieren.

Bild: Weinig Vertrieb und Service GmbH & Co. KG
Bild: Weinig Vertrieb und Service GmbH & Co. KG
„Maschinen in Echtzeit steuern und noch viel mehr“

„Maschinen in Echtzeit steuern und noch viel mehr“

Die in der HOB-Ausgabe 10/21 vorgestellte Weinig App Suite spricht alle Unternehmen aus der Holzbearbeitung an. Die Control Suite richtet sich vor allem an größere Unternehmen und insbesondere Anlagenbetreiber, die mindestens zwei Maschinen in einer Fertigungslinie betreiben. „Bei einem Schreiner mit nur einer Maschine macht sie wenig Sinn. Sie zeigt den Live-Zustand der Maschinen und spielt ihre Vorteile bei der Steuerung sowie Automatisierung einer Anlage aus“, sagt Florian Fluhrer im Gespräch mit der HOB-Redaktion. Er ist Portfoliomanager Digital Solutions und zuständig für die digitalen Lösungen, wie die mobile App Suite oder die Leitrechnertechnologie Weinig Control Suite.

Anzeige

Anzeige

Anzeige