Strukturierbürsten

Designoberfläche für Massiv- und Furnierholz

So einzigartig wie jedes Werkstück, so einzigartig ist auch die natürliche Holzmaserung. Eine Strukturoberfläche, wie sie mit Strukturierbürsten erzeugt wird, erhöht den natürlichen Wohlfühlfaktor und ist deshalb so beliebt wie kaum ein anderes Gestaltungsmerkmal im Innen- und Außenbereich.
 Passgenaue Strukturtiefe selbst bei leichten Furnieren
Passgenaue Strukturtiefe selbst bei leichten Furnieren – Bild: Arminius Schleifmittel GmbH

Die Bearbeitung von Holz- und Furnieroberflächen erweitert die Freiheiten bei der Gestaltung einzelner Projekte. Im Objekt- und Innenausbau werden nicht nur unterschiedliche Komponenten zusammengefügt – mit einer strukturierten Oberfläche bilden sie zudem einen besonderen Blickfang.

Der Werkzeugbauer Arminius aus Ostwestfalen-Lippe fertigt Strukturierbürsten für den Einsatz auf stationären Maschinen. Die Besonderheit des Bürstensystems ist der flexible Einsatz für beliebige Strukturelemente.

Vielzahl an Designmöglichkeiten

Um das fertige Strukturergebnis mit dem ersten Maschinendurchlauf bereits abzuschließen, hat Arminius ein Bürstensystem mit Wechselelementen konzipiert. Es besteht aus einem festen Grundkörper und austauschbaren Einsätzen. Damit kann der Anwender auf jedes Projekt mit nur einem Bürsten-Grundkörper eingehen. Je nach Holzart und Wechselbestückung der Bürsteneinsätze lassen sich eine Vielzahl von Strukturvariationen verwirklichen.

Die einfache und schnelle Kombination der einzelnen Strukturelemente spart dem Nutzer viel Zeit und lässt Spielraum für spontane Designänderungen.

 Durch das Einmischen von Kunststoffborsten werden hervortretende Holzfasern direkt entfernt. Das ist ideal für die Bearbeitung von Eiche und Buche.
Durch das Einmischen von Kunststoffborsten werden hervortretende Holzfasern direkt entfernt. Das ist ideal für die Bearbeitung von Eiche und Buche. – Bild: Arminius Schleifmittel GmbH

Implementierter Brandschutz

Die offene Auslegung der Arminius Bürste gewährleistet eine nahezu restlose Span- und Staubabsaugung am Werkstück und an der Bürste. Der selbstkühlende Effekt ergibt sich aus der Kühlrippen-Bauweise der einzeln angeordneten Borsten. Selbst im Dauerbetrieb weist die Bürste keine Wärmentwicklung an der Motorspindel auf. Das schont nicht nur die Maschine, sondern steigert auch die Standzeit der Borsten, die sich durch die kühlende Funktion fast verdoppelt.

Ressourcenschonend

Durch den zweiteiligen Aufbau wird der Verbrauch auf ein Minimum reduziert. Das ressourcenschonende Bürstensystem von Arminius reduziert nicht nur die Lagerkosten, sondern erzielt auch eine Ersparnis bei der Werkzeugbeschaffung. Der Hersteller liefert auf Kundenwunsch und verzichtet bewusst auf vorbestimmte Verpackungsgrößen.

Duales System

Hinzu kommt noch ein weiteres, unschlagbares Feature: Der Grundkörper ist sowohl mit Bürsteneinsätzen zum Strukturieren als auch mit Lamellen zum Schleifen nutzbar. So ermöglicht derselbe Grundkörper zwei verschiedene Anwendungen und ist zudem durch seine massive Bauweise über Jahrzehnte einsetzbar. Arminius erweitert kontinuierlich sein Sortimentsspektrum, um sämtliche Anforderungen der Anwender zu bedienen.

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Bild: DGM
Bild: DGM
Team 7 tritt Klimapakt bei

Team 7 tritt Klimapakt bei

Der Möbelhersteller Team 7 aus Ried im Innkreis im Westen Oberösterreichs hat sich dem ‚Klimapakt für die Möbelindustrie‘ der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel (DGM) angeschlossen.

Bild: G. Kraft Maschinenbau GmbH
Bild: G. Kraft Maschinenbau GmbH
Digitales Auge der modernen Produktion

Digitales Auge der modernen Produktion

Ein wichtiger Faktor bei der Produktivitätssteigerung ist die technische Verfügbarkeit von Produktionsanlagen – das ist wohl für alle eine bekannte Weisheit. Wie aber steigern, wenn wir keine Daten haben auf deren Basis wir analysieren können, wo noch Steigerungspotential in der Produktion vorhanden ist. Diese Daten zu sammeln, aufzubereiten und so zu visualisieren, dass Zusammenhänge in der Fertigung transparenter werden, darauf zielt die neue IoT-Plattform ‚intelligent data analytics‘, kurz ‚ida‘, der G. Kraft Maschinenbau GmbH ab.

Bild: JustLaser GmbH
Bild: JustLaser GmbH
Alleinstellungsmerkmal mit Lichtgeschwindigkeit

Alleinstellungsmerkmal mit Lichtgeschwindigkeit

Spätestens seit 2021 ist jedem bewusst: Holz ist ein kostbarer Werkstoff. So muss in der Produktherstellung auf minimalen Ausschuss mit maximaler Gewinnerzielung geachtet werden. Gleichzeitig versuchen sich gerade kleine und mittelständische Unternehmen im holzverarbeitenden Handwerk und der Industrie vom Markt abzuheben und Alleinstellungsmerkmale zu generieren. Ein solches Merkmal kann die Laser-Bearbeitung des Holzes erzeugen.

Bild: TQ-Systems GmbH
Bild: TQ-Systems GmbH
Kollaborative Roboter

Kollaborative Roboter

Vollholzmöbel-Fertigung und modernste Roboter-Lösungen – im Handwerksbetrieb Holocher im malerischen Waltenhofen im Allgäu zeigt sich, wie sich diese beiden Elemente erfolgreich kombinieren lassen. Die kollaborative Robotik-Lösung von TQ übernimmt monotone, körperlich anstrengende Prozesse wie etwa das Leimen von Holzelementen. Die Mitarbeitenden können sich jetzt verstärkt um das Design, die Qualitätssicherung und die Feinarbeiten kümmern.

Bild: TH Rosenheim
Bild: TH Rosenheim
Mahlplatten für die 
richtige Fasergeometrie

Mahlplatten für die richtige Fasergeometrie

Holzfaserdämmstoffe gehören praktisch selbstverständlich zum Neubau und zur Sanierung von Gebäuden. Als Dämmstoffe kommen z.B. Buchenholzfasern in Frage. Zur Produktion von Holzfasern für die Dämmstoffherstellung stehen jetzt besonders ressourcen- und energieeffiziente Mahlscheiben zur Verfügung, die inzwischen auch industriell eingesetzt werden. Holzfasern lassen sich damit mit reduziertem elektrischen Energiebedarf herstellen und eignen sich besser für die Dämmstoffherstellung.

Bild: Mike Beier / Reichenbacher Hamuel GmbH
Bild: Mike Beier / Reichenbacher Hamuel GmbH
Verkehrt herum denken

Verkehrt herum denken

Die Schalung ist eine Form, in die Frischbeton zur Herstellung von Betonbauteilen eingebracht wird und die nach dem Erhärten entfernt wird. Jede Form ist dabei eine Herausforderung, denn Planer und Architekten brauchen gestalterische Freiheiten zur Schaffung attraktiver Lebensräume. Bei Balkon- und Treppenschalungen kommt es auch auf Oberflächenqualitäten an. Je nach ihrer Form sind diese aufgrund verschiedener Winkel komplex. Deshalb macht es einen beachtlichen Unterschied, ob die Schalung aus einer oder mehreren Platten hergestellt wird.

Anzeige

Anzeige