Technische Meilensteine, nicht nur für das Lager

Traditionelle Türen, moderne Maschinen

Das 1936 gegründete Familienunternehmen Nießing aus dem Münsterland fertigt hochwertige Türen für den Innenbereich in exklusiver Möbelqualität. Ob massiv, furniert, HDF lackiert oder mit Alueinlage - der traditionsreiche Tischlerbetrieb setzt dabei auf hochmoderne Maschinen und Anlagen aus dem Hause Barbaric.
 Das Lager CSF Professional von Barbaric sorgt beim 
Türenhersteller Nießing für Ordnung.
Das Lager CSF Professional von Barbaric sorgt beim Türenhersteller Nießing für Ordnung.Bild: Barbaric GmbH

Das Unternehmen aus Borken wahrt die Tradition bei der Fertigung seiner hochpräzisen Türen, wobei das über die Jahrzehnte erarbeitete Wissen stets im Mittelpunkt steht. Die Firma Nießing-Türen möchte ihre Kunden mit Qualitätsbewusstsein überzeugen und setzt dabei auf einen komplett neuen und hochmodernen Maschinenpark sowie den Einsatz von aktuellen Softwaremodulen.

Bild: Barbaric GmbH

Ein technischer Meilenstein für das Lager

Das fängt beim Flächenlager von Barbaric an, in dem alle Rohmaterialien in unterschiedlicher Ausführung zwischengelagert werden. Im CSF Professional finden Rohspan, Röhrenspan, MDF roh, HPL, beschichtete oder furnierte Platten oder Weichfaserplatten in verschiedenen Größen ihren Platz und lassen sich von dort auf die Maschinen beschicken. Auch die Weichfaserplatten, bei denen ein Saugen nicht möglich ist, sind durch den Einsatz von am Saugrahmen angebrachten Nadelgreifern händelbar. Dieses System wurde gemeinsam von Nießing und Barbaric bis zur Serienreife entwickelt. „Ein technischer Meilenstein – für beide Unternehmen“, wie Geschäftsführer Jonas Nießing und Martin Kress vom österreichischen Anlagenbauer unisono erklären.

Die Lagersoftware hält alle relevanten und notwendigen Daten für eine störungsfreie Produktion vor. Platzänderungen durch den Kunden selbst, Terminauslagerung sowie Inventur auf Knopfdruck machen die Anpassung an die sich stets wechselnden Bedürfnisse möglich. Zwei nachgeschaltete Verarbeitungsmaschinen sind im Lager integriert: Die Schelling Aufteilanlage FH 4 für den Zuschnitt von Einzelplatten und Paketen sowie ein Bearbeitungszentrum von Maka mit zwei automatischen Fahrtischen für die Nestingbearbeitungen. Beide Maschinen sind direkt mit der Software vernetzt.

Bild: Barbaric GmbH

Vom Lager zur Säge

Die Optimierung fragt die aktuellen Lagerbestände der einzelnen Materialien an und erzeugt anschließend die Aufträge, welche dann an das Lager gesendet werden. Am Plattenlager CSF werden diese Aufträge gestartet, danach wird die Säge entsprechend beschickt. Großreste gehen wieder zurück ins Lager, Kleinreste werden vor der Schelling Säge FH4 durch die Resteverwaltung XBOB in einem manuellen Lager verwaltet.

Vom Lager zur CNC

Die CNC hat zwei bewegliche Tische, die jeweils mit nur einer Platte beschickt werden dürfen, also ohne Stapellieferung. Das vollautomatische Etikettiersystem LPS aus dem Hause Barbaric ist ausschließlich für die CNC von MAKA vorgesehen. Hier werden die Platten voretikettiert und danach auf einen der beiden Tische der CNC gelegt. Die Etikettierung kann auch über Nacht erfolgen. Die Platten werden in diesem Fall auf einem Platz im Lager vorkommisioniert. „So entsteht nie ein Nadelöhr durch den Etikettierer“, konstatiert Nießing.

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Gataric Fotografie
Bild: Gataric Fotografie
Holzkopf im allerbesten Sinne

Holzkopf im allerbesten Sinne

Im Technologie- und Gewerbepark Eberswalde in der Nähe von Berlin entsteht das größte Holzmodulwerk Deutschlands – die neu entstandene Marke timpla der Renggli Deutschland GmbH setzt mit einer Produktionsfläche von 20.000m² neue Maßstäbe für die Fertigung klimafreundlicher und mehrgeschossiger Gebäude. Grund genug für ein Gespräch mit Geschäftsführer Roland Kühnel über die künftige Rolle von Holzmodulen beim Bau nachhaltiger Häuser.

Bild: Barbaric GmbH
Bild: Barbaric GmbH
Traditionelle Türen, 
moderne Maschinen

Traditionelle Türen, moderne Maschinen

Das 1936 gegründete Familienunternehmen Nießing aus dem Münsterland fertigt hochwertige Türen für den Innenbereich in exklusiver Möbelqualität. Ob massiv, furniert, HDF lackiert oder mit Alueinlage – der traditionsreiche Tischlerbetrieb setzt dabei auf hochmoderne Maschinen und Anlagen aus dem Hause Barbaric.