Anzeige

| News
Lesedauer: 3 min
14. Juni 2021
Upcycling alter Holzpackmittel
Holzpaletten, Kisten & Co. neu gedacht
Bild: HPE

Vor Kurzem noch eine Nischenerscheinung, erfreuen sich Möbel aus Paletten und anderen Transportmitteln besonders zur Gartensaison wachsender Beliebtheit. Kein Wunder, ein gemütlicher Abend mit Freunden ist damit garantiert. „Viele überlegen sich, wie nach Corona das erste Gartenfest aussehen könnte. Palettensofa, Kabeltrommeltisch und Holzkistenbar sind kreative, nachhaltige und günstige Alternativen zu klassischen Gartenmöbeln. Die frischen Kräuter aus dem Holzverpackungshochbeet bringen pfiffigen Geschmack aufs Grillgut“, erklärt Marcus Kirschner, Geschäftsführer des Bundesverbandes Holzpackmittel, Paletten, Exportverpackung (HPE) e.V.

Wie viele andere Materialien und Gegenstände lassen sich beim Wohntrend Upcycling unter anderem Holzpaletten kreativ weiterverwenden. Sei es als Tisch, als Möbel für den eigenen Messestand oder gar als Sitzgelegenheit wie Sessel oder Couch. Man kann der eigenen Fantasie freien Lauf lassen. Neben den Klassikern Bett und Nachttisch finden Paletten im Außenbereich z.B. als Blumenkästen oder Sitzbank ihre Wiederverwendung.

Aber auch ausgediente Kisten, Transportverpackungen oder Verschläge, die vorher viele Güter um den Erdball transportiert haben, kann man mit ein paar Handgriffen neues Leben einhauchen. Das schließt neue Möbel im Industrial- und Verpackungsstyle ein, die viel Stauraum bieten und Platz für die eigene Kreativität lassen. Sei es das eingefräste Firmenlogo für den Stehtisch aus einer Holzkabeltrommel, die persönliche Polsterfarbe für das Sofa aus einer Transportkiste oder das individuell angefertigte Hochbeet aus einer alten Transportkiste.

Dass der Trend Upcycling auch vor alten Holzpackmitteln nicht Halt gemacht hat, ist für HPE-Geschäftsführer Marcus Kirschner kein Wunder. „Für die Bereiche Einrichtung und Möbel sind Paletten, Kisten und Transportverpackungen aus Holz ideal. Aufgrund Ihrer Architektur sind sie extrem robust und flexibel einzusetzen. Zugleich sind Holzpackmittel ein alltägliches Produkt und viel günstiger. Ein paar Handgriffe genügen und man schafft sich nachhaltig ein neues Lieblingsmöbelstück.“

Der Geschäftsführer schätzt, dass Holzmöbel dieser Art immer beliebter werden. „Upcycling und Recycling liegen voll im Trend. Gleichzeitig sind die Möbel individuell und ressourcenschonend“, so Kirschner abschließend. „Ich bin sicher, dass in diesem Bereich noch einiges kommen wird und das Potential nachhaltiger Holzpackmöbel noch lange nicht ausgeschöpft ist.“

| News
HPE Bundesverband Holzpackmittel, Paletten, Exportverpackung e.V.
www.hpe.de

Das könnte Sie auch interessieren

Bild: Eaton
Bild: Eaton
Erfolgreich automatisiert

Erfolgreich automatisiert

Überlastete Antriebsmotoren, verschleißbehaftete Bauteile und eine aufwändige Ursachensuche bei Störungen – nach über zwanzig Jahren im Dauerbetrieb benötigte die Rundholzmanipulationsanlage der österreichischen Firma Wertholz dringend ein Upgrade. Elektrotechnik Gallob setzte dafür auf Automatisierungstechnik von Eaton und konnte so die Bedienung der Anlage vereinfachen, die Implementierung neuer Funktionen wesentlich leichter ermöglichen und die Anzahl der Ausfälle massiv reduzieren.

Bild: Hans Weber Maschinenfabrik GmbH
Bild: Hans Weber Maschinenfabrik GmbH
Jede Tür ein Unikat

Jede Tür ein Unikat

Die RWD Schlatter AG setzt bei der Fertigung ihrer Türen auf die Schleiftechnik der Hans Weber Maschinenfabrik. Jedes einzelne Produkt, das durch die Anlage läuft, hat andere Abmessungen. Die Bearbeitungsmaschinen müssen sich daher bei jedem Werkstück neu einstellen und anpassen – eine Herausforderung, die Weber unter anderem mit Hilfe einer schnellen Höhenverstellung gemeistert hat.

Bild: CoreTigo
Bild: CoreTigo
Automatisiert von der Platte zur Küche

Automatisiert von der Platte zur Küche

Von der Holzplatte zur fertigen Küche. Die Prozesse in der vollautomatisierten Möbelherstellung sind vielfältig und sehr komplex. Beeindruckend sind präzise Platten-Zuschnitte mit fliegenden Sägen, Klebe-, Laminier-, Lackier- oder Montageprozesse, die Verpackung der fertigen Produkte und ihre Lagerung in vollautomatisierten Großlagern. Ein Aspekt ist bei allen Prozessen offensichtlich: es sind komplexe, hochschnelle Bewegungen, mit denen ein Werkstück bearbeitet und schließlich für den sicheren Transport vorbereitet wird. Transfer-, Roboter- und Handlings-Systeme sind der Kern einer modernen Fabrikationsanlage. Diese Systeme sind mit modernsten Sensoren und Aktoren ausgestattet, um die Anforderungen an eine adaptive Fertigung zu erfüllen. IO-Link sowie IO-Link Wireless zeigen hier ihre Stärken.

Bild: Homag Group
Bild: Homag Group
„Große Vielfalt überzeugt“

„Große Vielfalt überzeugt“

Der Markt und die Wünsche der Kunden verändern sich. Klassisches, flächiges Schleifen von Oberflächen reicht heute längst nicht mehr aus. Gefragt sind dreidimensionale Oberflächen, die den Möbeln und Hölzern individuelle Eigenschaften verleihen. Neben dem altbewährten Schleifband werden vielseitig einsetzbar Besätze und Anwendungen gewünscht.

Anzeige

Anzeige