Festverglasungen und Doppelwandpaneele

Maximale Transparenz und hoher Schallschutz

Die Festverglasungen von Schörghuber erfüllen hohe Schallschutzanforderungen. Mit zusätzlicher Brandschutzfunktion erreichen sie Werte bis zu Rw = 51 dB. Kombinierbar sind die Festverglasungen auch mit Türen.
Die Festverglasungen von Schörghuber erfüllen hohe Schallschutzanforderungen. Mit zusätzlicher Brandschutzfunktion erreichen sie Werte bis zu Rw = 51 dB. Kombinierbar sind die Festverglasungen auch mit Türen.Bild: Schörghuber Spezialtüren GmbH & Co Betriebs KG

In öffentlichen Gebäuden kommt es oft auf zwei Anforderungen an: Zum einen sollen die Bauelemente maximale Transparenz bieten und so möglichst viel Tageslicht in die Räume lassen, zum anderen werden aufgrund der starken Nutzerfrequenz aber auch hohe Ansprüche an den Schallschutz gestellt. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, bietet Schörghuber Festverglasungen und Doppelwandpaneele mit deutlich erhöhten Schalldämmwerten an. Als reine Festverglasung erreichen diese Bauteile Werte bis zu Rw = 50dB, mit Brandschutzanforderung sogar Rw = 51dB. Mit opaker Ausfachung der Massivholzrahmen wurden sogar Werte von bis zu Rw = 53dB geprüft und zertifiziert. Kombinierbar sind die Festverglasungen und Doppelwandpaneele auch mit sämtlichen Türen aus dem Schörghuber Programm.

Festverglasungen sind klassische Raumteiler, die meist dann zum Einsatz kommen, wenn ein hohes Maß an Lichtdurchlässigkeit benötigt wird und der Raum trotz Trennung einsehbar bleiben und die Raumweite bewahrt werden soll. Zum Beispiel in Klassenzimmern, Musiksälen oder Veranstaltungsräumen in Schulen, bei Besprechungsräumen in Bürogebäuden oder bei Brandabschnitten in Fluren oder Treppenhäusern in öffentlichen Gebäuden. Oft müssen hier hohe Schalldämmwerte erreicht, und dabei nicht selten Brandschutzanforderungen erfüllt werden.

Für genau solche Herausforderungen liefert Schörghuber passende Festverglasungen. Es gibt sie als Raumteiler, Oberlichtbänder, Eckausbildungen oder verglaste Trennwände sowie in Verbindung mit Türen. Absturzsichere Verglasungen nach DIN18008 sind ebenfalls mit allgemeinem bauaufsichtlichen Prüfzeugnis erhältlich. Die Schörghuber Festverglasungen zeichnen sich durch schlanke Massivholzprofile aus und sind als Komplettelement inklusive Glas plus Rahmen geprüft und zertifiziert.

Jetzt geht der Hersteller von Spezialtüren noch einen Schritt weiter und ergänzt sein umfangreiches Programm um Lösungen mit noch höheren Schallschutzwerten. Mit Brandschutzanforderung erreichen die Festverglasungen von Schörghuber Schalldämmwerte bis zu Rw = 51dB – und zwar in zahlreichen lieferbaren (Groß-)Formaten.

Die Festverglasungen von Schörghuber bieten zudem eine große Gestaltungfreiheit: So lassen sich Plattentüren mit oder ohne Lichtausschnitt sowie mit großflächig verglaste Massivholz-Rahmentüren kombinieren. Auch die Oberflächen sind in vielen Ausführungen erhältlich – unter anderem furniert, premiumlackiert, gebeizt, lasiert, mit HPL-Beschichtung oder roh für die bauseitige Weiterverarbeitung. Eine besonders designorientierte Variante ist beispielsweise die Systemverglasung Typ 25V-S. Die Glasscheiben werden dabei miteinander mit Silikon verklebt und sorgen so für maximale Transparenz. Die Systemverglasung erreicht Schalldämmwerte bis zu Rw = 45dB und liegt damit ebenfalls über dem Standard.

Ebenso hochschalldämmend sind neben den transparenten Elementen auch die Doppelwandpaneele – also die opaken Ausfachungen der Massivholzrahmen. Mit Brandschutzanforderung erreicht dieses Bauteil einen erhöhten Schalldämmwert von bis zu Rw = 50dB und als reines Schallschutz-Element sogar bis zu Rw = 53dB.

Schörghuber Spezialtüren GmbH & Co Betriebs KG

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Bild: KD Busch/Compamedia
Bild: KD Busch/Compamedia
Flex Top-Innovator 2022

Flex Top-Innovator 2022

Ehrung auf dem Deutschen Mittelstands-Summit: Ranga Yogeshwar würdigt Flex-Elektrowerkzeuge aus Steinheim anlässlich ihres Erfolges beim Innovationswettbewerb TOP 100. Die Preisverleihung im Rahmen des Summit hat am Freitagabend, 24. Juni, in Frankfurt am Main für alle Mittelständler stattgefunden, die am Jahresanfang mit dem TOP 100-Siegel ausgezeichnet worden sind.

Bild: VDMA e.V.
Bild: VDMA e.V.
„Kurzarbeit braucht keine Sonderregeln mehr!“

„Kurzarbeit braucht keine Sonderregeln mehr!“

Zu den Plänen von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil, die Sonderregelungen zur Kurzarbeit um weitere drei Monate zu verlängern, erklärt VDMA-Präsident Karl Haeusgen: „Die Kurzarbeit hat sich während der Corona-Krise erneut als wichtiges Instrument bewährt, um den Beschäftigten ihren Arbeitsplatz und den Unternehmen bewährte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu sichern.

Bild: DGM
Bild: DGM
Team 7 tritt Klimapakt bei

Team 7 tritt Klimapakt bei

Der Möbelhersteller Team 7 aus Ried im Innkreis im Westen Oberösterreichs hat sich dem ‚Klimapakt für die Möbelindustrie‘ der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel (DGM) angeschlossen.

Bild: G. Kraft Maschinenbau GmbH
Bild: G. Kraft Maschinenbau GmbH
Digitales Auge der modernen Produktion

Digitales Auge der modernen Produktion

Ein wichtiger Faktor bei der Produktivitätssteigerung ist die technische Verfügbarkeit von Produktionsanlagen – das ist wohl für alle eine bekannte Weisheit. Wie aber steigern, wenn wir keine Daten haben auf deren Basis wir analysieren können, wo noch Steigerungspotential in der Produktion vorhanden ist. Diese Daten zu sammeln, aufzubereiten und so zu visualisieren, dass Zusammenhänge in der Fertigung transparenter werden, darauf zielt die neue IoT-Plattform ‚intelligent data analytics‘, kurz ‚ida‘, der G. Kraft Maschinenbau GmbH ab.

Bild: JustLaser GmbH
Bild: JustLaser GmbH
Alleinstellungsmerkmal mit Lichtgeschwindigkeit

Alleinstellungsmerkmal mit Lichtgeschwindigkeit

Spätestens seit 2021 ist jedem bewusst: Holz ist ein kostbarer Werkstoff. So muss in der Produktherstellung auf minimalen Ausschuss mit maximaler Gewinnerzielung geachtet werden. Gleichzeitig versuchen sich gerade kleine und mittelständische Unternehmen im holzverarbeitenden Handwerk und der Industrie vom Markt abzuheben und Alleinstellungsmerkmale zu generieren. Ein solches Merkmal kann die Laser-Bearbeitung des Holzes erzeugen.

Bild: TQ-Systems GmbH
Bild: TQ-Systems GmbH
Kollaborative Roboter

Kollaborative Roboter

Vollholzmöbel-Fertigung und modernste Roboter-Lösungen – im Handwerksbetrieb Holocher im malerischen Waltenhofen im Allgäu zeigt sich, wie sich diese beiden Elemente erfolgreich kombinieren lassen. Die kollaborative Robotik-Lösung von TQ übernimmt monotone, körperlich anstrengende Prozesse wie etwa das Leimen von Holzelementen. Die Mitarbeitenden können sich jetzt verstärkt um das Design, die Qualitätssicherung und die Feinarbeiten kümmern.

Bild: TH Rosenheim
Bild: TH Rosenheim
Mahlplatten für die 
richtige Fasergeometrie

Mahlplatten für die richtige Fasergeometrie

Holzfaserdämmstoffe gehören praktisch selbstverständlich zum Neubau und zur Sanierung von Gebäuden. Als Dämmstoffe kommen z.B. Buchenholzfasern in Frage. Zur Produktion von Holzfasern für die Dämmstoffherstellung stehen jetzt besonders ressourcen- und energieeffiziente Mahlscheiben zur Verfügung, die inzwischen auch industriell eingesetzt werden. Holzfasern lassen sich damit mit reduziertem elektrischen Energiebedarf herstellen und eignen sich besser für die Dämmstoffherstellung.

Anzeige

Anzeige