- Anzeige -
Lesedauer: 2 min
12. Mai 2020
360°-Ummantelung von Schubkastenzargen
Bild: düspohl Maschinenbau GmbH

Mit der Drawerline hat Düspohl eine Schubkastenummantelungsanlage auf den Markt gebracht, mit der der Hersteller aus Schloß Holte-Stukenbrock den Fokus auf kurze Rüstzeiten und hohe, reproduzierbare Qualität des Endproduktes legt. Die Drawerline 330V (Bild) ist für die vertikale 360°-Ummantelung von Schubkästen mit einer automatischen Formatverstellung ausgestattet. In sechs Minuten stellt sie alle erforderlichen Elemente vom kleinsten zum größten Format um – bei geringeren Formatunterschieden wird diese Zeit entsprechend unterschritten. Ausgestattet hat Düspohl die Drawerline 330V mit einem automatischen Dekorrollenwechsler, sodass der Tausch des Ummantelungsmaterials ohne Stillstände abläuft. Für Produktivität sorgen Vorschubgeschwindigkeiten bis 100m/min im Verbund mit einer vertikalen Kappsäge. Die für Industrie 4.0 optimierte Maschine kann auf Kundenwunsch mit Anbindung an das ERP-System des Anwenders geliefert werden. Rezepte werden am PC erstellt, die Auswertung der Betriebsparameter dient als Grundlage für das Produktionsmanagement. Die Drawerline 250H für horizontale 360°-Ummantelung wurde mit Blick auf Flexibilität entwickelt. Sie eignet sich speziell für Anwender, die eine Ummantelungslösung für Schubkastenzargen und geometrisch anspruchsvollere Profile suchen. Das durchgängig horizontale Verfahren sorgt für ein betriebssicheres Werkstückhandling. Beide Anlagen sind für die Verarbeitung von Schmelzklebstoffen ausgelegt, die mit einer Schlitzdüse aufgetragen werden. www.duespohl.com

Thematik: Holzbau
düspohl Maschinenbau GmbH
http://www.duespohl.de

Das könnte Sie auch interessieren

Erst die Bürste schafft Struktur

In vielen Bereichen der mechanischen Oberflächentechnik erweisen sich Technische Bürsten immer wieder als das ideale Bearbeitungswerkzeug. Voll im Trend liegt derzeit beispielsweise das Finishing industriell gefertigter Bauelemente aus Wood Polymer Composites (WPC). Häufig werden diese vielseitig einsetzbaren Holz-Kunststoff-Verbundwerkstoffe im Extrusionsverfahren zu Profilen, Bodendielen und Platten verarbeitet und abschließend mit bedarfsgerecht ausgelegten Walzen- und Rundbürsten oberflächentechnisch veredelt. Zu den führenden Herstellern solcher Bürstensysteme gehört das weltweit tätige Unternehmen Kullen-Koti.

mehr lesen