Upcycling alter Holzpackmittel

Holzpaletten, Kisten & Co. neu gedacht

Bild: HPE

Vor Kurzem noch eine Nischenerscheinung, erfreuen sich Möbel aus Paletten und anderen Transportmitteln besonders zur Gartensaison wachsender Beliebtheit. Kein Wunder, ein gemütlicher Abend mit Freunden ist damit garantiert. „Viele überlegen sich, wie nach Corona das erste Gartenfest aussehen könnte. Palettensofa, Kabeltrommeltisch und Holzkistenbar sind kreative, nachhaltige und günstige Alternativen zu klassischen Gartenmöbeln. Die frischen Kräuter aus dem Holzverpackungshochbeet bringen pfiffigen Geschmack aufs Grillgut“, erklärt Marcus Kirschner, Geschäftsführer des Bundesverbandes Holzpackmittel, Paletten, Exportverpackung (HPE) e.V.

Wie viele andere Materialien und Gegenstände lassen sich beim Wohntrend Upcycling unter anderem Holzpaletten kreativ weiterverwenden. Sei es als Tisch, als Möbel für den eigenen Messestand oder gar als Sitzgelegenheit wie Sessel oder Couch. Man kann der eigenen Fantasie freien Lauf lassen. Neben den Klassikern Bett und Nachttisch finden Paletten im Außenbereich z.B. als Blumenkästen oder Sitzbank ihre Wiederverwendung.

Aber auch ausgediente Kisten, Transportverpackungen oder Verschläge, die vorher viele Güter um den Erdball transportiert haben, kann man mit ein paar Handgriffen neues Leben einhauchen. Das schließt neue Möbel im Industrial- und Verpackungsstyle ein, die viel Stauraum bieten und Platz für die eigene Kreativität lassen. Sei es das eingefräste Firmenlogo für den Stehtisch aus einer Holzkabeltrommel, die persönliche Polsterfarbe für das Sofa aus einer Transportkiste oder das individuell angefertigte Hochbeet aus einer alten Transportkiste.

Dass der Trend Upcycling auch vor alten Holzpackmitteln nicht Halt gemacht hat, ist für HPE-Geschäftsführer Marcus Kirschner kein Wunder. „Für die Bereiche Einrichtung und Möbel sind Paletten, Kisten und Transportverpackungen aus Holz ideal. Aufgrund Ihrer Architektur sind sie extrem robust und flexibel einzusetzen. Zugleich sind Holzpackmittel ein alltägliches Produkt und viel günstiger. Ein paar Handgriffe genügen und man schafft sich nachhaltig ein neues Lieblingsmöbelstück.“

Der Geschäftsführer schätzt, dass Holzmöbel dieser Art immer beliebter werden. „Upcycling und Recycling liegen voll im Trend. Gleichzeitig sind die Möbel individuell und ressourcenschonend“, so Kirschner abschließend. „Ich bin sicher, dass in diesem Bereich noch einiges kommen wird und das Potential nachhaltiger Holzpackmöbel noch lange nicht ausgeschöpft ist.“

HPE Bundesverband Holzpackmittel, Paletten, Exportverpackung e.V.

Das könnte Sie auch Interessieren

Herausforderungen meistern

Herausforderungen meistern

Wie viele Branchen leidet auch der deutsche Maschinenbau aktuell unter den Folgen der weltweiten Turbulenzen.

Bild: Wandres GmbH micro-cleaning
Bild: Wandres GmbH micro-cleaning
Teamwork für die automatisierte Reinigung von Akustikplatten

Teamwork für die automatisierte Reinigung von Akustikplatten

Bei der Herstellung von Akustikplatten werden Löcher oder Schlitze in Rohplatten gefräst. Moderne CNC-Maschinen ermöglichen hier eine hohe Präzision und Passgenauigkeit. Probleme bereiten jedoch die entstehenden Späne und Stäube: Sie verstopfen die feinen Vertiefungen und müssen vor der Auslieferung und Montage entfernt werden. Die österreichische Firma Teamwork hat gemeinsam mit dem Stegener Unternehmen Wandres micro-cleaning eine Lösung gefunden, mit der die Platten automatisiert und zuverlässig gereinigt werden.

Bild: SCM Group Deutschland GmbH
Bild: SCM Group Deutschland GmbH
Wenn die Säge  blitzschnell verschwindet

Wenn die Säge blitzschnell verschwindet

Für SCM ist Digitalisierung der Oberbegriff. „Sie zieht sich durch alle Bereiche hindurch. Wir bringen einen Produktionsflow auf industriellem Niveau ins Handwerk hinein“, sagte Christopher Moore, Vertriebsleiter Deutschland, am 16. November auf den SCM Innovationstagen in Nürtingen. Dort wurden die Neuheiten gezeigt, mit denen das Unternehmen schon in Mailand auf Xylexpo 2022 viel Publikumslob geerntet hat – fürs vorausschauende Sicherheitssystem für Kreissägen bis hin zu einem kompakten Bearbeitungszentrum mit drei Achsen.

Bild: Reichenbacher Hamuel GmbH
Bild: Reichenbacher Hamuel GmbH
Auf Knopfdruck Haus

Auf Knopfdruck Haus

Wohnraum ist knapp und wird immer teurer. Der Holzbau hat sich inzwischen weltweit im Bauwesen einen wichtigen Platz erobert, vor allem mit Blick auf umweltgerechtes Bauen. Bei Reichenbacher Hamuel fand dazu Anfang November ein Expertentreff unter dem Motto „Auf Knopfdruck Haus!“ statt. Die Resonanz war groß, denn zu den Aspekten der Nachhaltigkeit sowie zur Frage, wieviel Individualität sich eine Gesellschaft im Hinblick auf knappe Ressourcen noch leisten kann, gab es viele interessante Statements.

Bild: Leitz GmbH & Co. KG Werkzeugfabrik
Bild: Leitz GmbH & Co. KG Werkzeugfabrik
Eine Frage der Philosophie

Eine Frage der Philosophie

Beim Plattenaufteilen gilt der Einsatz von Kreissägeblättern auf Plattenaufteilsägen als klassische Bearbeitungsvariante. Alternativ können Anwender auch Schaftfräser verwenden. Je nach Fertigungsmenge und Individualisierungsgrad muss abgewägt werden, welches für den individuellen Anwendungsfall das wirtschaftlichere Bearbeitungsverfahren sein kann. Leitz bietet mit seinem breiten Produktprogramm für beide Fertigungsverfahren Lösungen, die durch Qualität, Performance und Produktivität überzeugen.

Bild: TeDo Verlag GmbH
Bild: TeDo Verlag GmbH
„Die Nesting-Maschine muss her „

„Die Nesting-Maschine muss her „

„Wie lassen sich Fertigungsabläufe optimieren?“ Diese Frage stellen sich Ernestine Jungbeck und ihr Sohn Norbert von der Schreinerei Küchenstudio Jungbeck immer wieder. „Man muss heute so viel automatisieren und digitalisieren, wie es nur geht“, davon sind die Schreinermeisterin und der Schreinermeister überzeugt. Aber das funktioniert nur mit einem gut abgestimmten Maschinenkonzept. „Nesting gehört bei uns unbedingt dazu.“