Holz-Öl macht Holzmöbel widerstandsfähig

Bild: Osmo Holz und Color GmbH & Co. KG

Die Oberflächenbehandlung ist ein wichtiger Schritt in der Holzverarbeitung. Sie verleiht einem Objekt nicht nur eine ganz besondere Haptik, sondern dient vor allem zum Schutz vor Beschädigung sowie Feuchtigkeit und ermöglicht eine vielseitige und individuelle Optik. Je nach Einsatzgebiet der Holzelemente entscheidet der Verarbeiter, welcher Holzschutz alle ästhetischen und funktionalen Anforderungen erfüllt. Mit dem neuen 2K Holz-Öl hat Osmo sein umfangreiches Produkt-Sortiment um ein weiteres Highlight ergänzt und sein erstes einschichtiges, lösungsmittelfreies 2-Komponenten-Öl auf Naturöl-Basis auf den Markt gebracht. Ein einschichtiger Produktaufbau und der Wunsch nach einer qualitativ hochwertigen, flüssigkeitsresistenten Oberfläche stehen dabei nicht im Widerspruch zueinander. Denn mit dem 2K Holz-Öl wird eine optimal geschützte und gesundheitlich unbedenkliche Holzoberfläche geschaffen, deren Widerstandsfähigkeit und Nutzungsbeständigkeit sehr hoch ist. Durch die innovative Bindemitteltechnologie ist die emissionsgeprüfte Oberfläche bereits nach einem Tag voll belastbar. Dank der schnellen Trocknungszeit sowie der wohngesunden und pflegeleichten Oberfläche ist das 2K Holz-Öl besonders für den Objektbereich – etwa Kitas, Kindergärten, Schulen und Kantinen – geeignet. So erhalten Tische, Theken, Stühle und Ablagen äußerst belastbare und zugleich gesundheitlich absolut unbedenkliche Oberflächen. Aufgrund der großen Reichweite ist mit nur einem Liter 2K Holz-Öl die Behandlung einer Fläche von 40-50 qm möglich. Nach dem sorgfältigen Vermischen beider Komponenten wird das Produkt mittels Doppelblattspachtel, Profi-Spachtel oder Mikrofaserrolle aufgetragen sowie anschließend mit der Padmaschine oder dem HandXcenter eingearbeitet. Mit 10 farbigen und einer farblosen Variante bietet das 2K Holz-Öl große Gestaltungsfreiheit, zudem lassen sich alle Farbtöne des 2K Holz-Öls untereinander mischen.

Osmo Holz und Color GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: OTH–Oberflächentechnik Hagen GmbH & Co. KG
Bild: OTH–Oberflächentechnik Hagen GmbH & Co. KG
Katharina Gensowski steigt ins Familienunternehmen OTH Hagen ein

Katharina Gensowski steigt ins Familienunternehmen OTH Hagen ein

Udo Gensowski leitet das Familienunternehmen nun mit seiner Tochter Katharina. Die Werkstoffwissenschaftlerin hat an der TU Ilmenau studiert, ihre Promotion am Fraunhofer-Institut ISE Freiburg fast abgeschlossen, und sie setzt nun ihren Berufsweg in Hagen fort. Ihre Strategie für den Stammsitz in Hagen und die Zweigniederlassung OTG Gronau: ein Mix aus traditionellen Werten, gewohnter Kompetenz und innovativen Plänen. Ein Interview mit Katharina Gensowski.

Bild: Leantechnik AG
Bild: Leantechnik AG
Zahnstangengetriebe 
optimieren Zimmereikreissägen

Zahnstangengetriebe optimieren Zimmereikreissägen

Holz ist in den vergangenen Jahren als Baustoff immer
beliebter geworden. Bei der Verarbeitung des Materials kommt oft Sägetechnik von Avola aus Hattingen zum Einsatz. In der neuesten Generation seiner Zimmereimaschinen hat das Unternehmen Zahnstangengetriebe von Leantechnik verbaut, denn sie sorgen für eine besonders präzise Positionierung der Werkstücke.