Absauglösungen

Energieeffizienz weiter ausgebaut

Die Performance der Holzbearbeitungsmaschinen steigt kontinuierlich. Damit steigen natürlich auch die Ansprüche an die wichtige Peripherie wie Filteranlagen oder Entstauber. Höcker Polytechnik unterstützt hier seit vielen Jahren das Holzhandwerk und die Möbelindustrie mit innovativen Entsorgungs- und Absauglösungen. Höcker hat hier die Kompetenzen bei der Energieeffizienz weiter ausgebaut.

Bild: Höcker Polytechnik GmbH

Vom 12 Juli bis zum 15. Juli zeigt das Unternehmen auf der diesjährigen Holz-Handwerk in Nürnberg ihre neuesten Entwicklungen. Höcker zeigt wie sich durch intelligente Steuerungstechnik, kombiniert mit effizient geplanten Filteranlagen, der Energieverbrauch im Werkstattbetrieb radikal reduzieren lässt. Das Herzstück bilden hier die bekannten MultiStar-Filteranlagen oder die kompakten Entstauber der Vacumobil-Baureihe.

Auf dem Messeprogramm stehen auch die neu entwickelte Vacumobil-Baureihe mit IE5-Permanent-Magnet-Motoren und speziell auf die neue Technologie abgestimmter Steuerungstechnik. Das schafft einen Effizienzvorteil von 25 Prozent bei Luft und Strom und sorgt für eine spürbare Kostenreduktion bei der Maschinenentstaubung. Bei den derzeitigen Strompreisen kann sich der Mehrpreis bei den Vacumobilen mit IE5-Effizienz-Powerpack schon nach einem Jahr amortisieren. Ein Besuch des Höcker-Standes lohnt sich hier in jedem Fall.

Auch die Erzeugung von hochenergetischem Heizmaterial in Eigenregie gewinnt zunehmend an Bedeutung. Mit der BrikStar C Brikettierpresse werden bei Höcker Holzstaub und -späne zu Briketts verpresst. Damit erschließen Schreinerbetriebe nicht nur eine äußerst günstige Energiequelle – sie heizen auch CO2 neutral.

Mit besonders kleinen kombinierten Lackier- und Trockenkabinen eröffnet Höcker dem Holzhandwerk die Möglichkeit, auch bei spartanischen Platzverhältnissen kompromisslos in Industriequalität zu lackieren.
Holz-Handwerk: Halle 9/Stand 9-319

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Gataric Fotografie
Bild: Gataric Fotografie
Holzkopf im allerbesten Sinne

Holzkopf im allerbesten Sinne

Im Technologie- und Gewerbepark Eberswalde in der Nähe von Berlin entsteht das größte Holzmodulwerk Deutschlands – die neu entstandene Marke timpla der Renggli Deutschland GmbH setzt mit einer Produktionsfläche von 20.000m² neue Maßstäbe für die Fertigung klimafreundlicher und mehrgeschossiger Gebäude. Grund genug für ein Gespräch mit Geschäftsführer Roland Kühnel über die künftige Rolle von Holzmodulen beim Bau nachhaltiger Häuser.

Bild: Barbaric GmbH
Bild: Barbaric GmbH
Traditionelle Türen, 
moderne Maschinen

Traditionelle Türen, moderne Maschinen

Das 1936 gegründete Familienunternehmen Nießing aus dem Münsterland fertigt hochwertige Türen für den Innenbereich in exklusiver Möbelqualität. Ob massiv, furniert, HDF lackiert oder mit Alueinlage – der traditionsreiche Tischlerbetrieb setzt dabei auf hochmoderne Maschinen und Anlagen aus dem Hause Barbaric.