Sicherheitssauger

Gefährlichen Staub bekämpfen

Bild: SPRiNTUS GmbH

Die neue Modellreihe CraftiX von der Sprintus GmbH besteht aus vier zertifizierten Sicherheitssaugern für die Staubklassen L und M. Sie verfügen über eine automatische Filterabreinigung. Diese erfolgt dank des patentierten Hepa-13-Patronenfilters bei konstant hoher Saugleistung. So werden gesundheitsgefährdende Stäube auch während des Abreinigungsvorgangs permanent abgesaugt.

Wo mit Elektrowerkzeugen gearbeitet wird, entsteht oft Staub. Häufig handelt es sich hierbei um gesundheitsgefährdenden Feinstaub. Dieser sollte direkt am Elektrowerkzeug abgesaugt werden, bevor er die Atemluft belastet und langfristig zu chronischen Lungenkrankheiten führen kann. Ob auf der Baustelle oder in der Werkstatt, die robusten CraftiX Sicherheitssauger saugen gefährliche Stäube bei konstant hoher Saugleistung direkt am Elektrowerkzeug ab. So können Säge-, Bohr-, Trenn-, Fräs- und Schleifarbeiten ohne Bedenken effizient und sicher durchgeführt werden.

Sprintus bietet mit der CraftiX-Modellreihe insgesamt vier Sicherheitssauger zur effizienten Bekämpfung von Stäuben der Staubklassen L und M. In beiden Staubklassen gibt es ein Modell mit 35 Liter und 50 Liter Behältervolumen. Für Arbeiten mit leicht gesundheitsgefährdenden Stäuben der Staubklasse L eignen sich die Sicherheitssauger CraftiX 35 L und 50 L. Dank ihrer Antistatik-Vorbereitung kann ein optionaler Antistatikschlauch angeschlossen werden, um elektrostatische Aufladungen zu verhindern. Handelt es sich um gesundheitsgefährdende Stäube der Staubklasse M, eignen sich die Modelle CraftiX 35 M und 50 M. Durch ihre serienmäßige Antistatik-Ausstattung saugen sie auch große Mengen Feinstaub problemlos direkt am Elektrowerkzeug ab. Außerdem verfügen die M-Modelle über eine Warneinrichtung, welche die Saugleistung überwacht. Bei Unterschreitung des zulässigen Volumenstroms wird der Anwender durch ein akustisches und optisches Signal gewarnt. So wird eine erhöhte Staubbelastung der Atemluft vermieden.

Die Modelle CraftiX 35 M und 50 M erfüllen die von der BG Bau definierten Anforderungen an Bau-Entstauber. Mitgliedsunternehmen der BG Bau profitieren daher beim Kauf eines der beiden Modelle von einer Förderung in Höhe von bis zu 375 Euro beziehungsweise maximal 50 Prozent des Kaufpreises.

Das Herzstück des CraftiX bildet der patentierte Hepa 13 Patronenfilter. Er besteht aus zwei voneinander unabhängigen Filterkammern, die nacheinander abgereinigt werden. Saugstrom und Saugleistung bleiben dadurch auch während der Abreinigung auf konstant hohem Niveau, was eine permanente Absaugung garantiert. Die Filterabreinigung erfolgt durch Luftrückspülung und sorgt dank des patentierten Patronenfilters dafür, dass die feinen Poren des Filters rückstandslos von Staub befreit werden. Die Filterabreinigung findet automatisch alle 45 Sekunden statt. Sie erfolgt überdurchschnittlich leise und ist damit besonders anwenderfreundlich.

Neben dem patentierten Hepa 13 Patronenfilter verfügen alle vier CraftiX Modelle über ein Maxi-Fahrwerk mit großen, baustellentauglichen Rädern und Lenkrollen. Durch Feststellbremsen wird ein ungewolltes Wegrollen des Saugers verhindert. Ein einstellbarer, klappbarer Schiebebügel sowie praktische Kabelhaken sorgen für einen einfachen Transport. Dieser kann dank eines staubdicht verschließbaren Anschlussstutzens außerdem staubfrei erfolgen. Der Ausblasfilter des CraftiX ist ohne Werkzeuge leicht zu reinigen, während der Werkzeugschlüssel für den Wechsel des Hepa 13 Patronenfilters direkt im Gerät integriert ist. Mit einem 10 Meter langen Netzkabel und 5 Meter langen Saugschlauch bietet der CraftiX einen großen Aktionsradius für die Arbeit auf Baustellen. Alle Modelle sind serienmäßig unter anderem mit einer 450 Millimeter breiten Trockenbodendüse, einer Fugendüse und einem Rundpinsel ausgestattet. Auch Elektrowerkzeugadapter (21, 25, 32, 35 Millimeter Durchmesser) sind Teil der Serienausstattung. Auf der ebenen Oberfläche am Motorkopf mit versenkbarem Tragegriff kann die optionale Adapterplatte für Werkzeugkoffer montiert und arretiert werden. Mit dieser Adapterplatte können Werkzeugkoffer aller gängigen Hersteller auf dem CraftiX angebracht werden (L-Boxx, Systainer, metaBOX, Tstak Box).

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Bild: KD Busch/Compamedia
Bild: KD Busch/Compamedia
Flex Top-Innovator 2022

Flex Top-Innovator 2022

Ehrung auf dem Deutschen Mittelstands-Summit: Ranga Yogeshwar würdigt Flex-Elektrowerkzeuge aus Steinheim anlässlich ihres Erfolges beim Innovationswettbewerb TOP 100. Die Preisverleihung im Rahmen des Summit hat am Freitagabend, 24. Juni, in Frankfurt am Main für alle Mittelständler stattgefunden, die am Jahresanfang mit dem TOP 100-Siegel ausgezeichnet worden sind.

Bild: VDMA e.V.
Bild: VDMA e.V.
„Kurzarbeit braucht keine Sonderregeln mehr!“

„Kurzarbeit braucht keine Sonderregeln mehr!“

Zu den Plänen von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil, die Sonderregelungen zur Kurzarbeit um weitere drei Monate zu verlängern, erklärt VDMA-Präsident Karl Haeusgen: „Die Kurzarbeit hat sich während der Corona-Krise erneut als wichtiges Instrument bewährt, um den Beschäftigten ihren Arbeitsplatz und den Unternehmen bewährte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu sichern.

Bild: DGM
Bild: DGM
Team 7 tritt Klimapakt bei

Team 7 tritt Klimapakt bei

Der Möbelhersteller Team 7 aus Ried im Innkreis im Westen Oberösterreichs hat sich dem ‚Klimapakt für die Möbelindustrie‘ der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel (DGM) angeschlossen.

Bild: G. Kraft Maschinenbau GmbH
Bild: G. Kraft Maschinenbau GmbH
Digitales Auge der modernen Produktion

Digitales Auge der modernen Produktion

Ein wichtiger Faktor bei der Produktivitätssteigerung ist die technische Verfügbarkeit von Produktionsanlagen – das ist wohl für alle eine bekannte Weisheit. Wie aber steigern, wenn wir keine Daten haben auf deren Basis wir analysieren können, wo noch Steigerungspotential in der Produktion vorhanden ist. Diese Daten zu sammeln, aufzubereiten und so zu visualisieren, dass Zusammenhänge in der Fertigung transparenter werden, darauf zielt die neue IoT-Plattform ‚intelligent data analytics‘, kurz ‚ida‘, der G. Kraft Maschinenbau GmbH ab.

Bild: JustLaser GmbH
Bild: JustLaser GmbH
Alleinstellungsmerkmal mit Lichtgeschwindigkeit

Alleinstellungsmerkmal mit Lichtgeschwindigkeit

Spätestens seit 2021 ist jedem bewusst: Holz ist ein kostbarer Werkstoff. So muss in der Produktherstellung auf minimalen Ausschuss mit maximaler Gewinnerzielung geachtet werden. Gleichzeitig versuchen sich gerade kleine und mittelständische Unternehmen im holzverarbeitenden Handwerk und der Industrie vom Markt abzuheben und Alleinstellungsmerkmale zu generieren. Ein solches Merkmal kann die Laser-Bearbeitung des Holzes erzeugen.

Bild: TQ-Systems GmbH
Bild: TQ-Systems GmbH
Kollaborative Roboter

Kollaborative Roboter

Vollholzmöbel-Fertigung und modernste Roboter-Lösungen – im Handwerksbetrieb Holocher im malerischen Waltenhofen im Allgäu zeigt sich, wie sich diese beiden Elemente erfolgreich kombinieren lassen. Die kollaborative Robotik-Lösung von TQ übernimmt monotone, körperlich anstrengende Prozesse wie etwa das Leimen von Holzelementen. Die Mitarbeitenden können sich jetzt verstärkt um das Design, die Qualitätssicherung und die Feinarbeiten kümmern.

Bild: TH Rosenheim
Bild: TH Rosenheim
Mahlplatten für die 
richtige Fasergeometrie

Mahlplatten für die richtige Fasergeometrie

Holzfaserdämmstoffe gehören praktisch selbstverständlich zum Neubau und zur Sanierung von Gebäuden. Als Dämmstoffe kommen z.B. Buchenholzfasern in Frage. Zur Produktion von Holzfasern für die Dämmstoffherstellung stehen jetzt besonders ressourcen- und energieeffiziente Mahlscheiben zur Verfügung, die inzwischen auch industriell eingesetzt werden. Holzfasern lassen sich damit mit reduziertem elektrischen Energiebedarf herstellen und eignen sich besser für die Dämmstoffherstellung.

Anzeige

Anzeige