Endgrain-Oberflächen

Vier neue Kanten

Bild: Rudolf Ostermann GmbH

Die Endgrain-Eichendekore von Kaindl verbinden die klassische Längsholzoptik mit rustikal anmutenden Astlöchern und großflächigen Kopfholzelementen. Musste man sich bislang entscheiden, ob man an der Schmalfläche eine Kante mit Längsholz- oder Kopfholz-Dekor anbringen möchte, gibt es von Ostermann jetzt eine Lösung, die beides elegant vereint. Die neuen Endgrain-Kanten stehen in vier attraktiven Eiche-Tönen zur Verfügung.

Die hochwertigen Endgrain-Oberflächen werden gerne im Möbelbau eingesetzt. Das Dekorbild zeichnet sich durch eine Kombination von natürlichen Längs- und Kopfholzelementen aus. Ab sofort darf sich das Handwerk über ABS Kanten freuen, die die genannten Dekorelemente in einem Design vereinen.

Vom Längsholz über die Blume ins Kopfholz

Bei der Entwicklung der neuen Kante wurde besonderer Wert daraufgelegt, Längs- und Kopfholzelemente möglichst harmonisch ineinanderfließen zu lassen. Zudem galt es, die für das Dekor typischen rustikal anmutenden Astlöcher elegant zu integrieren. Bei der neuen Kante wurden die Astelemente deshalb gezielt für den Übergang vom Längs- ins Kopfholz eingesetzt. Lässt man den Blick an der Kante entlangschweifen, führen die länglichen Faserstrukturen in geschwungenen Linien um das Astloch herum und gehen danach elegant in die Jahresringe über.

Vier Farben – vier Möglichkeiten

Die neuen Kanten gibt es in vier verschiedenen Farben. Neben der natürlichen Holzfarbe der ABS Kante Eiche Endgrain Classic gibt es die Kante als Variante ‚Pure‘ in Hellbraun, als ‚Raw‘ in Mittelbraun und als ‚Cognac‘ in Dunkelbraun. Mit den neuen Kanten lassen sich die eleganten Oberflächen künftig noch harmonischer in das moderne Interieur integrieren.

Heute bestellt – morgen geliefert

Wie alle Ostermann-Kanten stehen auch die genannten Neuheiten dem Handwerk innerhalb kürzester Zeit zur Verfügung. Bis 16 Uhr bestellte Lagerware wird am gleichen Tag versendet. Handwerker, die für Ihre Spanplatten andere Farben oder Dekore benötigen, finden bei Ostermann Europas größtes Kantensortiment mit den passenden Kanten zu den Oberflächen von mehr als 70 Plattenherstellern in ganz Europa.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: TeDo Verlag GmbH
Bild: TeDo Verlag GmbH
Maschine läuft auf Knopfdruck

Maschine läuft auf Knopfdruck

Maschinen mit hohem Automatisierungsgrad und möglichst großem Kundennutzen liegen in der Holzbearbeitung im Trend. Davon ist Denis Lorber, Leiter Forschung & Entwicklung von Holz-Her in Nürtingen, überzeugt. Ein Programmwechsel der Maschine sollte im Prinzip per Knopfdruck möglich sein. „Der Kunde möchte in der Regel die fertig eingestellte vorpositionierte Maschine. Früher war das ein Alleinstellungsmerkmal großer Industriemaschinen. Heute gilt das für alle Baureihen – runter skaliert bis hin zu Einstiegsmaschinen. Nicht zuletzt sorgt ausgeklügelte Antriebstechnik dafür, dass Holz-Her-Maschinen weltweit in der Topklasse der Holzbearbeitung spielen.