Industrielle Möbelfertigung im Handwerk

Nadelöhr CNC

Plattenverarbeiter im Handwerk haben ihren Zuschnitt mit einer Druckbalkensäge in der Regel im Griff. Eine Kantenanleimmaschine mit Fügefräs-Aggregat und Abrundaggregat bietet ihnen ebenfalls Fertigqualität. Nur die CNC ist das Nadelöhr zwischen Maschinen- und Bank- bzw. Montageraum. Hier findet die Masterwood TF 600 S ihren perfekten Einsatz. Seitens der Software gibt es Schnittstellen zu allen gängigen Branchenlösungen auch in der 6-Seiten Bearbeitung.
 Die Masterwood TF 600 S ist mit 45 Bohrspindeln, einer Nutsäge sowie je einer Frässpindel von oben und unten ausgestattet.
Die Masterwood TF 600 S ist mit 45 Bohrspindeln, einer Nutsäge sowie je einer Frässpindel von oben und unten ausgestattet. Bild: Masterwood Deutschland GmbH

Die Masterwood TF 600 S trägt dieser Situation mit 45 Bohrspindeln, einer Nutsäge sowie je einer Frässpindel von oben und unten Rechnung. Die Bohrspindeln sind auf zwei unabhängige Bohrköpfe von oben sowie einem von unten aufgeteilt. So werden die Lochreihen mit beiden Bohrköpfen parallel gebohrt. Die Front kann als Doppelteil von oben und unten gleichzeitig gebohrt werden.

Der Korpusboden erhält in einer Aufspannung die 6 seitige Bearbeitung. Dadurch sind zum Beispiel Bohrungen für Sockelfüße von unten möglich sowie horizontale Dübelbohrungen – auch von der Zangenseite bei Schmalteilen – sowie die RW-Nut von oben.

 Auf dem Bild sind die beiden oberen Bohrköpfe zu sehen. Es zeigt, dass beide Köpfe unabhängig voneinander arbeiten können. So wird z.B. die vordere und hintere Lochreihe gleichzeitig gebohrt.
Auf dem Bild sind die beiden oberen Bohrköpfe zu sehen. Es zeigt, dass beide Köpfe unabhängig voneinander arbeiten können. So wird z.B. die vordere und hintere Lochreihe gleichzeitig gebohrt. Bild: Masterwood Deutschland GmbH

Schnelle Bearbeitungszeit

Die Bearbeitungszeit einer 2.000mm langen Seite incl. 8,5mm Rückwandnut, zwei durchgehenden Lochreihen sowie Verbinder Bohrungen liegt unter 40 Sekunden. Eine herkömmliche CNC benötigt hierfür in der Regel die vierfache Zeit.

Das Teilespektrum reicht von 100x50mm (5 Seitenbearbeitung) über 200x50mm bis 2.800×1.200mm in der 6-Seitenbearbeitung.

Die Maschine mit 9 gesteuerten Achsen verfügt über höchste Beschleunigungswerte, wobei die X-Achse 130 m/min und die Y-Achse mit 75m/min verfährt. Die beiden unabhängigen Zangen können selbstverständlich während der Bearbeitung umgreifen.

Maschinentisch für perfekte Werkstückauflage

Der Maschinentisch ist komplett als Luftkissentisch ausgeführt. Er besteht aus verschiedenen Segmenten, die sich, je nach Bearbeitung, dem Werkzeug ausweichen, so dass immer eine perfekte Auflage des Werkstückes gewährleistet ist.

Im Lieferumfang ist der Werkstückquerförderer im Auslauf enthalten. Getreu dem Masterwood-Slogan „Alle Optionen im Standard“ gehört auch der kabellose Barcodescanner zum Lieferumfang der Maschine.

Umfangreiche Softwareimportschnittstellen

Auch in der Software hat Masterwood ein Sorglos-Paket geschnürt. Die Maschine kann unterschiedliche Datenformate in der Maschinensoftware Trepan verarbeiten.

Die importierten Daten werden sowohl graphisch dargestellt, als auch in einer Simulation incl. der Positionierung der Zangen visualisiert.

Die umfangreichen Software-Importschnittstellen reichen von .dxf, .xml bis hin zu .mpr. Besonderes letztgenanntes Datenformat ermöglicht somit die Schnittstelle zu allen gängigen Branchenlösungen auch in der 6-Seiten Bearbeitung.

Trepan erfaßt und verwaltet die bearbeiteten Teile die über die Exportschnittstelle der Nachkalkulation dienen. Der in Trepan enthaltene Editor ermöglicht auch Fremd Daten händisch zu ändern.

Zum Standard gehört auch die CAD/CAM Software Masterwork in der 6-Seiten-Version. Diese ermöglicht dem Bediener parametrisch ein Werkstück von allen 6 Seiten einfach und komfortabel zu programmieren. Eine Büroversion ist optional erhältlich.

Die Maschine wird ebenfalls als vollautomatische Version mit automatischer Be- und Entschickung angeboten.

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Bild: KD Busch/Compamedia
Bild: KD Busch/Compamedia
Flex Top-Innovator 2022

Flex Top-Innovator 2022

Ehrung auf dem Deutschen Mittelstands-Summit: Ranga Yogeshwar würdigt Flex-Elektrowerkzeuge aus Steinheim anlässlich ihres Erfolges beim Innovationswettbewerb TOP 100. Die Preisverleihung im Rahmen des Summit hat am Freitagabend, 24. Juni, in Frankfurt am Main für alle Mittelständler stattgefunden, die am Jahresanfang mit dem TOP 100-Siegel ausgezeichnet worden sind.

Bild: VDMA e.V.
Bild: VDMA e.V.
„Kurzarbeit braucht keine Sonderregeln mehr!“

„Kurzarbeit braucht keine Sonderregeln mehr!“

Zu den Plänen von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil, die Sonderregelungen zur Kurzarbeit um weitere drei Monate zu verlängern, erklärt VDMA-Präsident Karl Haeusgen: „Die Kurzarbeit hat sich während der Corona-Krise erneut als wichtiges Instrument bewährt, um den Beschäftigten ihren Arbeitsplatz und den Unternehmen bewährte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu sichern.

Bild: DGM
Bild: DGM
Team 7 tritt Klimapakt bei

Team 7 tritt Klimapakt bei

Der Möbelhersteller Team 7 aus Ried im Innkreis im Westen Oberösterreichs hat sich dem ‚Klimapakt für die Möbelindustrie‘ der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel (DGM) angeschlossen.

Bild: G. Kraft Maschinenbau GmbH
Bild: G. Kraft Maschinenbau GmbH
Digitales Auge der modernen Produktion

Digitales Auge der modernen Produktion

Ein wichtiger Faktor bei der Produktivitätssteigerung ist die technische Verfügbarkeit von Produktionsanlagen – das ist wohl für alle eine bekannte Weisheit. Wie aber steigern, wenn wir keine Daten haben auf deren Basis wir analysieren können, wo noch Steigerungspotential in der Produktion vorhanden ist. Diese Daten zu sammeln, aufzubereiten und so zu visualisieren, dass Zusammenhänge in der Fertigung transparenter werden, darauf zielt die neue IoT-Plattform ‚intelligent data analytics‘, kurz ‚ida‘, der G. Kraft Maschinenbau GmbH ab.

Bild: JustLaser GmbH
Bild: JustLaser GmbH
Alleinstellungsmerkmal mit Lichtgeschwindigkeit

Alleinstellungsmerkmal mit Lichtgeschwindigkeit

Spätestens seit 2021 ist jedem bewusst: Holz ist ein kostbarer Werkstoff. So muss in der Produktherstellung auf minimalen Ausschuss mit maximaler Gewinnerzielung geachtet werden. Gleichzeitig versuchen sich gerade kleine und mittelständische Unternehmen im holzverarbeitenden Handwerk und der Industrie vom Markt abzuheben und Alleinstellungsmerkmale zu generieren. Ein solches Merkmal kann die Laser-Bearbeitung des Holzes erzeugen.

Bild: TQ-Systems GmbH
Bild: TQ-Systems GmbH
Kollaborative Roboter

Kollaborative Roboter

Vollholzmöbel-Fertigung und modernste Roboter-Lösungen – im Handwerksbetrieb Holocher im malerischen Waltenhofen im Allgäu zeigt sich, wie sich diese beiden Elemente erfolgreich kombinieren lassen. Die kollaborative Robotik-Lösung von TQ übernimmt monotone, körperlich anstrengende Prozesse wie etwa das Leimen von Holzelementen. Die Mitarbeitenden können sich jetzt verstärkt um das Design, die Qualitätssicherung und die Feinarbeiten kümmern.

Bild: TH Rosenheim
Bild: TH Rosenheim
Mahlplatten für die 
richtige Fasergeometrie

Mahlplatten für die richtige Fasergeometrie

Holzfaserdämmstoffe gehören praktisch selbstverständlich zum Neubau und zur Sanierung von Gebäuden. Als Dämmstoffe kommen z.B. Buchenholzfasern in Frage. Zur Produktion von Holzfasern für die Dämmstoffherstellung stehen jetzt besonders ressourcen- und energieeffiziente Mahlscheiben zur Verfügung, die inzwischen auch industriell eingesetzt werden. Holzfasern lassen sich damit mit reduziertem elektrischen Energiebedarf herstellen und eignen sich besser für die Dämmstoffherstellung.

Anzeige

Anzeige