Investition am Standort Detmold

Plantag nimmt automatisches Lager in Betrieb

Bild: Plantag Coatings GmbH

Plantag Coatings aus Detmold hat im Frühjahr ein neues Lager in Betrieb genommen. Damit sichert das Unternehmen seine Lieferfähigkeit durch eine erweiterte Lagerkapazität weiter ab und geht den eingeschlagenen Weg hin zu automatisierten und digitalen Prozessen konsequent weiter.

Über 700 Palettenstellplätze verteilen sich auf fünf Etagen mit sechs Regalreihen. „Unser Fokus lag unter anderem auf einer automatisierten, aber dennoch flexiblen Lagerung“, so Geschäftsführer Hanno Baumann. Es können deshalb in dem Lager flexibel sowohl Rohstoffe als auch Fertigwaren untergebracht und drei verschiedene Palettentypen mit Gewichten bis 1.500kg eingelagert werden. Innovativ ist auch das fahrerlose und 24/7 zur Verfügung stehende Transportsystem, das durch W-LAN, Reflektoren sowie Lasererkennung unterstützt wird. Bei der Einlagerung erfolgt eine automatische Gewichts- und Konturenmessung. Der Lagerplatz wird vom System selbstständig ausgewählt. Ein- und Auslagerung erfolgen ebenfalls automatisch ohne menschliches Eingreifen. Das Lager verfügt über einen Einlagerungsplatz und drei Auslagerungsziele von denen eins eine Wiedereinlagerungsmöglichkeit, z.B. von teilentleerten Paletten, bietet. Die gesamte Datenerfassung erfolgt mittels Barcode und Scanner-basiertem Handling. Das jetzt in Betrieb genommene Lager ist Teil eines langfristig geplanten Umbaus der Unternehmensgruppe zu einem noch leistungsfähigeren Partner der Holz- und Holzwerkstoffindustrie.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Gataric Fotografie
Bild: Gataric Fotografie
Holzkopf im allerbesten Sinne

Holzkopf im allerbesten Sinne

Im Technologie- und Gewerbepark Eberswalde in der Nähe von Berlin entsteht das größte Holzmodulwerk Deutschlands – die neu entstandene Marke timpla der Renggli Deutschland GmbH setzt mit einer Produktionsfläche von 20.000m² neue Maßstäbe für die Fertigung klimafreundlicher und mehrgeschossiger Gebäude. Grund genug für ein Gespräch mit Geschäftsführer Roland Kühnel über die künftige Rolle von Holzmodulen beim Bau nachhaltiger Häuser.

Bild: Barbaric GmbH
Bild: Barbaric GmbH
Traditionelle Türen, 
moderne Maschinen

Traditionelle Türen, moderne Maschinen

Das 1936 gegründete Familienunternehmen Nießing aus dem Münsterland fertigt hochwertige Türen für den Innenbereich in exklusiver Möbelqualität. Ob massiv, furniert, HDF lackiert oder mit Alueinlage – der traditionsreiche Tischlerbetrieb setzt dabei auf hochmoderne Maschinen und Anlagen aus dem Hause Barbaric.