CNC-Software

Durchgängige CNC-Bearbeitung mit einer Software

F4 Integrate ist eine komplette Software-Lösung für durchgängige CNC-Bearbeitung. Hier ist der 3D Simulator drilling abgebildet.
F4 Integrate ist eine komplette Software-Lösung für durchgängige CNC-Bearbeitung. Hier ist der 3D Simulator drilling abgebildet.Bild: Felder KG

Ob Programmierung, Maschinenbedienung oder Werkzeugverwaltung die Felder Group hat mit F4 Integrate eine komplette Software-Lösung für durchgängige CNC-Bearbeitung auf der Holz-Handwerk vorgestellt. Diese Software-Lösung vereint in einer intuitiv bedienbaren und trotz komplexer Funktionen übersichtlichen Oberfläche alle Komponenten für den CNC-Bearbeitungsprozess. Zur neuen Software gehören F4 Create, F4 Operate und F4 Toolbox.

3D-CAD/CAM-Umgebung

Das Tool F4 Create ist eine bedienungsfreundliche 3D-CAD/CAM-Umgebung für die Planung und Programmierung mit integriertem 3D-Bauteilsimulator.

In der umfangreichen 3D CAD/CAM-Umgebung werden die Arbeitsprogramme erstellt. In der intuitiven Oberfläche können Bohr-, Fräs- und Sägebearbeitungen schnell geplant und individuell angepasst werden. Durch umfangreiche CAD-Funktionen, interaktive Hilfe und Tutorials sowie den integrierten 3D-Bauteilsimulator ist F4 Create schnell erlernbar, einfach bedienbar und bietet höchste Sicherheit für einen reibungslosen und profitablen Arbeitsablauf, auch bei Stückzahl 1.

Maschinenbedienung und -management

F4 Operate ist innerhalb des Pakets die Lösung für die Maschinenbedienung mit Maschinenmanagement und allen Echtzeit-Informationen zur laufenden Bearbeitung.

Die Steuerung und Bedienung des Format4 CNC-Bearbeitungszentrums erfolgt dann direkt in F4 Operate. Alle erstellten Programme werden im G-Code-Format direkt an die Maschine übergeben. Im Cockpit von F4 Operate werden alle relevanten Daten zur Bearbeitung übersichtlich angezeigt (Vorschubgeschwindigkeit, Drehzahl, Vakuum und vieles mehr).

Dreidimensionale Werkzeugdatenbank

F4 Toolbox ist eine dreidimensionale Werkzeugdatenbank mit Touchscreen-Funktion, Kollisionskontrolle und Bibliothek für individuelle Kundenmakros.

Die dreidimensionale Werkzeugdatenbank zeigt alle Bohrer, Fräser, Sägeblätter, Messer, Dübel- oder Schleifwerkzeuge realitätsgetreu in einer dauerhaften 3D-Ansicht an. Werkzeuge können individuell an die HSK-Aufnahme, Aggregate oder die Bohreinheit zugewiesen werden, die Kollisionskontrolle warnt bei Zuweisungsfehlern. Die Maschinenbediener:innen können über das CAD profilierte Werkzeuge anlegen, bearbeiten und alle Parameter dann in F4 Create abrufen. Die kundenspezifische Bibliothek bietet Platz für häufig verwendete Konfigurationen und kundeneigene Makros.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Homag GmbH
Bild: Homag GmbH
„Auch die Qualitätsprüfung wird automatisiert“

„Auch die Qualitätsprüfung wird automatisiert“

In der Evolution des Losgröße-1-Zuschnitts macht die Homag Plattenaufteiltechnik den nächsten Schritt. Der Sägenspezialist bietet für seine Robotersägen jetzt auch eine vollautomatisierte Überwachung der Schnittqualität an. MSQ heißt die neue Technologie – sprich: Messsystem Schnittqualität. Über diese Innovation und den praktischen Nutzen, den sie bringt, hat die HOB Redaktion mit den beiden Homag Experten Jörg Hamburger, Leiter Produktmanagement, und Sven Wirth, Leiter Entwicklung, gesprochen. Ein Interview.

Bild: ISW Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen der Universität Stuttgart
Bild: ISW Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen der Universität Stuttgart
Steuerbare 
Aufspannung gefragt

Steuerbare Aufspannung gefragt

Roboter besitzen ein großes Potential, die Fertigung in handwerklichen Betrieben der Holzbearbeitung effizienter und flexibler zu gestalten. In einem Verbundprojekt am ISW der Uni Stuttgart entsteht eine Pilotanlage. In der HOB berichten die Projektpartner regelmäßig über die Fortschritte. Dieser Artikel befasst sich mit den Anforderungen an die Spanntechnik und einer möglichen Lösung in Form von automatisiert rekonfigurierbaren Systemen.

Bild: Krüsi Maschinenbau AG
Bild: Krüsi Maschinenbau AG
Individuelle Bauteile 
effizient gefertigt

Individuelle Bauteile effizient gefertigt

Das Maschinencenter PowerCut MC-15 von Krüsi Maschinenbau kann in einer Aufspannung Holzbauteile von allen sechs Seiten komplett bearbeiten. Das Ergebnis: Bis zu 15 Prozent schnellere Bearbeitungen und niedrigere Kosten im Vergleich zu bisherigen Abbundcentern. Die Hydraulik der Durchlaufmaschine hat das Unternehmen gemeinsam mit seinem langjährigen Partner Bosch Rexroth ausgelegt.