Maschinenlösungen und Software

Neuheiten und Optimierungen auf der Inside Biesse

Die Biesse Group hat vom 11.10 bis zum 05.11.2021 ihre Kunden zur Inside am Stammsitz im italienischen Pesaro eingeladen. Die Besucher konnten so das umfangreiche Sortiment mit vielen technischen Neuerungen kennenlernen. Auch eine deutsche Delegation machte sich vor Ort einen Eindruck von dem Portfolio sowie den aktuellen Neuheiten.

Sebastian Marschner, Vertriebsleiter von Biesse Deutschland, erläuterte den mitgereisten Kunden und Interessenten die Details und Besonderheiten der Maschinen im Showroom.
Sebastian Marschner, Vertriebsleiter von Biesse Deutschland, erläuterte den mitgereisten Kunden und Interessenten die Details und Besonderheiten der Maschinen im Showroom.Bild: Biesse Deutschland GmbH

Auf dem Campus Pesaro erwarteten die Gäste die neusten Technologien und Anlagen der Unternehmensgruppe. Wie die internationalen Teilnehmer informierten auch sie sich ausgiebig über intelligente Maschinenlösungen und aktuelle Software für die Sparten Holz, Glas, Stein und Advanced Materials. Betreut wurden sie dabei unter anderem von Sebastian Marschner, dem Vertriebsleiter von Biesse Deutschland und Katharina Schaf, der verantwortlichen Marketing Leiterin für die Schweiz und Deutschland. Für die Interessenten liefen in den Showrooms die Maschinen auf Hochtouren und es fanden Produktionsführungen sowie ein Besuch beim Spindelhersteller HSD statt. Die Produktspezialisten von Biesse standen den Besuchern zur Seite und gingen detailliert auf die Fragen ein. „Unsere Kunden waren natürlich sehr gespannt auf die erstmalig präsentierten Neuheiten und konnten sich direkt vor Ort von deren Performance und Leistungsfähigkeit überzeugen“, zieht Marschner Bilanz der Italienreise. „Unsere beiden Showrooms in Nersingen und Löhne sind zwar bestens ausgestattet, aber in den vollständig bestückten Ausstellungsräumen in Pesaro zeigen wir das gesamte Maschinen-Portfolio, Roboter und Handlingsysteme sowie unsere topaktuellen Produkte.“

Das besondere Augenmerk der Besucher galt den auf der Inside erstmals vorgestellten Neuheiten und Weiterentwicklungen. Die Winline wurde mit neuer Umhausung und weiteren Modifikationen zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert. Bei der optimierten Umhausung, über die jetzt alle Winline-Modelle verfügen, kann der Hallenkran direkt die Maschine bedienen, da die Türführung von oben entfällt. Das Zubehörangebot für die CNC-gesteuerten Hochleistungs-Bearbeitungszentren der Rover-Baureihe haben die Entwickler mit zwei Neuheiten ergänzt. Vor allem bei der Kantenbearbeitung bieten die Hyperpods Vorteile, da sie Verfahrwege sparen und eine Bearbeitung der Kanten bei geringerer Maschinenbreite durch ein optimiertes Z-Niveau ermöglichen. Mit den T-Jet Blasdüsen, die direkt auf die Fräsbahn zielen, erreichen die Rover-Modelle eine höhere Qualität im Fräsbild. Die überarbeitete Stream B MDS 2.0 ermöglicht mit ihrer neuen Kantenanleimtechnologie rationale und flexible Losgröße-1 Produktion und zeichnet sich durch hohe Leistungsfähigkeit mit bis zu 1.200 komplett umleimten Platten pro Schicht aus.

Biesse Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Bild: KD Busch/Compamedia
Bild: KD Busch/Compamedia
Flex Top-Innovator 2022

Flex Top-Innovator 2022

Ehrung auf dem Deutschen Mittelstands-Summit: Ranga Yogeshwar würdigt Flex-Elektrowerkzeuge aus Steinheim anlässlich ihres Erfolges beim Innovationswettbewerb TOP 100. Die Preisverleihung im Rahmen des Summit hat am Freitagabend, 24. Juni, in Frankfurt am Main für alle Mittelständler stattgefunden, die am Jahresanfang mit dem TOP 100-Siegel ausgezeichnet worden sind.

Bild: VDMA e.V.
Bild: VDMA e.V.
„Kurzarbeit braucht keine Sonderregeln mehr!“

„Kurzarbeit braucht keine Sonderregeln mehr!“

Zu den Plänen von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil, die Sonderregelungen zur Kurzarbeit um weitere drei Monate zu verlängern, erklärt VDMA-Präsident Karl Haeusgen: „Die Kurzarbeit hat sich während der Corona-Krise erneut als wichtiges Instrument bewährt, um den Beschäftigten ihren Arbeitsplatz und den Unternehmen bewährte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu sichern.

Bild: DGM
Bild: DGM
Team 7 tritt Klimapakt bei

Team 7 tritt Klimapakt bei

Der Möbelhersteller Team 7 aus Ried im Innkreis im Westen Oberösterreichs hat sich dem ‚Klimapakt für die Möbelindustrie‘ der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel (DGM) angeschlossen.

Bild: G. Kraft Maschinenbau GmbH
Bild: G. Kraft Maschinenbau GmbH
Digitales Auge der modernen Produktion

Digitales Auge der modernen Produktion

Ein wichtiger Faktor bei der Produktivitätssteigerung ist die technische Verfügbarkeit von Produktionsanlagen – das ist wohl für alle eine bekannte Weisheit. Wie aber steigern, wenn wir keine Daten haben auf deren Basis wir analysieren können, wo noch Steigerungspotential in der Produktion vorhanden ist. Diese Daten zu sammeln, aufzubereiten und so zu visualisieren, dass Zusammenhänge in der Fertigung transparenter werden, darauf zielt die neue IoT-Plattform ‚intelligent data analytics‘, kurz ‚ida‘, der G. Kraft Maschinenbau GmbH ab.

Bild: JustLaser GmbH
Bild: JustLaser GmbH
Alleinstellungsmerkmal mit Lichtgeschwindigkeit

Alleinstellungsmerkmal mit Lichtgeschwindigkeit

Spätestens seit 2021 ist jedem bewusst: Holz ist ein kostbarer Werkstoff. So muss in der Produktherstellung auf minimalen Ausschuss mit maximaler Gewinnerzielung geachtet werden. Gleichzeitig versuchen sich gerade kleine und mittelständische Unternehmen im holzverarbeitenden Handwerk und der Industrie vom Markt abzuheben und Alleinstellungsmerkmale zu generieren. Ein solches Merkmal kann die Laser-Bearbeitung des Holzes erzeugen.

Bild: TQ-Systems GmbH
Bild: TQ-Systems GmbH
Kollaborative Roboter

Kollaborative Roboter

Vollholzmöbel-Fertigung und modernste Roboter-Lösungen – im Handwerksbetrieb Holocher im malerischen Waltenhofen im Allgäu zeigt sich, wie sich diese beiden Elemente erfolgreich kombinieren lassen. Die kollaborative Robotik-Lösung von TQ übernimmt monotone, körperlich anstrengende Prozesse wie etwa das Leimen von Holzelementen. Die Mitarbeitenden können sich jetzt verstärkt um das Design, die Qualitätssicherung und die Feinarbeiten kümmern.

Bild: TH Rosenheim
Bild: TH Rosenheim
Mahlplatten für die 
richtige Fasergeometrie

Mahlplatten für die richtige Fasergeometrie

Holzfaserdämmstoffe gehören praktisch selbstverständlich zum Neubau und zur Sanierung von Gebäuden. Als Dämmstoffe kommen z.B. Buchenholzfasern in Frage. Zur Produktion von Holzfasern für die Dämmstoffherstellung stehen jetzt besonders ressourcen- und energieeffiziente Mahlscheiben zur Verfügung, die inzwischen auch industriell eingesetzt werden. Holzfasern lassen sich damit mit reduziertem elektrischen Energiebedarf herstellen und eignen sich besser für die Dämmstoffherstellung.

Anzeige

Anzeige