Kurztaktpressen-Anlagen

Mit wegweisenden Innovationen zur Marke des Jahrhunderts

Der Hamburger Zeit-Verlag kürt regelmäßig Unternehmen, die sich über Jahrzehnte in ihrer Branche durch Qualität und Innovationen ausgezeichnet haben, zur 'Marke des Jahrhunderts'. Der Herforder Maschinen- und Anlagenbauer Wemhöner gehört seit diesem Jahr mit seiner Kurztaktpressen-Anlage zu diesem exklusiven Club ausgewählter Marken.
 Kurztaktpressen-Anlagen von 
Wemhöner genießen Weltruf.
Kurztaktpressen-Anlagen von Wemhöner genießen Weltruf.Bild: Wemhöner Surface Technologies GmbH & Co. KG

Wemhöner – auch wem dieser Name nicht sofort bekannt ist, hat mit Sicherheit schon Produkte, die weltweit mit den Anlagen des ostwestfälischen Familienunternehmens hergestellt worden sind, vor Augen gehabt, sich auf ihnen bewegt oder ist direkt mit ihnen in Berührung gekommen: Das können beispielsweise Möbelplatten und Laminatfußböden mit Synchronpore oder hochglänzende wie matte Oberflächen in nahezu jedem Raum des Hauses sein. „Wir erfinden leidenschaftlich gerne wegweisende Innovationen“ beschreibt Firmeninhaber und Geschäftsführer Heiner Wemhöner den Antrieb des Maschinen- und Anlagenbauers. Und das beinhaltet nicht nur die maßgeblichen Kurztaktpressen-Anlagen, sondern auch die Produktion hochwertiger Maschinen für die Veredelung von Holzwerkstoffen in unterschiedlichen Herstellverfahren. Das 1925 von Heinrich Wemhöner gegründete Unternehmen wurde so mit der firmeneigenen Philosophie im Verlauf seiner Historie weltweit zum Markt- und Technologieführer und steht mit seinen Namen für Qualität und Innovationen. Mit vielen bahnbrechenden Entwicklungen prosperierte der mittelständische Maschinenproduzent zum global agierenden Unternehmen. Die außergewöhnliche Entwicklung des Unternehmens am Weltmarkt – mit einem Exportanteil von über 90 Prozent – machte Wemhöner zu einer Weltmarke in der Holzwerkstoff-Veredelung. Alles in allem wichtige Kriterien für die Kür zu einer „Marke des Jahrhunderts“.

Ausgezeichnet: Die Kurztaktpressen-Anlage

Die ausgezeichneten Kurztaktpressen-Anlagen zur Melamindirektbeschichtung von Holzwerkstoff-Platten sind seit über 50 Jahren eine schnelle und flexible feste Größe in der weltweiten Möbel- und Laminatfußbodenindustrie. Die fühlbaren Tiefenprägungen mit einer naturnahen Holzoptik und -haptik vieler Möbel sind mit hoher Wahrscheinlichkeit von einer „Wemhöner“ mit Synchronporen-Technologie gefertigt worden – einer Technologie, die mit ihrer ein- und doppelseitigen Anwendung neue Standards gesetzt hat. Nicht nur damit ist die Unternehmensmarke Wemhöner nicht mehr aus dem Segment der hochwertigen und langlebigen Oberflächenveredelung von MDF-, Span- oder anderen flächigen Holzwerkstoff-Platten wegzudenken.

Gut gerüstet für die nächste Generation

„Es besser in einem Bereich die Nummer 1 zu sein, als in verschiedenen Branchen die Nummer 15“ äußert sich der in der dritten Generation geschäftsführende Gesellschafter Heiner Wemhöner zum Anspruch seines Familienunternehmens, das aus tiefster Überzeugung verlässlich und solide aufgestellt ist, fortwährend die Werte seines Gründers pflegt – und bei dem Innovationen eine lange, erfolgreiche Tradition besitzen. Deshalb wird konsequent in neue Geschäftsfelder und zukunftsorientiere Technologien investiert. „Auch die vierte Generation der Familie wird die Dominanz der Marke Wemhöner mit wegweisenden Entwicklungen dauerhaft im Weltmarkt behaupten“, ist sich der Firmeneigner sicher. Als vielfach prämierter Technologieträger entwickelt und fertigt die Wemhöner Surface Technologies GmbH & Co. KG neben den Kurztaktpressen-Anlagen und 3D-Variopress-Anlagen unter anderem Druck- und Lackieranlagen, Kaschieranlagen, Durchlaufpressen- und Sonder-Anlagen. Alle flexibel, effizient und wirtschaftlich optimiert. Davon profitieren rund um den Globus Kunden aus der Holzwerkstoff- und Möbelindustrie inklusive deren Zulieferer, aber auch Industrieabnehmer aus Nischenmärkten. „Unsere Produkte begleiten den Menschen überall“, schmunzelt Heiner Wemhöner, „nicht nur bei der Produktion von Möbeloberflächen und Laminatfußböden. Wir bringen sozusagen Licht und Schönheit in den Alltag.“

Die Marke des Jahrhunderts

Der Zeit-Verlag publiziert jährlich einen Bildband mit 200 von einer Fachjury ausgewählten deutschen Marken, die global Standards gesetzt haben und sich über Jahrzehnte mit ihren Produkten das Vertrauen ihrer Kunden erarbeitet haben. Dazu gehören bekannte Namen wie Abus oder Persil, Lufthansa oder Märklin, aber eben auch Unternehmen wie Wemhöner, die mit ihren Produkten und ihrer Geschichte den Grundstein für den weltweit guten Ruf deutscher Technologie gelegt haben – und es weiterhin tun.

Wemhöner Surface Technologies GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Homag GmbH
Bild: Homag GmbH
„Auch die Qualitätsprüfung wird automatisiert“

„Auch die Qualitätsprüfung wird automatisiert“

In der Evolution des Losgröße-1-Zuschnitts macht die Homag Plattenaufteiltechnik den nächsten Schritt. Der Sägenspezialist bietet für seine Robotersägen jetzt auch eine vollautomatisierte Überwachung der Schnittqualität an. MSQ heißt die neue Technologie – sprich: Messsystem Schnittqualität. Über diese Innovation und den praktischen Nutzen, den sie bringt, hat die HOB Redaktion mit den beiden Homag Experten Jörg Hamburger, Leiter Produktmanagement, und Sven Wirth, Leiter Entwicklung, gesprochen. Ein Interview.

Bild: ISW Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen der Universität Stuttgart
Bild: ISW Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen der Universität Stuttgart
Steuerbare 
Aufspannung gefragt

Steuerbare Aufspannung gefragt

Roboter besitzen ein großes Potential, die Fertigung in handwerklichen Betrieben der Holzbearbeitung effizienter und flexibler zu gestalten. In einem Verbundprojekt am ISW der Uni Stuttgart entsteht eine Pilotanlage. In der HOB berichten die Projektpartner regelmäßig über die Fortschritte. Dieser Artikel befasst sich mit den Anforderungen an die Spanntechnik und einer möglichen Lösung in Form von automatisiert rekonfigurierbaren Systemen.

Bild: Krüsi Maschinenbau AG
Bild: Krüsi Maschinenbau AG
Individuelle Bauteile 
effizient gefertigt

Individuelle Bauteile effizient gefertigt

Das Maschinencenter PowerCut MC-15 von Krüsi Maschinenbau kann in einer Aufspannung Holzbauteile von allen sechs Seiten komplett bearbeiten. Das Ergebnis: Bis zu 15 Prozent schnellere Bearbeitungen und niedrigere Kosten im Vergleich zu bisherigen Abbundcentern. Die Hydraulik der Durchlaufmaschine hat das Unternehmen gemeinsam mit seinem langjährigen Partner Bosch Rexroth ausgelegt.