ITH Schraubtechnik schließt sich Akku-System CAS an

Wenn aus Zusammenarbeit Partnerschaft wird:

Bild: ITH Schraubtechnik

ITH Schraubtechnik entwickelt Lösungen für große, industrielle Schraubenverbindungen. Jetzt wird der Systemlieferant Teil von CAS – und ergänzt das herstellerübergreifende Akku-System um einen Hochleistungs-Akku-Drehschrauber.

ITH entwickelt Schraubwerkzeuge und Systemlösungen zum Anziehen und Lösen von Schraubenverbindungen mit Gewindedurchmessern größer als 16 Millimeter. Die Firma aus dem Sauerland ist ein weltweit führender Systemlieferant in der Schraubtechnik – und jetzt auch Teil des Cordless Alliance Systems (CAS). ITH Schraubtechnik erweitert das Produkt-Portfolio des von Metabo initiierten, herstellerübergreifenden Akku-Systems zunächst um den Akku-Drehschrauber ADS. „Mit ITH haben wir jetzt einen starken Partner mit an Bord, der ein Spezialist für große Schraubenverbindungen ist“, sagt Metabo Chef Horst W. Garbrecht. „Das zeigt, dass CAS auch in diesem Bereich – wenn es um sehr hohe Drehmomente und große Verschraubungen geht – die beste Wahl ist.“

Innovation und Kundenorientierung stehen im Fokus

Akku-Drehschrauber mit Drehmomenten bis 6.000 Newtonmeter (Nm) werden unter anderem im Stahlbau, an Nutzfahrzeugen, Baumaschinen, Kranen, Windenergieanlagen oder in der Bahntechnik eingesetzt. „Überall dort, wo es um große Schraubverbindungen geht, werden präzise arbeitende Schraubwerkzeuge gebraucht. Bei CAS hat uns aber nicht nur die Qualität der Akku-Technologie überzeugt, sondern auch die vorangegangene, langjährige Zusammenarbeit mit Metabo bei der Entwicklung“, sagt ITH-Geschäftsführer Frank Hohmann, der das Familienunternehmen in zweiter Generation mit seinem Bruder Jörg Hohmann leitet. „Wir sind ein Engineering-Unternehmen mit Fokus auf Innovation und Kundenorientierung – daher ist uns die Kooperation in diesem Bereich wichtig.“ Jörg Hohmann ergänzt: „Die Zusammenarbeit war schon immer sehr produktiv. Da war es für uns nur eine Frage der Zeit, bis wir uns auch CAS anschließen. Bei ITH steht der Nutzen des Kunden seit je her im Zentrum unserer Strategie. Bei CAS erkennen die professionellen Anwender die Vorteile eines einheitlichen Akku-Systems: Sie erweitern ihr eigenes Werkzeug-Set um viele hochspezialisierte Hersteller und können so unterschiedliche Anwendungen innerhalb eines Systems realisieren – auf Grundlage einer leistungsstarken Akku-Technologie.“

Optionale Drehwinkelfunktion und digitale Dokumentation der Parameter

Die erste CAS Maschine von ITH Schraubtechnik ist der Akku-Drehschrauber Typ ADS. Der kleine und leichte Akku-Drehschrauber mit Leistungsklassen bis 6.000 Nm und dem aktuell besten Leistungsgewicht am Markt schaltet automatisch ab, sobald die Zielparameter wie Drehmoment oder Drehwinkel erreicht sind (Option ALPHA). Der ADS überzeugt mit einem neuentwickelten Hochleistungsgetriebe und ist mit seinem bürstenlosen Motor besonders verschleißarm. „Der ADS ist der weltweit einzige Akku-Drehschrauber auf dem Markt, der optional mit einer externen, digitalen Steuereinheit, der ‚ADS Smart Control‘, ausgestattet werden kann“, betont Frank Hohmann. „Mit einer Steuereinheit können die Verschraubungsparameter wie Drehmoment oder Drehwinkel von mehreren Akku-Drehschraubern zentral eingestellt und dokumentiert werden – ideal für Serienmontagen“, erklärt Frank Hohmann. „Zusätzlich bieten wir mit der Option ‚Docu‘ eine Variante zur digitalen Dokumentation an, die neben der Akku-Technologie ein entscheidender Trend auf dem Markt ist.“ Der ADS wird in drei Varianten – Basic, Standard und Digital – angeboten. Systemkomponenten wie Abstützungen können nach Kundenbedarf ausgeführt werden. Gängige Kraftsteckschlüsseleinsätze können am Vierkantantrieb des Akku-Drehschraubers flexibel getauscht werden – je nach Schraubverbindung.

Führender Innovationstreiber in der Schraubtechnik für CAS

Das Familienunternehmen ITH Schraubtechnik (steht für: Industrie-Technische Konstruktion Hohmann) ist ein weltweit führender Systemlieferant für Schraubtechnik mit den Bereichen Schraubwerkzeuge, Engineering, Verbindungselemente und Service. ITH ist weltweit in mehr als 40 Ländern vertreten – 12 eigene Tochtergesellschaften eingeschlossen. Mit mehr als 200 internationalen Patenten gehört das Unternehmen zu den wesentlichen Innovationstreibern auf dem Markt und zählt weltweit führende Industrie- und Branchenführer aus den Bereichen Energieerzeugung, Transport- und Materialhandling sowie aus dem Maschinen- und Anlagenbau zu seinen Kunden. Der Akku-Drehschrauber ADS ist das erste Produkt von ITH Schraubtechnik im CAS Verbund, weitere sollen folgen. Mit ITH zählt CAS aktuell 24 Hersteller, deren Maschinen und Geräte allesamt mit einem Akku zu hundert Prozent kompatibel und beliebig kombinierbar sind.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Gataric Fotografie
Bild: Gataric Fotografie
Holzkopf im allerbesten Sinne

Holzkopf im allerbesten Sinne

Im Technologie- und Gewerbepark Eberswalde in der Nähe von Berlin entsteht das größte Holzmodulwerk Deutschlands – die neu entstandene Marke timpla der Renggli Deutschland GmbH setzt mit einer Produktionsfläche von 20.000m² neue Maßstäbe für die Fertigung klimafreundlicher und mehrgeschossiger Gebäude. Grund genug für ein Gespräch mit Geschäftsführer Roland Kühnel über die künftige Rolle von Holzmodulen beim Bau nachhaltiger Häuser.

Bild: Barbaric GmbH
Bild: Barbaric GmbH
Traditionelle Türen, 
moderne Maschinen

Traditionelle Türen, moderne Maschinen

Das 1936 gegründete Familienunternehmen Nießing aus dem Münsterland fertigt hochwertige Türen für den Innenbereich in exklusiver Möbelqualität. Ob massiv, furniert, HDF lackiert oder mit Alueinlage – der traditionsreiche Tischlerbetrieb setzt dabei auf hochmoderne Maschinen und Anlagen aus dem Hause Barbaric.

Bild: Universal Robots (Germany) GmbH
Bild: Universal Robots (Germany) GmbH
Sensible Multitalente

Sensible Multitalente

Ob bohren, beladen oder schleifen – in der Holzbearbeitung lassen sich dank modernster Technik Aufgaben an kollaborierende Roboter delegieren, die bisher von geschultem Personal ausgeführt werden mussten. Durch den Einsatz der sogenannten Cobots entlasten Betriebe ihre Mitarbeiter von monotonen, zeitraubenden und anstrengenden Arbeitsschritten. So können sich die Fachkräfte verstärkt den anspruchsvollen Seiten ihres Handwerks widmen. Kurze Amortisationszeiten und eine einfache Handhabung machen die flexiblen Helfer selbst für kleine und mittlere Betriebe attraktiv, wie Beispiele aus der Praxis zeigen.