Anzeige

Anzeige

| News
Lesedauer: 2 min
3. Juni 2020
Eine Maschine mit vielen Optionen
Bild: Wehrmann Holzbearbeitungsmaschinen

Eine 4-Achs CNC-Maschine mit einer starken 15kW Frässpindel und zwei Wechslern für insgesamt 22 Werkzeuge hat sich für ein Holzbauunternehmen als besonderer Glücksgriff erwiesen. Das Unternehmen Johannsmann in Harsewinkel fertigt seit mehr als 100 Jahre individuelle Möbel, Türen und Treppen. Dabei versteht sich das Unternehmen als vollumfänglicher Dienstleister der die Kunden kompetent berät, passende Planungen vorlegt und dann mit die Ideen mit Perfektion umsetzt – inklusive Einbau beim Kunden. Um diese Top-Qualität und Produktivität noch zu steigern, war für die Firma Johannsmann der Einsatz einer leistungsstarken CNC-Maschine die logische Konsequenz. Die passende Maschine fand man dann auch im umfangreichen Maschinenangebot bei Wehrmann- eine Weeke 4-Achs CNC-Maschine mit einer starken 15kW Frässpindel und zwei Wechslern für insgesamt 22 Werkzeuge. Nachdem die Maschine nun die ersten Wochen im Einsatz ist zieht Bernd Johannsmann ein perfektes Fazit: „Alles richtig gemacht“, kann er heute sagen und zählt begeisternd die schier unendlichen Möglichkeiten auf, die die Maschine bietet. „Wir fertigen heute Bauteile auf der Maschine an die wir vor acht Wochen noch gar nicht gedacht haben. Ein großes Lob gibt Bernd Johannsmann auch an die Firma Wehrmann, für die professionelle Abwicklung des Projektes. „Auch dabei hat alles gestimmt. Von der Vorführung der Maschine bei Wehrmann, der reibungslosen Montage bis hin zur Beratung des geeigneten Werkzeugs“.

Thematik: Allgemein
| News
Wehrmann Holzbearbeitungsmaschinen
www.wehrmann-maschinen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Bild: Deutsche Messe AG
Bild: Deutsche Messe AG
Dipa-Symposium geht in die zweite Runde

Dipa-Symposium geht in die zweite Runde

Im Herbst 2021 geht das Dipa-Symposium in die zweite Runde. Die Konferenz des Dipa-Verbandes zur Oberflächengestaltung mit Digitaldruck (Digital Printing Association) wird als hybrides Event in Hannover oder als reine Digital-Veranstaltung geplant – abhängig vom dann vorherrschenden Infektionsgeschehen im Zuge der Covid-19 Pandemie.

Bild: G. Kraft Maschinenbau GmbH
Bild: G. Kraft Maschinenbau GmbH
„Innovation ist für uns Tagesgeschäft“

„Innovation ist für uns Tagesgeschäft“

Die fortschreitende Automatisierung und Spezifikation der Steuerungstechnik zählen zu den zentralen Zukunftsthemen im deutschen Maschinenbau für die Holzverarbeitung. Die stark mittelständisch geprägte Branche wird im VDMA durch den Fachverband Holzbearbeitungsmaschinen mit seinem im Januar neu gewählten Verbandsvorsitzen Markus Hüllmann vertreten. Wir haben Herrn Hüllmann, seit 2016 geschäftsführender Gesellschafter des ostwestfälischen Traditionsunternehmens Kraft Maschinenbau, zu Schwerpunkten der Verbandsarbeit, neuen Branchentrends und zur Entwicklung seines eigenen Unternehmens befragt.

Anzeige

Anzeige