Vorteile, Service und Tempo

Nullfugen-Kanten auf TPU-Basis

Seit über 10 Jahren bietet Ostermann dem Handwerk sein Kantensortiment auch für die Verarbeitung mit den sogenannten Nullfugen-Technologien an. Für jede Verarbeitungstechnologie gibt es eine eigene Kantenlösung. Zum Service gehören eine schnelle Lieferung, Beratung und die kontinuierliche Weiterentwicklung der Produkte. Neben der bereits seit längerem eingesetzten Funktionsschicht auf Polyolefinbasis wird seit einiger Zeit ebenfalls eine Lösung auf Basis von thermoplastischem Polyurethan (TPU) angeboten.

Als langjähriger Partner liefert das Unternehmen Ostermann dem Handwerk zuverlässig die passenden Kanten für die Verarbeitung mit modernen Nullfugen-Technologien. – Bild: Rudolf Ostermann GmbH

Handwerker, die Möbelplatten mit Heißluft-, Laser- oder Near-Infrared(NIR)-Technologie verarbeiten möchten, erhalten bei Ostermann passende Kanten. Die drei verschiedenen Lösungen (TPU-Airtec, TPU-Laser und TPU-Infratec) sind für die gesamte Bandbreite an Materialien, Farben und Dekoren verfügbar. Bei der Herstellung wird die Lagerware mit einer speziell für die jeweilige Technologie ausgearbeiteten Funktionsschicht versehen. Die Beschichtung erfolgt in verschiedenen Standardfarben, wie Weiß, Natur, Beige, Braun, Grau und Schwarz sowie in weiteren neuen Farben. So stehen alle Kanten, Farben und Dekore innerhalb kurzer Zeit für die Verarbeitung mit Nullfugen-Technologien zur Verfügung.

Vorteile von TPU-Nullfugen-Kanten

TPU ist die Abkürzung für thermoplastisches Polyurethan. Das Material zeichnet sich durch hohe Beständigkeit sowie durch eine sehr hohe Scherfestigkeit aus. TPU-Nullfugen-Kanten bieten eine mit der Industrie vergleichbare Lösung für die Kantenverarbeitung. Die Funktionsschicht der TPU-Kanten besteht zu 100% aus Kunststoff. Dies bewirkt eine harte und dabei dennoch dauerelastische Fuge mit starker Haftung. Eine schnelle Aushärtung der Funktionsschicht verhindert auch bei hohen Vorschubgeschwindigkeiten ein Verschmieren an den Aggregaten bei der Nachbearbeitung. Es gibt kein Einschrumpfen der Fuge bei der Aushärtung. Durch die Härte der Funktionsschicht wird auch langfristig ein Ausreiben der Fuge verhindert. So ergeben sich qualitative Dauergebrauchseigenschaften der fertigen Werkstücke. Die hohe Wasserstandfestigkeit der Nullfugen-Kanten auf TPU-Basis wurde in eigenen Testreihen nachgewiesen: Es wird eine Wärmestandfestigkeit bis zu 150°C erreicht.

Schnelle Lieferung von Kleinstmengen

TPU-Airtec-, TPU-Laser- und TPU-Infratec-Kanten von Ostermann sind bereits ab einer Rolle erhältlich. Für ABS-Kanten mit 1mm Stärke bedeutet dies eine Mindestabnahme von 225m. Für ABS-Kanten mit 2mm Stärke beträgt die Mindestabnahme nur 150m. Die Kanten werden in jeder Breite von 16 bis 60mm geliefert und sind im Normalfall innerhalb von vier Werktagen versandfertig.

Partner für das Handwerk

Mehr als 10 Jahre Erfahrung, ein hauseigener Maschinenpark mit den verschiedenen Kantenanleimmaschinen und Nullfugen-Technologien sowie permanente Tests garantieren die hohe Qualität der Produkte. Durch den engen und kontinuierlichen Austausch zwischen dem Ostermann-eigenen Anwendungstechniker und den verarbeitenden Kunden werden die Nullfugen-Kanten zudem kontinuierlich weiterentwickelt.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Homag GmbH
Bild: Homag GmbH
„Auch die Qualitätsprüfung wird automatisiert“

„Auch die Qualitätsprüfung wird automatisiert“

In der Evolution des Losgröße-1-Zuschnitts macht die Homag Plattenaufteiltechnik den nächsten Schritt. Der Sägenspezialist bietet für seine Robotersägen jetzt auch eine vollautomatisierte Überwachung der Schnittqualität an. MSQ heißt die neue Technologie – sprich: Messsystem Schnittqualität. Über diese Innovation und den praktischen Nutzen, den sie bringt, hat die HOB Redaktion mit den beiden Homag Experten Jörg Hamburger, Leiter Produktmanagement, und Sven Wirth, Leiter Entwicklung, gesprochen. Ein Interview.

Bild: ISW Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen der Universität Stuttgart
Bild: ISW Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen der Universität Stuttgart
Steuerbare 
Aufspannung gefragt

Steuerbare Aufspannung gefragt

Roboter besitzen ein großes Potential, die Fertigung in handwerklichen Betrieben der Holzbearbeitung effizienter und flexibler zu gestalten. In einem Verbundprojekt am ISW der Uni Stuttgart entsteht eine Pilotanlage. In der HOB berichten die Projektpartner regelmäßig über die Fortschritte. Dieser Artikel befasst sich mit den Anforderungen an die Spanntechnik und einer möglichen Lösung in Form von automatisiert rekonfigurierbaren Systemen.

Bild: Krüsi Maschinenbau AG
Bild: Krüsi Maschinenbau AG
Individuelle Bauteile 
effizient gefertigt

Individuelle Bauteile effizient gefertigt

Das Maschinencenter PowerCut MC-15 von Krüsi Maschinenbau kann in einer Aufspannung Holzbauteile von allen sechs Seiten komplett bearbeiten. Das Ergebnis: Bis zu 15 Prozent schnellere Bearbeitungen und niedrigere Kosten im Vergleich zu bisherigen Abbundcentern. Die Hydraulik der Durchlaufmaschine hat das Unternehmen gemeinsam mit seinem langjährigen Partner Bosch Rexroth ausgelegt.