Anzeige

Anzeige

| News
Lesedauer: 2 min
28. Juli 2020
Bürkle verstärkt Geschäftsführung
Olaf Rohrbeck, CSO/CTO und Sprecher der Geschäftsführung; Jürgen Müller, CFO; Olaf Hartwig, COO; Jürgen Schröer, Vorsitzender des Beirates
Olaf Rohrbeck, CSO/CTO und Sprecher der Geschäftsführung; Jürgen Müller, CFO; Olaf Hartwig, COO; Jürgen Schröer, Vorsitzender des Beirates – Bild: ©zephyr_p/stock.adobe.com / Robert Bürkle GmbH

„Ab sofort verstärken Dipl.-Kfm. Jürgen Müller und Dipl.-Wirtsch.-Ing. Olaf Hartwig die Geschäftsführung der Robert Bürkle GmbH, Freudenstadt. Jürgen Müller ist als CFO für den kaufmännischen Bereich und die Finanzen verantwortlich. Olaf Hartwig leitet als COO Produktion und Materialwirtschaft“, erklärt Dipl.-Ing. Jürgen Schröer. Verantwortlicher Geschäftsführer für Vertrieb/Marketing und Technik (CSO/CTO) ist weiterhin Olaf Rohrbeck. Gleichzeitig vertritt Rohrbeck zukünftig als Sprecher der Geschäftsführung das Freudenstädter Unternehmen nach außen.

Die Geschäftsführer Müller und Hartwig sind in ihren Fachgebieten sehr erfahrene Führungspersönlichkeiten. Sie arbeiteten erfolgreich in verschiedenen marktführenden Unternehmen der Consulting-Branche, der Medizintechnik und dem Automotive-Bereich. Aus seiner bisherigen CEO-Aufgabe heraus übernimmt Schröer ab Juli den Beiratsvorsitz des Unternehmens, um die mittel- und langfristige Ausrichtung zu koordinieren. Dabei wird er sich zunächst besonders auf den weiteren Auf- und Ausbau des wichtigen Bürkle-Standortes Shanghai konzentrieren. „Die Entwicklung in China ist für uns vielversprechend“, so Schröer zu seiner neuen Aufgabe.

In enger Abstimmung und mit Unterstützung des Münchner Private Equity Gesellschafters Auctus Capital Partners setzt die Bürkle Geschäftsführung auf strukturelle und organische Dynamik. Wesentliche Produktsegmente, wie beispielsweise Oberflächenveredelungs- und Pressentechnologien, werden gezielt ausgebaut. „Mit der verstärkten Führungsstruktur treiben wir die Unternehmensentwicklung voran. Vor allem in den internationalen Märkten legen wir einen Gang zu,“ stellt Rohrbeck Kernelemente des Bürkle-Kurses dar.

Thematik: Allgemein
| News
Robert Bürkle GmbH
www.burkle.tech

Das könnte Sie auch interessieren

Bild: Deutsche Messe AG
Bild: Deutsche Messe AG
Dipa-Symposium geht in die zweite Runde

Dipa-Symposium geht in die zweite Runde

Im Herbst 2021 geht das Dipa-Symposium in die zweite Runde. Die Konferenz des Dipa-Verbandes zur Oberflächengestaltung mit Digitaldruck (Digital Printing Association) wird als hybrides Event in Hannover oder als reine Digital-Veranstaltung geplant – abhängig vom dann vorherrschenden Infektionsgeschehen im Zuge der Covid-19 Pandemie.

Bild: G. Kraft Maschinenbau GmbH
Bild: G. Kraft Maschinenbau GmbH
„Innovation ist für uns Tagesgeschäft“

„Innovation ist für uns Tagesgeschäft“

Die fortschreitende Automatisierung und Spezifikation der Steuerungstechnik zählen zu den zentralen Zukunftsthemen im deutschen Maschinenbau für die Holzverarbeitung. Die stark mittelständisch geprägte Branche wird im VDMA durch den Fachverband Holzbearbeitungsmaschinen mit seinem im Januar neu gewählten Verbandsvorsitzen Markus Hüllmann vertreten. Wir haben Herrn Hüllmann, seit 2016 geschäftsführender Gesellschafter des ostwestfälischen Traditionsunternehmens Kraft Maschinenbau, zu Schwerpunkten der Verbandsarbeit, neuen Branchentrends und zur Entwicklung seines eigenen Unternehmens befragt.

Anzeige

Anzeige