Energie aus Holz

Bild: HDG Bavaria GmbH

Scheitholzkessel, Hackschnitzel- und Pelletheizungen von 10 bis 800kW, das ist die vielfältige Produktpalette des niederbayerischen Kesselherstellers HDG Bavaria. Seit mehr als 40 Jahren beschäftigt sich HDG mit klimafreundlicher Verbrennungstechnik. HDG Holzheizungen sorgen nicht nur CO2-neutral für Wärme, sondern sind auch für eine Vielzahl von Brennstoffen geeignet und besonders robust und langlebig. Im Gegensatz zu fossilen Brennstoffen ist Holz ein günstiger und preisstabiler Brennstoff, regional stets verfügbar und vor allem in der Holzbranche als eigener Brennstoff häufig vorhanden.

Heizen von Hand mit dem ‚Alleskönner‘

Der HDG Euro im Leistungsbereich von 30 bis 50kW ist der ideale Toplader für unterschiedlichste Holzreste, auch lackiert und geleimt, für Scheitholz und Späne. Eine optionale Schuppenauskleidung optimiert den Kesselschutz und die Füllschachtwand aus 10mm Qualitätsstahlblech gewährt höchste Lebensdauer. Die selbsttätige und bedarfsgerechte Zündung des Brennstoffs mit Hilfe der HDG Anzündautomatik (optional) ist sehr komfortabel. Durch das intelligente Nachlegemanagement wird die ideale Brennstoffmenge und der optimale Zündzeitpunkt ermittelt. Das Reinigen über die großen und gut zugänglichen Reinigungsöffnungen ist nur selten durchzuführen und erspart dadurch Zeit.

Der HDG Euro verfügt über ein extrem großes Füllschachtvolumen wodurch nur seltener angeheizt werden muss. Im konisch nach unten erweiterten Füllschacht rutscht das Brennmaterial sehr leicht nach. Sicheres und ergonomisches Befüllen gewährleistet die pneumatisch unterstützte Füllschachttür mit Sicherheitsarretierung.

Über die intelligente Heizungs- und Systemregelung HDG Control mit Touch-Display lassen sich alle Informationen ablesen und alle Einstellungen für die gesamte Heizanlage vornehmen. Darüber hinaus erfüllen HDG Holzheizungen höchste Ansprüche in Sachen Emissionen.

Automatisch heizen

Die neue Hackschnitzel- und Pelletheizung HDG Compact 30-95E wurde optimiert und wartet mit vielen Neuerungen auf. Der erhöhte Leistungsbereich auf 95 kW, die reduzierte Bauhöhe sowie die integrierte Filtertechnik mit patentierter automatischer Abreinigung und Entaschung sorgen für höchste Effizienz bei maximalem Komfort. Ein weiterer Vorteil: Durch dieses Upgrade ist die neue HDG Compact 30-95E auch noch preisgünstiger in der Anschaffung. Die HDG Compact ist speziell geeignet für Hackschnitzel und Pellets. Die besonders robuste Ausführung bürgt für lange Lebensdauer der Anlage. Auch bei wechselndem Material ist ein stetiger Betrieb im optimalen Leistungsbereich möglich. Für jeden möglichen Brennstoff werden die verschiedensten Austragungssysteme angeboten.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Gataric Fotografie
Bild: Gataric Fotografie
Holzkopf im allerbesten Sinne

Holzkopf im allerbesten Sinne

Im Technologie- und Gewerbepark Eberswalde in der Nähe von Berlin entsteht das größte Holzmodulwerk Deutschlands – die neu entstandene Marke timpla der Renggli Deutschland GmbH setzt mit einer Produktionsfläche von 20.000m² neue Maßstäbe für die Fertigung klimafreundlicher und mehrgeschossiger Gebäude. Grund genug für ein Gespräch mit Geschäftsführer Roland Kühnel über die künftige Rolle von Holzmodulen beim Bau nachhaltiger Häuser.

Bild: Barbaric GmbH
Bild: Barbaric GmbH
Traditionelle Türen, 
moderne Maschinen

Traditionelle Türen, moderne Maschinen

Das 1936 gegründete Familienunternehmen Nießing aus dem Münsterland fertigt hochwertige Türen für den Innenbereich in exklusiver Möbelqualität. Ob massiv, furniert, HDF lackiert oder mit Alueinlage – der traditionsreiche Tischlerbetrieb setzt dabei auf hochmoderne Maschinen und Anlagen aus dem Hause Barbaric.

Bild: Universal Robots (Germany) GmbH
Bild: Universal Robots (Germany) GmbH
Sensible Multitalente

Sensible Multitalente

Ob bohren, beladen oder schleifen – in der Holzbearbeitung lassen sich dank modernster Technik Aufgaben an kollaborierende Roboter delegieren, die bisher von geschultem Personal ausgeführt werden mussten. Durch den Einsatz der sogenannten Cobots entlasten Betriebe ihre Mitarbeiter von monotonen, zeitraubenden und anstrengenden Arbeitsschritten. So können sich die Fachkräfte verstärkt den anspruchsvollen Seiten ihres Handwerks widmen. Kurze Amortisationszeiten und eine einfache Handhabung machen die flexiblen Helfer selbst für kleine und mittlere Betriebe attraktiv, wie Beispiele aus der Praxis zeigen.