4-Rad-Schubmaststapler

Combi-MR4 mit dynamischer 360°-Lenkung

Der Combi-MR4 ist ein elektrobetriebener 4-Rad-Schubmaststapler, der über die neue Dynamic-360°-Lenkung von Combilift verfügt. Diese ermöglicht die Rotation jedes einzelnen Rades und damit einen nahtlosen Richtungswechsel des Staplers während der Fahrt. Dank dieses Systems kann dieser extrem wendige Stapler im Vorwärts-, Seitwärts- und Hundegangmodus arbeiten, was einen schnellen Betrieb und eine sehr gute Manövrierfähigkeit garantiert.

Bild: Combilift Ltd.

„Das Ziel dieser neuesten Ergänzung des Combilift-Portfolios war die Entwicklung eines Mehrwegestaplers mit einer sehr niedrigen Plattform, wodurch die Lagerdichte in den Regalen maximiert wird“, erklärt Martin McVicar, Geschäftsführer von Combilift eine der vielen Ideen, die hinter dem 4-Rad-Schubmaststapler stehen. Der Combi-MR4 ist in zwei einzigartigen Modellen mit Tragfähigkeiten von 2.500kg – 3.000kg bzw. 3.500kg – 4.500kg erhältlich und kann in geführten Gängen mit einer Breite von bis zu 2.265mm eingesetzt werden, (basierend auf einer 1.200mm tiefer Last). Um den gesamten Lagerraum in Regalsystemen zu maximieren, ermöglicht die Radkonfiguration mit zwei Antriebsrädern am Heck und zwei Sätzen kleinerer Doppelräder vorne eine Plattformhöhe von nur 380mm. Dadurch kann der ansonsten ungenutzter Platz zum Boden hin voll ausgeschöpft werden.

Lange Lasten und palettierte Güter

Ganz im Sinne des Combilift-Gesamtkonzepts kann der äußerst vielseitige Combi-MR4 sowohl lange Lasten als auch palettierte Güter mühelos handeln sowie LKWs be- und entladen. Fahrerkomfort und Sicherheit sind ebenfalls von größter Bedeutung, und dieser neue Stapler ist in ergonomischer Hinsicht absolut erstklassig: eine gute Sicht von der Fahrerkabine aus, ein Multifunktions-Joystick, eine elektrische AC-Servolenkung und per Joystick bedienbare hydraulische Hubmastfunktionen sorgen für eine angenehme Fahrt und einfache Bedienung. Die knickgelenkte Hinterachse mit zwei hinteren Gummiantriebsrädern bietet optimale Traktion für den Außeneinsatz und sorgt gleichzeitig für eine wendige und präzise Positionierung des Fahrzeugs.

Um dieses Maß an Wendigkeit zu erzielen, verwendete Combilift seine selbst entwickelte Dynamic 360°-Lenkung. Dieses neuartige Lenkungskonzept ermöglicht es dem Fahrer, die Position und Ausrichtung des Staplers zu verändern, ohne anhalten und den Fahrmodus wechseln zu müssen. Intuitiv und leicht bedienbar lassen sich die Radpositionen durch ein einfaches Drehen des Joysticks nach rechts oder links, simultan verstellen – wodurch eine Hundeganglenkung und ein Richtungswechsel während der Fahrt möglich sind.

Einsatz im Holzhandel

Combilift achtet stets darauf, dass jedes neue Produkt ausführlich in der Praxis erprobt und getestet wurde, um sicherzustellen, dass es zu 100 % für den jeweiligen Zweck geeignet ist. Nach dem anfänglichen Einsatz von Combi-MR4 Geräten mit 3.000 kg Tragkraft wurde auf Wunsch des Combilift-Händlers in der BeNeLux-Region, Mabo BeNeLux, ein 4.500kg Modell für seinen Kunden TABS entwickelt. TABS (Timber and Building Supplies Holland) ist einer der führenden Anbietern von Holzprodukten und Baumaterialien in den Niederlanden mit 104 Niederlassungen. Das Unternehmen arbeitet seit mehr als 15 Jahren mit Combilift zusammen und setzt dessen Mehrwegestapler ein. Inzwischen sind Combi-MR4 Modelle an verschiedene Standorte in Betrieb und TABS steht kurz vor der Auslieferung des 15. und 16. Staplers, die in den Vertriebszentren in Zaandam und Bleiswijk eingesetzt werden.

Martin McVicar: „TABS freut sich über den erfolgreichen Einsatz ihrer Combi-MR4 und die verbesserte Effizienz dank des Gesamtdesigns und der Merkmale wie die niedrige Plattformhöhe sowie das fortschrittliche Dynamic 360° Lenksystem. Ich bin mir sicher, dass dieses neue zusätzliche elektrische Modell Combilifts Kundenkreis erweitern wird.“

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: OTH–Oberflächentechnik Hagen GmbH & Co. KG
Bild: OTH–Oberflächentechnik Hagen GmbH & Co. KG
Katharina Gensowski steigt ins Familienunternehmen OTH Hagen ein

Katharina Gensowski steigt ins Familienunternehmen OTH Hagen ein

Udo Gensowski leitet das Familienunternehmen nun mit seiner Tochter Katharina. Die Werkstoffwissenschaftlerin hat an der TU Ilmenau studiert, ihre Promotion am Fraunhofer-Institut ISE Freiburg fast abgeschlossen, und sie setzt nun ihren Berufsweg in Hagen fort. Ihre Strategie für den Stammsitz in Hagen und die Zweigniederlassung OTG Gronau: ein Mix aus traditionellen Werten, gewohnter Kompetenz und innovativen Plänen. Ein Interview mit Katharina Gensowski.

Bild: Leantechnik AG
Bild: Leantechnik AG
Zahnstangengetriebe 
optimieren Zimmereikreissägen

Zahnstangengetriebe optimieren Zimmereikreissägen

Holz ist in den vergangenen Jahren als Baustoff immer
beliebter geworden. Bei der Verarbeitung des Materials kommt oft Sägetechnik von Avola aus Hattingen zum Einsatz. In der neuesten Generation seiner Zimmereimaschinen hat das Unternehmen Zahnstangengetriebe von Leantechnik verbaut, denn sie sorgen für eine besonders präzise Positionierung der Werkstücke.