Patentpartnerschaft für Digitaldruck

I4F, eine Unternehmensgruppe, die Patente und Technologien für die Fußbodenindustrie bereit stellt, veröffentlichte heute, dass sie in eine Patentpartnerschaft mit der Hymmen GmbH Maschinen- und Anlagenbau, einem auf Fußböden spezialisierten international führenden Anbieter von digitalen Drucksystemen, eingetreten ist.

Diese neue strategische Partnerschaft gibt I4F exklusive Lizenzrechte für alle Digitaldruckpatente und -technologien für die Fußbodenproduktion von Hymmen. Sie schließt Hymmens prämierte Digital-Lacquer-Embossing-(DLE)-Technologie mit ein. Dies stellt eine wichtige Ergänzung zu I4Fs umfassendem Digitaldruckportfolio dar, das bereits Technologien von Marktführern wie Classen, Kronospan und Benchwick enthält. Hymmen hat sich als einer der Weltmarktführer beim Angebot von industriellen Digitaldrucktechnologien für Fußböden etabliert und gewann im Jahr 2019 einen Interzum Red Dot Award für seine patentierte DLE-Technologie. Hymmen ist Spezialist für Fußbodentechnologien und hat die meisten seiner Digitaldrucklinien an die Fußbodenindustrie weltweit geliefert. Mehr als 80 Prozent der digital gedruckten Böden in der gesamten Welt werden auf Hymmen-Anlagen produziert.

In Ergänzung zu seinen exklusiven Lizenzrechten wird I4F in enger Zusammenarbeit mit Hymmen die Digitaldrucktechnologie in der Fußbodenindustrie voranbringen und Hymmen bei zukünftigen Patentschutzfragen repräsentieren. Bereits in der Vergangenheit hat Hymmen die eigene starke Position hinsichtlich seiner Patentrechte (IP) geschützt; als Beispiel ist das jüngste angestrebte Patentverletzungsverfahren gegen Barbaran SA am Landgericht in Düsseldorf zu nennen.

Digitaldruck wird eine zunehmend wichtige Rolle in der Zukunft der Fußbodenherstellung spielen, da er unbegrenzte Flexibilität beim Dekordesign ermöglicht und auf einer großen Zahl von verschiedenen Materialien angewendet werden kann. Er ermöglicht die schnellere Reaktion auf Marktbedürfnisse und Trends bei gleichzeitiger Reduktion von Ausschuss.

Mit Blick auf die Partnerschaft betont Dr. René Pankoke, geschäftsführender Gesellschafter & CEO von Hymmen: “I4F ist die perfekte Ergänzung für Hymmen, da wir die gleiche Leidenschaft für Innovation und kontinuierliche Weiterentwicklung innerhalb der globalen Fußbodenindustrie teilen. I4F ist als Technologieführer in der Fußbodenindustrie bekannt und wird uns bei der Entwicklung und dem weiteren Ausbau des Marktes für Digitaldruck unterstützen.“

John Riedfeld, CEO von I4F ergänzt: “Die Fähigkeit, hochqualitativen digital bedruckten Boden zu produzieren, ist für die Zukunftssicherung unserer Industrie strategisch wichtig geworden. I4F glaubt, dass Hymmen nicht nur die innovativsten Technologien auf höchstem Qualitätsniveau entwickelt, sondern außerdem eine extrem starke Position hinsichtlich der IP-Rechte hält. Die nun erfolgte Ergänzung unseres Konzeptes des Patentclusters verstärkt noch mehr unser Versprechen an unsere Lizenznehmer, die besten und innovativen Technologien der Welt zu erhalten. Durch eine robuste Patentschutzinfrastruktur wird ihnen der Rücken frei gehalten.“

www.hymmen.com

www.I4F.com

HYMMEN GmbH Maschinen-

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: TeDo Verlag GmbH
Bild: TeDo Verlag GmbH
Maschine läuft auf Knopfdruck

Maschine läuft auf Knopfdruck

Maschinen mit hohem Automatisierungsgrad und möglichst großem Kundennutzen liegen in der Holzbearbeitung im Trend. Davon ist Denis Lorber, Leiter Forschung & Entwicklung von Holz-Her in Nürtingen, überzeugt. Ein Programmwechsel der Maschine sollte im Prinzip per Knopfdruck möglich sein. „Der Kunde möchte in der Regel die fertig eingestellte vorpositionierte Maschine. Früher war das ein Alleinstellungsmerkmal großer Industriemaschinen. Heute gilt das für alle Baureihen – runter skaliert bis hin zu Einstiegsmaschinen. Nicht zuletzt sorgt ausgeklügelte Antriebstechnik dafür, dass Holz-Her-Maschinen weltweit in der Topklasse der Holzbearbeitung spielen.