Logistik und Steuerung von IMA Schelling

Plattenwerke profitieren

IMA Schelling bietet Lagerlösungen für die Rohware im Flächenlager. Diese reichen über Fördertechnik zum Beschicken der Aufteilanlagen bis zum Sortieren, Kommissionieren, Stapeln und Verpacken zugeschnittener Massivholzplatten.
IMA Schelling bietet Lagerlösungen für die Rohware im Flächenlager. Diese reichen über Fördertechnik zum Beschicken der Aufteilanlagen bis zum Sortieren, Kommissionieren, Stapeln und Verpacken zugeschnittener Massivholzplatten. Bild: IMA Schelling

Hersteller und Verarbeiter von Massivholzplatten finden im Portfolio von IMA Schelling Lösungen, die auf ihre Aufgaben maßgenau zugeschnitten sind. Denn durchgängig geplante Prozesse über die gesamte Bearbeitungskette hinweg sind der Schlüssel zu maximierter Produktivität.

Von Lagerlösungen für die Rohware im Flächen- oder Hochregallager über Fördertechnik zum Beschicken der Aufteilanlagen bis zum Sortieren, Kommissionieren, Stapeln und Verpacken zugeschnittener Massivholzplatten: Jeder Kunde hat spezifische Anforderungen. IMA Schelling Board verfügt über einen großen Baukasten aus bewährten und innovativen Lösungen für Plattenwerke. Im Zusammenspiel zwischen den Kundenanforderungen und dem Know-how von IMA Schelling rund um Zuschnitt und Logistik gestalten die Experten des Geschäftsbereichs Board individuelle Lösungen für maximale Leistung, Flexibilität und Qualität beim Verarbeiten von Massivholz.

Hier werden große Mengen und hohe Gewichte an Rohware bearbeitet. Gleichzeitig steht die Flexibilität im Fokus, von kleinen bis großen Losgrößen schnell lieferfähig zu sein. IMA Schelling hat die Lösungen für diese Aufgaben und legt jede Anlage individuell und entsprechend der Kundenspezifikationen aus. Ergänzend zur Hardware liefert man auch sämtliche Steuerungs- und Sicherheitskomponenten sowie die notwendige Softwarelandschaft. Mit diesem systemischen Technologie-Baukasten realisiert IMA Schelling Anlagen in jeder Größe und Leistungsklasse.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Gataric Fotografie
Bild: Gataric Fotografie
Holzkopf im allerbesten Sinne

Holzkopf im allerbesten Sinne

Im Technologie- und Gewerbepark Eberswalde in der Nähe von Berlin entsteht das größte Holzmodulwerk Deutschlands – die neu entstandene Marke timpla der Renggli Deutschland GmbH setzt mit einer Produktionsfläche von 20.000m² neue Maßstäbe für die Fertigung klimafreundlicher und mehrgeschossiger Gebäude. Grund genug für ein Gespräch mit Geschäftsführer Roland Kühnel über die künftige Rolle von Holzmodulen beim Bau nachhaltiger Häuser.

Bild: Barbaric GmbH
Bild: Barbaric GmbH
Traditionelle Türen, 
moderne Maschinen

Traditionelle Türen, moderne Maschinen

Das 1936 gegründete Familienunternehmen Nießing aus dem Münsterland fertigt hochwertige Türen für den Innenbereich in exklusiver Möbelqualität. Ob massiv, furniert, HDF lackiert oder mit Alueinlage – der traditionsreiche Tischlerbetrieb setzt dabei auf hochmoderne Maschinen und Anlagen aus dem Hause Barbaric.