Echtholzböden

Gewachsene Natur unter den Füßen

Helle Massivholzdielen aus heimischen Hölzern bilden die ideale Grundlage für den gemütlichen Hygge-Look. – Bild: Osmo Holz und Color GmbH

Hygge gilt nach wie vor als Wohlfühltrend. Um eine gemütliche Atmosphäre zu kreieren, die dieser skandinavischen Tradition und Lebensweise bestmöglich entspricht, sind Textilien, Dekorationen und Möbelstücke wichtige Faktoren. Noch grundlegender aber ist die Wahl des richtigen Bodenbelags. Ein strapazierfähiger Holzfußboden besticht nicht nur durch seinen natürlichen Charakter und seine unvergleichliche Optik und Haptik, sondern harmoniert – ebenso wie andere naturbelassene Materialien – auch ideal mit der unbeschwert-gemütlichen Eleganz des angesagten Wohnstils. Die hellen Massivholzdielen von Osmo Holz und Color bilden die optimale Basis für den skandinavischen Hygge-Look in Innenräumen. Nicht nur bei seinen Anstrichsystemen legt Osmo größten Wert auf natürliche Inhaltsstoffe und eine umweltbewusste Produktion. Bei seinen Massivholzdielen greift der Spezialist für Holz und Farbe auf heimische Hölzer zurück, die aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammen und dank überschaubarer Transportwege den Ausstoß schädlicher CO2-Emissionen verringern. Im Gegensatz zu Mehrschichtparkett erfordert die Verwandlung vom Baum hin zur Massivholzdiele zudem deutlich weniger Energieeinsatz und Ressourcen, denn die Dielen werden aus einem einzigen Stück Holz gefertigt.

Feuchtigkeit regulieren

Massivholzdielen sprechen die Sinne an: Man sieht, fühlt, riecht und hört ganz instinktiv, dass einem ein Stück echte, gewachsene Natur zu Füßen liegt. Europäische Eiche ist ein Klassiker, der sich durch besondere Robustheit und Vielfalt auszeichnet. Als traditionelles Holz beeindruckt es durch eine zeitlose Eleganz und kommt im Innenausbau an vielen Stellen zum Einsatz. Nordische Fichte und Nordische Kiefer passen mit ihrer hellen, warmen Farbe besonders gut zum skandinavischen Wohntrend und lassen Räume groß und behaglich wirken. Wer es etwas ausgeprägter mag, setzt auf Sibirische Lärche: Ihr ausdrucksvolles Struktur- und Astbild verleiht dem Raum eine besondere Lebendigkeit. Dabei verkörpert massives Holz nicht nur ein Stück zeitgemäße Wohnkultur, sondern trägt aufgrund seiner Atmungsaktivität und seiner feuchtigkeitsregulierenden Eigenschaften auch zu einem gesunden Raumklima bei. Zudem sind Massivholzdielen frei von problematischen Stoffen wie Weichmachern oder Formaldehyd. Damit der Fußboden dauerhaft attraktiv und widerstandsfähig bleibt, werden Osmo Massivholzdielen bereits im Werk mit einer speziellen industriellen Hartwachs-Öl-Oberfläche auf Basis von perfekt abgestimmten Ölen und Wachsen beschichtet. Der aus zwei Aufträgen bestehende Premium-Aufbau ist speziell auf die Bedürfnisse von Holzfußböden zugeschnitten und macht sie resistent gegen Abrieb, Kratzer, Feuchtigkeit und Schmutz. Das Öl dringt dabei tief in das Holz ein und schützt es von innen, während das Wachs ihm eine elastische, offenporige, atmungsaktive Oberfläche verleiht. Die Kombination aus nachhaltigen Osmo Massivholzdielen, einem wohngesunden Hartwachs-Öl Pflegefinish schafft ein rundum stimmiges, harmonisches Wohngefühl.

Osmo Holz und Color GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Bild: Reiss Büromöbel GmbH
Bild: Reiss Büromöbel GmbH
Solide Prozesse für solide Büromöbel

Solide Prozesse für solide Büromöbel

Das 1882 von Robert Reiss gegründete Industrieunternehmen konnte sich mit dem Reiss-Brett, der Reiss-Zwecke und den Reiss-Rechenschiebern im Bewusstsein der Menschen verankern. Heute verbindet Reiss Büromöbel noch immer Technologie und Handwerk, um kundenindividuelle Büromöbel herzustellen. Im neu errichteten Werk sorgen Maschinenvernetzung und Datenintegration für einen sicheren Stand beim digitalen Wandel.

Bild: FingerHaus/BETH
Bild: FingerHaus/BETH
Roboter maßschneidern Holzbauelemente

Roboter maßschneidern Holzbauelemente

Roboter bringen Werkstoffe auf Bauelemente auf, sortieren und befestigen sie. Sie nehmen ihren menschlichen Kolleginnen und Kollegen monotone, körperlich belastende Aufgaben wie das Hantieren mit schweren, sperrigen Bauelementen ab – und das mit höchster Präzision und Wiederholgenauigkeit. Die Automatisierung unliebsamer Arbeitsschritte macht den Arbeitsplatz für die Mitarbeitenden attraktiver. Insbesondere in der Fertighausbranche ermöglichen Roboter, Häuser mit einer großen Varianz schnell, kosteneffizient und exakt zu realisieren.

Bild: Weinig Vertrieb und Service GmbH & Co. KG
Bild: Weinig Vertrieb und Service GmbH & Co. KG
„Maschinen in Echtzeit steuern und noch viel mehr“

„Maschinen in Echtzeit steuern und noch viel mehr“

Die in der HOB-Ausgabe 10/21 vorgestellte Weinig App Suite spricht alle Unternehmen aus der Holzbearbeitung an. Die Control Suite richtet sich vor allem an größere Unternehmen und insbesondere Anlagenbetreiber, die mindestens zwei Maschinen in einer Fertigungslinie betreiben. „Bei einem Schreiner mit nur einer Maschine macht sie wenig Sinn. Sie zeigt den Live-Zustand der Maschinen und spielt ihre Vorteile bei der Steuerung sowie Automatisierung einer Anlage aus“, sagt Florian Fluhrer im Gespräch mit der HOB-Redaktion. Er ist Portfoliomanager Digital Solutions und zuständig für die digitalen Lösungen, wie die mobile App Suite oder die Leitrechnertechnologie Weinig Control Suite.

Anzeige

Anzeige

Anzeige