Anzeige

Anzeige

| News
Lesedauer: 3 min
21. Juli 2021
SMC-Anlagen
Kürzere Zykluszeiten und mehr Produktivität
Bild: Dieffenbacher GmbH Maschinen- und Anlagenbau

„Über die letzten drei Jahren haben wir einen enormen Anstieg an Anfragen von Unternehmen verzeichnet, die ihre SMC (Sheet Molding Compound)-Produktionslinien automatisieren wollen“, berichtet Marco Hahn, Vertriebsleiter der Dieffenbacher Business Unit Composites. „Das zeigt sehr gut den zunehmenden Trend, weg von manuellen, hin zu schnelleren und effizienteren automatisierten Prozessen.“

Automobilzulieferer nutzen SMC-Verfahren typischerweise zur Herstellung von Composite-Bauteilen wie LKW-Stoßfängern oder PKW-Heckklappen. In der Logistik und der Baubranche werden z.B. Paletten, Türmodule, Lichtschächte, Schaltkästen oder Komponenten für Schienenfahrzeuge aus SMC gefertigt. Während die Industrie dabei für die Mehrheit der Anwendungen noch auf manuelle Verfahren setzt, entdecken immer mehr Unternehmen die Vorteile vollautomatisierter Dieffenbacher SMC-Anlagen, die eine Steigerung der Produktivität und Anlageneffizienz ermöglichen.

Im manuellen Betrieb verursacht der aufwendige Wechsel des SMC-Eingangsmaterials ständige Produktionsunterbrechungen. Das Dieffenbacher-Schnellwechselsystem hingegen reduziert Rüstzeiten auf ein Minimum indem es den Materialwechsel parallel zum laufenden Betrieb erlaubt. Außerhalb der Anlage vorbereitet, wird die Schnellwechselvorrichtung mit der neuen SMC-Charge per Knopfdruck in die Anlage eingefahren und automatisch eingeführt sobald die vorherige Charge verbraucht ist.

„Bei herkömmlichen Schneidanlagen dauert ein Wechsel des SMC-Eingangsmaterials etwa zehn Minuten. Mit dem Dieffenbacher-Schnellwechselsystem sparen Sie bei jedem Wechsel der SMC-Charge etwa sechs bis sieben Minuten“, erklärt Hahn. „Hochgerechnet auf einen Tag, eine Woche, einen Monat oder ein Jahr, bedeutet das eine erhebliche Zeitersparnis durch den Einsatz der automatisierten Dieffenbacher-Technologie.“

Da der manuelle Schneid- und Stackingprozess fehleranfällig und zeitaufwendig ist, sind Dieffenbacher SMC-Linien mit einer automatisierten Schneidperipherie ausgestattet, die vollautomatisch mit einem Paketierportal kommuniziert und so mehrere komplexe Legebilder mit verschiedenen Schnittmustern gleichzeitig abbilden kann. Abweichungen im Stack-Gewicht werden mittels aktivem Kompensationsschnitt automatisch korrigiert und Gewichtstoleranzen im Halbzeug zuverlässig eingehalten. Damit ist auch bei hoher geometrischer Komplexität des SMC-Lagenaufbaus die maximale Reproduzierbarkeit gewährleistet.

Die Automatisierung bietet noch weitere Vorteile. Materialreste und Ausschuss aus der SMC-Produktion belasten die Umwelt und ihre Entsorgung als Sondermüll ist aufwendig und teuer. Mit flexiblen Schneidgeometrien, die das Eingangsmaterial optimal ausnutzen und Verschnitt minimieren, schont die intelligente Dieffenbacher-SMC-Schneidtechnologie die Umwelt und reduziert die Entsorgungskosten.

| News
Dieffenbacher GmbH Maschinen- und Anlagenbau
http://www.dieffenbacher.de

Das könnte Sie auch interessieren

Bild: Felder KG
Bild: Felder KG
Maschine mit
vielen Optionen

Maschine mit vielen Optionen

Sie ist mehrfach ausgezeichnet. Die kompakt Creator 950 von Format 4 hat alles, was eine Einstiegsmaschine für CNC-Komplettbearbeitung braucht. Das neuartige Werkstückführungskonzept ermöglicht ein effizientes 4-seitiges Formatieren des Werkstückes ohne die üblicherweise notwendigen Rüstzeiten für Sauger- und Konsolenpositionierung. Das obenliegende Bearbeitungsaggregat, ein intuitiv bedienbares Softwarekonzept und innovative Automatisierungsdetails, wie das Dübelaggregat, machen die Maschine flexibel, effizient und präzise. Wir stellen sie kurz vor.

Anzeige