Broschüre fürs Wasserbeizen

Viele Gestaltungsmöglichkeiten nutzen

Bild: PLANTAG Coatings GmbH

Für das neue wasserbasierte Beizsystem Hydrostain Modular hat Jordan Lacke jetzt eine übersichtliche Broschüre herausgebracht. Und der Name ist Programm. Die Wasserbeizen bieten vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten in nur einem System, die in der Broschüre erläutert werden.

Alle relevanten Informationen zum neuen, baukastenbasierten Beizsystem Hydrostain Modular werden in der Broschüre übersichtlich dargestellt. Durch die Eigenschaften bzw. Vorteile der einzelnen Basisbeizen können Standard-, Positiv und Rustikalbeizen ganz einfach eingestellt werden. Neben allgemeinen werden auch weiterführende Informationen zu Liefergrößen, Anwendungsgebieten und zu möglichen Applikationsmethoden geliefert.

Zusätzlich zu den drei Basismaterialien, mit denen der jeweilige Beizeffekt erzielt wird, werden auch die zur Verfügung stehenden Pigment- bzw. Farbstofflösungen erläutert. Durch die Zugabe der Farbstoff- und/oder Pigmentlösungen werden bei der Hydrostain Modular nicht nur die zu erzielenden Farbtöne eingestellt. Vielmehr lassen sich durch die entsprechend gewählten Komponenten auch weitere Eigenschaften definieren. So lässt sich beispielsweise steuern, ob brillante, leuchtende Farben mit einer hohen Transparenz erzielt werden oder ob ein gutes Deckvermögen im Vordergrund stehen soll. Auch volle und satte Farbtöne sind durch die Kombination von Farbstoff- und Pigmentlösungen möglich. Zur Verfügung stehen 11 Pigment- sowie 8 Farbstofflösungen in verschiedenen Grundfarben. Diese sind auch problemlos untereinander mischbar, um individuelle Farbtöne bzw. -effekte zu erzeugen. Unterstützend zeigen abgebildete Musterflächen die Effekte, die durch die verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten erzielt werden können. Erhältlich ist die Broschüre bei den Jordan Lacke Fachberatern, die auch für weitere Informationen zur Verfügung stehen. Alternativ steht die Broschüre auch auf der Jordan Lacke Website zum Download bereit.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Gataric Fotografie
Bild: Gataric Fotografie
Holzkopf im allerbesten Sinne

Holzkopf im allerbesten Sinne

Im Technologie- und Gewerbepark Eberswalde in der Nähe von Berlin entsteht das größte Holzmodulwerk Deutschlands – die neu entstandene Marke timpla der Renggli Deutschland GmbH setzt mit einer Produktionsfläche von 20.000m² neue Maßstäbe für die Fertigung klimafreundlicher und mehrgeschossiger Gebäude. Grund genug für ein Gespräch mit Geschäftsführer Roland Kühnel über die künftige Rolle von Holzmodulen beim Bau nachhaltiger Häuser.

Bild: Barbaric GmbH
Bild: Barbaric GmbH
Traditionelle Türen, 
moderne Maschinen

Traditionelle Türen, moderne Maschinen

Das 1936 gegründete Familienunternehmen Nießing aus dem Münsterland fertigt hochwertige Türen für den Innenbereich in exklusiver Möbelqualität. Ob massiv, furniert, HDF lackiert oder mit Alueinlage – der traditionsreiche Tischlerbetrieb setzt dabei auf hochmoderne Maschinen und Anlagen aus dem Hause Barbaric.