Nolte Möbel und Express Möbel

GS zertifiziert

Bild: Deutsches Institut für Möbeltechnik Rosenheim GmbH

Durch die Zuerkennung des GS-Zeichens bestätigt das DIM Rosenheim als unabhängige GS-Prüfstelle die Erfüllung der sicherheitstechnischen Anforderungen. „Wir freuen uns sehr, dass die Produkte der Fa. Nolte-Möbel den Prüf- und Zertifizierungsprozess erfolgreich durchlaufen haben. Damit erhalten die Produkte das anerkannte Sicherheitszeichen, das über die Grenzen der Bundesrepublik Deutschland hinaus Beachtung findet“, so Prof. Thorsten Ober, Institutsleiter des DIM.

Produkte, die mit dem GS-Zeichen ausgezeichnet sind, genießen hohes Vertrauen beim Endverbraucher. Es signalisiert, dass eine unabhängige Prüf- und Zertifizierungsstelle die Erfüllung der sicherheitstechnischen Anforderungen bestätigt hat und auch die Fertigung regelmäßig überwacht wird. Die entsprechenden Produktsortimente der Marken ‚Nolte Möbel‘ und ‚Express Möbel‘ wurden beim DIM aufwendig geprüft. Darüber hinaus prüft das DIM Rosenheim im Rahmen der jährlichen Überwachungsmaßnahmen, dass die von Nolte-Möbel hergestellten und ausgelieferten Produkte auch wirklich mit den geprüften Baumustern übereinstimmen.

„Produktsicherheit ist für uns selbstverständlich und nicht verhandelbar. Dieses Versprechen wollen wir mit dem GS-Zeichen auch für unsere Kunden sichtbar machen“, erklärt der geschäftsführende Gesellschafter von Nolte-Möbel, Oliver Bialowons. „Mit dem gesetzlich geregelten Gütesiegel ‚Geprüfte Sicherheit‘ kann sich der Endverbraucher sicher sein, dass die zertifizierten Produkte den hohen technischen Anforderungen und Sicherheitsstandards genügen“, ergänzt Prof. Ober.

Für Nolte-Möbel steht die Sicherheit und Qualität ihrer Produkte an erster Stelle. Schon seit fast 30 Jahren ist die Produktpalette mit den Qualitätszeichen ‚Goldenes m‘ ausgezeichnet und trägt das Umweltzeichen ‚Blauer Engel‘. 2021 durfte nun das DIM Rosenheim die Möbel der Marken Nolte Möbel und Express Möbel auch auf die Anforderungen und Sicherheitsstandards des GS-Zeichens überprüfen und konnte erfolgreich das Gütesiegel an Nolte-Möbel vergeben.

Deutsches Institut für Möbeltechnik

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Gataric Fotografie
Bild: Gataric Fotografie
Holzkopf im allerbesten Sinne

Holzkopf im allerbesten Sinne

Im Technologie- und Gewerbepark Eberswalde in der Nähe von Berlin entsteht das größte Holzmodulwerk Deutschlands – die neu entstandene Marke timpla der Renggli Deutschland GmbH setzt mit einer Produktionsfläche von 20.000m² neue Maßstäbe für die Fertigung klimafreundlicher und mehrgeschossiger Gebäude. Grund genug für ein Gespräch mit Geschäftsführer Roland Kühnel über die künftige Rolle von Holzmodulen beim Bau nachhaltiger Häuser.

Bild: Barbaric GmbH
Bild: Barbaric GmbH
Traditionelle Türen, 
moderne Maschinen

Traditionelle Türen, moderne Maschinen

Das 1936 gegründete Familienunternehmen Nießing aus dem Münsterland fertigt hochwertige Türen für den Innenbereich in exklusiver Möbelqualität. Ob massiv, furniert, HDF lackiert oder mit Alueinlage – der traditionsreiche Tischlerbetrieb setzt dabei auf hochmoderne Maschinen und Anlagen aus dem Hause Barbaric.