Adler

„Wasserlacke sind die Zukunft“

Bild: Adler-Werk Lackfabrik Johann Berghofer GmbH & Co KG

„Durchwegs viel Besuch am Adler-Stand“, „zahlreiche Neukunden-Kontakte“, „reges Interesse an unserer Wasserlackpalette“: Der Tenor beim Adler Messe-Team war nach der diesjährigen Holz-Handwerk einstimmig: Der Messe-Auftritt war ein voller Erfolg, und Adler glänzte in Halle 10.1 als echter Besuchermagnet bei der ‚Summer Edition‘ der Holz-Handwerk 2022.

Wasserlacke waren mit Sicherheit das zentrale Oberflächen-Thema auf der Fachmesse. „Viele Tischler und Schreiner, zunehmend auch kleinere Betriebe, denken konkret über eine Umstellung auf Wasserlacke nach“, erklärt Andreas Fischbacher, Adler-Verkaufsleiter für den Süden Deutschlands. Peter Stecher, Adler-Spartenleiter für das holzverarbeitende Gewerbe, kennt die Gründe: „Die umweltfreundliche Beschichtungstechnologie entspricht ganz klar dem Zeitgeist und bietet Verarbeitern die Möglichkeit, sich am Markt zu positionieren. Darüber hinaus gewährleisten Wasserlacke, etwa was Verarbeitungsfreundlichkeit und Trocknungszeiten betrifft, mittlerweile denselben hohen Standard wie lösemittelbasierte Produkte. Und nicht zuletzt sind Wasserlacke vor dem Hintergrund steigender Erdölpreise auch vom Kostenfaktor her sehr attraktiv geworden.“ Da traf es sich gerade richtig, dass Adler mit dem neuen wasserbasierten Alleskönner Bluefin Unistar das ideale Produkt mit dabei hatte, mit dem die Umstellung auf Wasserlacke ganz sicher gelingt: Der Möbellack ist einfach und sicher in der Anwendung, trocknet rasch und ist bereits nach einer Stunde schleifbar. Bluefin Unistar kann auf jeder gängigen Holzart eingesetzt werden, ohne dass es zu Verfärbungen kommt, und eignet sich sowohl für die 1K- als auch für 2K-Verarbeitung – bei Letzterer mit einer Topfzeit von bis zu drei Tagen!

Bewährt hat sich bei Adler auch das Konzept, auf einen eigenen Stand auf der parallel stattfindenden Fensterbau Frontale zu verzichten und stattdessen auch Fensterhersteller zur Holz-Handwerk zu bitten. Ihnen präsentierte Adler unter anderem das neue Adler Histo-System zur Sanierung von historischen Kasten- und Verbundfenstern. Und einen exklusiven Vorausblick auf die innovativen Pyrolan-Brandschutzbeschichtungen, auf die sich Holzverarbeiter in einigen Monaten freuen dürfen, gab’s obendrein.

Das könnte Sie auch Interessieren