Branchensoftware für Holz

Fertigungsablauf verbessern

Um Holz verarbeitende Betriebe auf dem Weg des digitalen Wandels zu begleiten, bietet OS Datensysteme neue Programmversionen für die Bereiche CAD/CAM und ERP. "Gleich welcher Betriebsgröße oder innerbetrieblichem Wachstum können die Softwarelösungen durch den modularen Aufbau mit dem Betrieb mitwachsen", davon ist man bei OS Datensysteme überzeugt. Der Entwurfs- und Planungsprozess sowie die nachgelagerte Fertigung kann durch einen gezielten Softwareeinsatz zügiger und effektiver durchlaufen.
 Flexibel Entwerfen & Konstruieren mit OSD-Corpus+
Flexibel Entwerfen & Konstruieren mit OSD-Corpus+Bild: OS Datensysteme GmbH

Hohe Flexibilität beim Entwurf

Der Korpusgenerator OSD-Corpus+ bietet schon beim Erstkontakt mit dem Zielkunden ein hohes Maß an Flexibilität. Die Technik der Parametrik und die Bereitstellung individueller Vorlagen an wesentlichen Konstruktionspunkten ermöglichen eine zügige Planung oder eventuelle Änderungswünsche. Die visuelle Planungskontrolle steht dem Konstrukteur mit der integrierten 3D-Visualisierung zu jedem Zeitpunkt zur Verfügung. Veränderungen durch sich ändernde Kundenwünsche oder bauseitige Gegebenheiten sind jederzeit möglich. Jedes Bauteil transportiert über den gesamten Ablaufprozess die wesentlichen Eigenschaften wie Material, Bohrdaten, Zubehör etc.

Planungssicherheit im CAD-System

Die optimale Unterstützung sowohl in der Planungs- als auch Realisationsphase liefert das CAD-System OSD-SPIRIT, optional mit integriertem Korpusgenerator. Der Datenaustausch mit Partnern und Auftraggebern ist sowohl mit der 2D- als auch 3D-Variante möglich. Die Austauschformate werden neben bekannten Standardformaten permanent an neue Marktanforderungen wie z. B. das BIM-Thema angepasst. Somit ist zu jeder Zeit eine Kommunikation mit Kollegen und externen Partnern oder Planern möglich, um auf gleichen Wissensstand zu kommen oder zu bleiben. Die enge Verzahnung mit dem OSD-ERP-Programm ermöglicht in jeder Phase volle Kostenkontrolle in allen Bereichen. Die visuelle Unterstützung übernimmt der ST 3D-Viewer.

Durchgehende Kontrolle mit dem OSD-CNC-Generator

Eine permanente Kontrolle, noch vor Produktionsstart, also bereits bei Auftragserteilung, bietet der OSD-CNC-Generator. Neue Funktionen, wie z. B. die integrierte direkte und vollautomatisierte NC-Programmgenerierung oder die integrierte Nest Funktion im CAD-System unterstützen den Anwender in der Produktionsphase. Hierbei ist der Postprozessor für alle gängigen, aber auch ältere/exotische Maschinen ausgelegt.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: SCM Group Deutschland GmbH
Bild: SCM Group Deutschland GmbH
Wenn die Säge  blitzschnell verschwindet

Wenn die Säge blitzschnell verschwindet

Für SCM ist Digitalisierung der Oberbegriff. „Sie zieht sich durch alle Bereiche hindurch. Wir bringen einen Produktionsflow auf industriellem Niveau ins Handwerk hinein“, sagte Christopher Moore, Vertriebsleiter Deutschland, am 16. November auf den SCM Innovationstagen in Nürtingen. Dort wurden die Neuheiten gezeigt, mit denen das Unternehmen schon in Mailand auf Xylexpo 2022 viel Publikumslob geerntet hat – fürs vorausschauende Sicherheitssystem für Kreissägen bis hin zu einem kompakten Bearbeitungszentrum mit drei Achsen.

Bild: Reichenbacher Hamuel GmbH
Bild: Reichenbacher Hamuel GmbH
Auf Knopfdruck Haus

Auf Knopfdruck Haus

Wohnraum ist knapp und wird immer teurer. Der Holzbau hat sich inzwischen weltweit im Bauwesen einen wichtigen Platz erobert, vor allem mit Blick auf umweltgerechtes Bauen. Bei Reichenbacher Hamuel fand dazu Anfang November ein Expertentreff unter dem Motto „Auf Knopfdruck Haus!“ statt. Die Resonanz war groß, denn zu den Aspekten der Nachhaltigkeit sowie zur Frage, wieviel Individualität sich eine Gesellschaft im Hinblick auf knappe Ressourcen noch leisten kann, gab es viele interessante Statements.

Bild: Leitz GmbH & Co. KG Werkzeugfabrik
Bild: Leitz GmbH & Co. KG Werkzeugfabrik
Eine Frage der Philosophie

Eine Frage der Philosophie

Beim Plattenaufteilen gilt der Einsatz von Kreissägeblättern auf Plattenaufteilsägen als klassische Bearbeitungsvariante. Alternativ können Anwender auch Schaftfräser verwenden. Je nach Fertigungsmenge und Individualisierungsgrad muss abgewägt werden, welches für den individuellen Anwendungsfall das wirtschaftlichere Bearbeitungsverfahren sein kann. Leitz bietet mit seinem breiten Produktprogramm für beide Fertigungsverfahren Lösungen, die durch Qualität, Performance und Produktivität überzeugen.

Bild: TeDo Verlag GmbH
Bild: TeDo Verlag GmbH
„Die Nesting-Maschine muss her „

„Die Nesting-Maschine muss her „

„Wie lassen sich Fertigungsabläufe optimieren?“ Diese Frage stellen sich Ernestine Jungbeck und ihr Sohn Norbert von der Schreinerei Küchenstudio Jungbeck immer wieder. „Man muss heute so viel automatisieren und digitalisieren, wie es nur geht“, davon sind die Schreinermeisterin und der Schreinermeister überzeugt. Aber das funktioniert nur mit einem gut abgestimmten Maschinenkonzept. „Nesting gehört bei uns unbedingt dazu.“