- Anzeige -
| News
Lesedauer: 1 min
5. August 2020
10 Jahre Holzbearbeitung mit P-System
Bild: Leuco Ledermann GmbH

Wie sah die Welt der Holzbearbeitung vor 10 Jahren aus? Holzbearbeitungswerkzeuge hatten überwiegend kleine Achswinkel und bei 30° Achswinkel sprach man schon von einem „ziehenden Schnitt“. Bis Leuco mit seinem P-System-Werkzeug auf den Markt kam und eine wahre Revolution in der Holzbearbeitung auslöste, indem plötzlich Werkzeuge mit 70° Achswinkel angeboten wurden. 

2010 meldete Leuco Werkzeuge mit einem Achswinkel im Bereich ≥55-90° zum Patent an und nennt sie P-System. Diese Innovation bedeutet mehr als Fräsen. Werkstofffasern werden durch den extrem ziehenden Schnitt ‚messerscharf geschält‘. Deshalb nennt Leuco Holzbearbeitung mit P-System-Werkzeugen ‚Peelen‘ (engl. to peel = schälen).

Im Mai 2010 wurden die P-System-Werkzeuge auf der Messe Xylexpo 2010 zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt. Bald folgten Werkzeuge zum Falzen, Fasen und Nuten mit dem P-System.

Heute nach nach 10 Jahren gibt es immer neue Anwendungsmöglichkeiten für die 70° Achswinkel. Die jüngsten Entwicklungen sind:

  • leichtes Profilieren in P-System Qualität
  • Schwalbenschwanzzinken an der 5-Achs-CNC

Neben dem Katalogprogramm löst Leuco mit weiteren spezifischen Abmessungen spezielle Engpässe bei Kunden.

| News
LEUCO Ledermann GmbH
http://www.leuco.com

Das könnte Sie auch interessieren