Industrial Transformation

Smarte Lösung für Datenmanagement

Andreas Dangl, Business Unit Executive für Cloud-Services bei Fabasoft
Andreas Dangl, Business Unit Executive für Cloud-Services bei FabasoftBild: Fabasoft International Services GmbH

Kaum ein Thema prägt den Maschinen- und Anlagenbau derzeit so sehr wie jenes der digitalen Fabrik. Maschinen zu vernetzen und Produktionsprozesse zu digitalisieren, stellt allerdings nur den ersten Schritt zu einer umfassenden Digitalisierung dar. Um Wettbewerbsvorteile zu generieren, braucht es Maßnahmen, die nicht nur die Produktion selbst, sondern auch administrative und unternehmensübergreifende Prozesse beinhalten. Genau hier kommt Fabasoft Approve zum Einsatz. Der Cloudanbieter Fabasoft aus Linz ist ein Spezialist für unternehmensübergreifende Prozessdigitalisierung, der auf der diesjährigen Hannover Messe (in Halle 4 am Stand E 54) Fabasoft Approve als ein smartes Standardprodukt zum Managen technischer Daten und Dokumente vorstellt. Die Software dient zur Verwaltung technischer Daten und Dokumente im industriellen Umfeld. Es bindet alle Projektpartner auf einer sicheren, skalierbaren und hochgradig an Kundenanforderungen anpassbaren Plattform ein. Die Erstellung und Bearbeitung von Unterlagen inklusive sämtlicher Prüf-, Freigabe- und Genehmigungsprozesse gelingen bei deutlich reduziertem, manuellem Aufwand effizient und nachvollziehbar.

„Das diesjährige Leitthema ‚Industrial Transformation‘ stellt eine Kernkompetenz von Fabasoft Approve dar, somit ist unsere Teilnahme an der diesjährigen Hannover Messe ein logischer Schritt. Wir werden in Live-Demos zeigen, wie technische Dokumentation, Qualitätsmanagement und Transmittal Management im Zeitalter von Industrie 4.0 funktionieren. Dazu gibt es Einblicke in Lösungen, die mein Team und ich mit Referenzkunden wie Siemens Energy oder KSB umgesetzt haben“, verrät Andreas Dangl, Business Unit Executive für Cloud-Services bei Fabasoft.

Fabasoft International Services GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Gataric Fotografie
Bild: Gataric Fotografie
Holzkopf im allerbesten Sinne

Holzkopf im allerbesten Sinne

Im Technologie- und Gewerbepark Eberswalde in der Nähe von Berlin entsteht das größte Holzmodulwerk Deutschlands – die neu entstandene Marke timpla der Renggli Deutschland GmbH setzt mit einer Produktionsfläche von 20.000m² neue Maßstäbe für die Fertigung klimafreundlicher und mehrgeschossiger Gebäude. Grund genug für ein Gespräch mit Geschäftsführer Roland Kühnel über die künftige Rolle von Holzmodulen beim Bau nachhaltiger Häuser.

Bild: Barbaric GmbH
Bild: Barbaric GmbH
Traditionelle Türen, 
moderne Maschinen

Traditionelle Türen, moderne Maschinen

Das 1936 gegründete Familienunternehmen Nießing aus dem Münsterland fertigt hochwertige Türen für den Innenbereich in exklusiver Möbelqualität. Ob massiv, furniert, HDF lackiert oder mit Alueinlage – der traditionsreiche Tischlerbetrieb setzt dabei auf hochmoderne Maschinen und Anlagen aus dem Hause Barbaric.