Furniere

Bestes Holz für große Klänge

Bild: IFN/JAF

Die Optik und der Raumklang begeistern nicht nur ausgemachte Musikliebhaber: J. u. A. Frischeis (JAF) hat rund 10.000m² bestes Furnier für die Gestaltung der mazedonischen Philharmonie in Skopje geliefert. Das von den Handwerkern damit erreichte Ergebnis kann sich sehen und hören lassen: Vor atemberaubender Kulisse aus amerikanischem Kirsche-Furnier beeindrucken die von den Künstlern dargebotenen Meisterwerke gleich doppelt.

Die mazedonische Philharmonie in Skopje ist eine echte Größe in der vielfältigen Kulturlandschaft des Balkans. Seit ihrer Neuerrichtung hat das renommierte Haus auch für Liebhaberinnen und Liebhaber des Besten des Baumes viel zu bieten: Mit großer Handwerkskunst wurden zwischen 0,6 und 0,9mm dünne Furnierblätter in dieser atemberaubenden Kulisse verarbeitet und setzen jetzt ein Zeichen für die Strahlstärke edlen Furniers. Für die Errichtung und das Innendesign der Philharmonie zeigte sich die Strabag AG federführend verantwortlich. Sie wurde während des Bauprozesses von der JAF-Niederlassung in Nova Pazova in Serbien bei dem Projekt begleitet. „Feines Furnier und große Handwerkskunst überzeugen hier natürlich ganz besonders mit einer gelungenen Symphonie. Unsere Kollegen von JAF Serbien konnten – dank unserer großen Furnierauswahl und umfassenden Erfahrung im Umgang mit diesem Material – das Projekt gezielt unterstützen“, zeigt sich JAF-Produktmanager Klaus Mittmasser begeistert.

Das Philharmonische Orchester Nordmazedoniens ist seit über sieben Jahrzehnten einzigartig in der Region. Es wird mit herausragenden Dirigentinnen und Dirigenten in der kommenden Saison unvergessliche Momente schaffen. Neben dem breiten Repertoire klassischer Musik, Uraufführungen von Werken zeitgenössischer Komponisten und Werken mazedonischer Musikschaffender trägt das neue Raumempfinden und die klare Akustik zu einem einmaligen Konzerterlebnis bei.

Initiative Furnier + Natur e.V.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Homag GmbH
Bild: Homag GmbH
„Auch die Qualitätsprüfung wird automatisiert“

„Auch die Qualitätsprüfung wird automatisiert“

In der Evolution des Losgröße-1-Zuschnitts macht die Homag Plattenaufteiltechnik den nächsten Schritt. Der Sägenspezialist bietet für seine Robotersägen jetzt auch eine vollautomatisierte Überwachung der Schnittqualität an. MSQ heißt die neue Technologie – sprich: Messsystem Schnittqualität. Über diese Innovation und den praktischen Nutzen, den sie bringt, hat die HOB Redaktion mit den beiden Homag Experten Jörg Hamburger, Leiter Produktmanagement, und Sven Wirth, Leiter Entwicklung, gesprochen. Ein Interview.

Bild: ISW Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen der Universität Stuttgart
Bild: ISW Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen der Universität Stuttgart
Steuerbare 
Aufspannung gefragt

Steuerbare Aufspannung gefragt

Roboter besitzen ein großes Potential, die Fertigung in handwerklichen Betrieben der Holzbearbeitung effizienter und flexibler zu gestalten. In einem Verbundprojekt am ISW der Uni Stuttgart entsteht eine Pilotanlage. In der HOB berichten die Projektpartner regelmäßig über die Fortschritte. Dieser Artikel befasst sich mit den Anforderungen an die Spanntechnik und einer möglichen Lösung in Form von automatisiert rekonfigurierbaren Systemen.

Bild: Krüsi Maschinenbau AG
Bild: Krüsi Maschinenbau AG
Individuelle Bauteile 
effizient gefertigt

Individuelle Bauteile effizient gefertigt

Das Maschinencenter PowerCut MC-15 von Krüsi Maschinenbau kann in einer Aufspannung Holzbauteile von allen sechs Seiten komplett bearbeiten. Das Ergebnis: Bis zu 15 Prozent schnellere Bearbeitungen und niedrigere Kosten im Vergleich zu bisherigen Abbundcentern. Die Hydraulik der Durchlaufmaschine hat das Unternehmen gemeinsam mit seinem langjährigen Partner Bosch Rexroth ausgelegt.