Elektrifizierung von Möbeln

Kopp bietet zahlreiche Möglichkeiten mit den Versa-Produktreihen

Strom und Daten genau dort, wo man sie benötigt – diesen Komfort bietet Kopp mit der Produktreihe Versa für den elektrifizierten Möbeleinbau und erweitert das Programm nun um zahlreiche Produktneuheiten. Außerdem sind viele bewährte Produkte der Versa-Serie – zusätzlich zum Standard USB-A- – ab sofort auch mit USB-C-Ports verfügbar, einem modernen und weitverbreiteten Anschluss für Smartphones und andere Elektrokleingeräte. Erst kürzlich haben sich die EU-Staaten auf USB-C als einheitliche Standard-Ladebuchse geeinigt, die in den nächsten Jahren verpflichtend eingeführt wird. Damit bedient der Hersteller elektrotechnischer Produkte und Komponenten mit Sitz in Kahl am Main die steigende Nachfrage nach gezielter Stromversorgung und modernem Datenmanagement direkt am Arbeitsplatz, in Sitzgruppen, in Küchenzeilen und anderen Einrichtungsobjekten. Kopp setzt – neben standardisierten Ausführungen – bei jeder einzelnen Versa-Reihe ganz bewusst auf individualisierbare Produkte, die ganz nach Wunsch technisch konfiguriert und optisch an nahezu jede Einrichtungsumgebung angepasst werden können.

Bild: Heinrich Kopp GmbH

Eine Steckdose auf Knopfdruck und nur bei Bedarf – das bieten die Reihen VersaHit und VersaPad mit ihren schiebbaren Abdeckungen, die durch leichten Druck zurückgleiten und dann manuell vollständig geöffnet werden können. Beide Reihen lassen sich für eine oder zwei Schutzkontaktsteckdosen sowie für multiple USB-Ladeports konfigurieren. Während sich die VersaHit-Produkte aufgrund ihrer geringen Tiefe und diverser Farbvarianten vor allem für den Einbau in Küchenoberflächen und in fast alle Möbel wie Schränke oder Sofas eignen, bietet sich VersaPad – passgenau für eine 80mm Standardbohrung – insbesondere für den Einsatz in Arbeitsstationen, in Monitorarmen oder nachträglich als Ersatz für Kabeldurchführungen an.

Die ausklappbaren Einbaumodule von VersaLink und VersaNet sind wahre Alleskönner für Büros, Besprechungs-, Konferenz- und Multimediaräume, die von verschiedenen Personen genutzt werden. VersaLink verfügt standardmäßig über zwei Steckdosen, zwei Datensteckverbinder, eine Audiobuchse, ein HDMI- und ein USB-5V-Modul und lässt sich per Fingerdruck öffnen. Die neuen Varianten verfügen zudem über jeweils einen USB-A- und einen USB-C-Port. VersaNet ist am Rand zusätzlich mit flexiblen Bürsten ausgestattet, sodass das Modul auch bei angeschlossenen Kabeln geöffnet und zugeklappt werden kann. So lässt sich selbst bei mehreren gleichzeitig angeschlossenen Geräten ein unschönes Kabelchaos vermeiden.

Flexibel und ästhetisch ist auch die Strom- und Datenversorgung mithilfe des neuen, drehbaren Einbaumoduls VersaTurn. Via Touchsensor startet die Drehbewegung der Leiste um die eigene Achse über einen Elektromotor – natürlich nur wenn keine Geräte angeschlossen oder Hindernisse im Weg sind. Nach der Drehung lässt sich eine ganze Bandbreite von Geräten via Schutzkontaktsteckdose, USB-, CAT- oder HDMI-Port anschließen. Ebenfalls nur auf Wunsch zugängliche Strom- und Datenzugänge bieten die modularen Türme VersaElite und VersaPull. Erstere sind spritzwassergeschützt, fahren nach sanftem Andruck automatisch hoch und sind sowohl für Küchen als auch für flexibel genutzte Arbeitsumgebungen geeignet, während VersaPull als manuell auszieh- und versenkbares Modul eher für den Einsatz in festen Arbeitsstationen konzipiert ist. Beide Einbaumodule verfügen über einen USB-A- und einen USB-C-Port.

Dem Bedarf nach komfortablen und überall verfügbaren Lademöglichkeiten für Smartphones und Co. kommt Kopp ab sofort mit induktiven Ladegeräten und -stationen mit Qi-Technologie nach. Die neue VersaQ bietet als Netzteil gleichzeitig Strom- und Datenversorgung an und kann zudem als aktive Dockingstation genutzt werden, über die die Benutzer mit nur einem Kabel auf ein Netzwerk, einen zusätzlichen Bildschirm sowie auf Daten zugreifen können. Gleichzeitig bietet VersaQ Platz zum induktiven Laden eines Smartphones. Als reine induktive Ladelösung für Handys und Co. eignet sich hingegen VersaCharger, welche dank 80 mm Rundbefestigung in jede Arbeitsplatte installiert werden kann. Der Beginn des Ladevorgangs wird akustisch signalisiert, der Ladestatus durch eine LED-Leuchte angezeigt. So kann jedes Qi-fähige Smartphone unkompliziert und komfortabel geladen werden.

Klassische Einbausteckdosenleisten und Einbau-USB-Ports dürfen im Portfolio der Möbelelektrifizierung von Kopp natürlich nicht fehlen und werden mit den Reihen VersaFrame und VersaPick abgedeckt. VersaFrame gibt es nun auch in der Kombination von drei Schutzkontaktsteckdosen und USB-A- und USB-C-Anschlüssen. VersaPick bietet Platz für zwei USB-Anschlüsse, darunter nun auch USB-C, ist in verschiedenen Formaten und seit diesem Jahr auch mit Metalloberfläche verfügbar. Die Module beider Serien können in alle Arbeitsflächen oder an Blendenpaneelen angebracht werden, VersaPick zudem auch in gepolsterten Oberflächen.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Gataric Fotografie
Bild: Gataric Fotografie
Holzkopf im allerbesten Sinne

Holzkopf im allerbesten Sinne

Im Technologie- und Gewerbepark Eberswalde in der Nähe von Berlin entsteht das größte Holzmodulwerk Deutschlands – die neu entstandene Marke timpla der Renggli Deutschland GmbH setzt mit einer Produktionsfläche von 20.000m² neue Maßstäbe für die Fertigung klimafreundlicher und mehrgeschossiger Gebäude. Grund genug für ein Gespräch mit Geschäftsführer Roland Kühnel über die künftige Rolle von Holzmodulen beim Bau nachhaltiger Häuser.

Bild: Barbaric GmbH
Bild: Barbaric GmbH
Traditionelle Türen, 
moderne Maschinen

Traditionelle Türen, moderne Maschinen

Das 1936 gegründete Familienunternehmen Nießing aus dem Münsterland fertigt hochwertige Türen für den Innenbereich in exklusiver Möbelqualität. Ob massiv, furniert, HDF lackiert oder mit Alueinlage – der traditionsreiche Tischlerbetrieb setzt dabei auf hochmoderne Maschinen und Anlagen aus dem Hause Barbaric.