Anzeige

Anzeige

| News
Lesedauer: 2 min
16. Dezember 2020
Ralf W. Dieter wird neuer Vorstandsvorsitzender der Homag Group
Ralf W. Dieter übernimmt das Amt des Vorstandsvorsitzenden der Homag Group AG. Gerhard Federer, bislang Mitglied des Aufsichtsrats der Homag Group AG, wurde zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt.
Bild: Homag Group AG

Er wird das Amt zusätzlich zu seiner Funktion als Vorstandsvorsitzender der Dürr AG wahrnehmen, deren Tochtergesellschaft die Homag Group ist.

Bisher war Ralf W. Dieter Vorsitzender des Aufsichtsrats der Homag Group AG. Dieses Amt und seine Mitgliedschaft im Aufsichtsrat legt er zum 31. Dezember 2020 nieder. In der heutigen Sitzung wurde Gerhard Federer zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden der Homag Group AG ab dem 1. Januar 2021 gewählt.

Ralf W. Dieter: „Aufgrund meiner langjährigen Funktion als Aufsichtsratsvorsitzender der Homag Group kenne ich das Unternehmen sehr gut. Ich freue mich sehr darauf, nun die operative Verantwortung für die Homag Group zu übernehmen.“

Der bisherige Vorstandsvorsitzende der Homag Group, Pekka Paasivaara, hatte Ende September mitgeteilt, nicht für eine Vertragsverlängerung zur Verfügung zu stehen, und scheidet zum 31.12.2020 in bestem gegenseitigen Einvernehmen aus. Ralf W. Dieter dankte ihm: „Pekka Paasivaara hat großen Anteil an der Weiterentwicklung von Homag. Er hat besonders den Ausbau des internationalen Geschäfts erfolgreich vorangetrieben.“ Der Vorstand der Homag Group AG besteht ab 1. Januar 2021 aus Ralf W. Dieter und Finanzvorstand Rainer Gausepohl.

Neues Mitglied im Aufsichtsrat der Homag Group AG soll Dr. Jochen Weyrauch, Mitglied des Vorstands der Dürr AG, werden. Der Antrag zur entsprechenden gerichtlichen Bestellung wurde gestellt. Nachfolger des kürzlich verstorbenen Aufsichtsratsmitglied Dr. Jochen Berninghaus ist Dr. Steffen Lorscheider, Partner in der Anwaltskanzlei Spieker & Jäger, Dortmund.

Thematik: Allgemein | News&Normen
| News
Homag Group AG
http://www.homag.de

Das könnte Sie auch interessieren

Bild: Deutsche Messe AG
Bild: Deutsche Messe AG
Dipa-Symposium geht in die zweite Runde

Dipa-Symposium geht in die zweite Runde

Im Herbst 2021 geht das Dipa-Symposium in die zweite Runde. Die Konferenz des Dipa-Verbandes zur Oberflächengestaltung mit Digitaldruck (Digital Printing Association) wird als hybrides Event in Hannover oder als reine Digital-Veranstaltung geplant – abhängig vom dann vorherrschenden Infektionsgeschehen im Zuge der Covid-19 Pandemie.

Bild: G. Kraft Maschinenbau GmbH
Bild: G. Kraft Maschinenbau GmbH
„Innovation ist für uns Tagesgeschäft“

„Innovation ist für uns Tagesgeschäft“

Die fortschreitende Automatisierung und Spezifikation der Steuerungstechnik zählen zu den zentralen Zukunftsthemen im deutschen Maschinenbau für die Holzverarbeitung. Die stark mittelständisch geprägte Branche wird im VDMA durch den Fachverband Holzbearbeitungsmaschinen mit seinem im Januar neu gewählten Verbandsvorsitzen Markus Hüllmann vertreten. Wir haben Herrn Hüllmann, seit 2016 geschäftsführender Gesellschafter des ostwestfälischen Traditionsunternehmens Kraft Maschinenbau, zu Schwerpunkten der Verbandsarbeit, neuen Branchentrends und zur Entwicklung seines eigenen Unternehmens befragt.

Anzeige

Anzeige