Arbeitgeberranking

Arbeiten für Fenster, Türen und Rollläden

Bild: Drutex S.A.

Es ist eine der wichtigsten Auszeichnungen des Jahres: Drutex, einer der führenden Hersteller von Fenstern, Türen und Rollläden in Europa, sichert sich im Arbeitgeberranking der Wirtschaftszeitschrift Forbes in Zusammenarbeit mit dem Statistik-Portal Statista den ersten Platz als bester Arbeitgeber in der Kategorie ‚Bauwesen‘. In der Gesamtwertung landet das Unternehmen auf Platz 18. Damit steht Drutex an der Spitze der besten polnischen Arbeitgeber 2022.

„Drutex sind Menschen. Mitarbeiter sind und waren schon immer der größte Wert unseres Unternehmens“, betont Leszek Gierszewski, Gründer und Geschäftsführer von Drutex. „Unter anderem dank dessen entwickelt sich das Unternehmen so dynamisch und ist heute eine erkennbare Marke in Polen und in der Welt.“ Im Fokus von Drutex steht der einzelne Mitarbeiter, sein Einsatz und Potenzial als wichtiger Bestandteil des Unternehmens. Derzeit beschäftigt Drutex fast 4.000 Mitarbeiter. Das Unternehmen plant für das laufende Jahr unter anderem den Bau einer neuen Halle mit 75.000 Quadratmeter sowie die Erneuerung der aktuellen Produktionslinien – und steigert damit nicht nur die Produktionskapazität, sondern schafft auch neue Arbeitsplätze.

In der diesjährigen Rangliste um die Wahl des besten Arbeitgebers 2022 waren 300 Unternehmen vertreten. Von September bis Oktober 2021 bewerteten mehr als 20.000 Mitarbeiter ihre Arbeitgeber. Das Online-Portal Statista wählte 1.800 Unternehmen – mit mindestens 250 polnischen Beschäftigten – aus, die sich freiwillig der Bewertung durch ihre Mitarbeiter stellten. Im Online-Fragebogen gaben die Arbeitnehmer direkte und indirekte Empfehlungen des eigenen Arbeitsplatzes ab. Unter anderem beurteilten sie Aspekte wie Gehalt, Arbeitsbelastung, Arbeitsbedingungen, Ausrüstung, Mitarbeitermanagement und Entwicklung der teilnehmenden Unternehmen. Darüber hinaus schätzen die Mitarbeiter Unternehmensimage und Wachstum ihrer Arbeitgeber ein.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: TeDo Verlag GmbH
Bild: TeDo Verlag GmbH
Maschine läuft auf Knopfdruck

Maschine läuft auf Knopfdruck

Maschinen mit hohem Automatisierungsgrad und möglichst großem Kundennutzen liegen in der Holzbearbeitung im Trend. Davon ist Denis Lorber, Leiter Forschung & Entwicklung von Holz-Her in Nürtingen, überzeugt. Ein Programmwechsel der Maschine sollte im Prinzip per Knopfdruck möglich sein. „Der Kunde möchte in der Regel die fertig eingestellte vorpositionierte Maschine. Früher war das ein Alleinstellungsmerkmal großer Industriemaschinen. Heute gilt das für alle Baureihen – runter skaliert bis hin zu Einstiegsmaschinen. Nicht zuletzt sorgt ausgeklügelte Antriebstechnik dafür, dass Holz-Her-Maschinen weltweit in der Topklasse der Holzbearbeitung spielen.