Ligna.Innovation Network

Homag auf der Ligna.Innovation Network 2021

Dr. Markus Vöge, CSO Homag Group
Dr. Markus Vöge, CSO Homag GroupBild: Homag GmbH

Homag nimmt an dem Digitalevent Ligna.Innovation Network teil. Die virtuelle Veranstaltung wird vom 27. bis 29. September von der Deutschen Messe gemeinsam mit dem VDMA Fachverband Holzbearbeitungsmaschinen organisiert und orientiert sich an den Fokusthemen der Ligna. Forciert wird unter anderem die Transformation in der Holzbearbeitung mittels Digitalisierung und Vernetzung sowie der Vorfertigungsprozess im Holzbau.

„Für Homag ist die Ligna die Leitmesse unserer Branche und wir sehen den digitalen Event als einen wichtigen Baustein mit den Kunden in Verbindung zu bleiben und die Zeit bis zur Ligna 2023 zu überbrücken. Die Erkenntnisse aus diesem Event sind auch eine wichtige Basis für die Formatgestaltung der Ligna 2023 um diese zukunftsfähig weiter zu entwickeln.“ sagt Dr. Markus Vöge, CSO der Homag Group.

Homag wird auf der Ligna.Innovation Network wie gewohnt Maschinen, Software und technische Innovationen im Rahmen des neuen Messekonzepts – bestehend aus Expo, Conference und Networking – präsentieren. Die gesamtheitlichen Lösungskonzepte zeigen sowohl kleinen Handwerksunternehmen als auch großen Industriebetrieben wie sie den Anforderungen von heute und den Trends der Zukunft begegnen können.

Zu den Formaten gehören unter anderem Video-Tutorials, Live-Streamings und die direkte Networking-Funktion, die es den Besucher ermöglicht, direkt mit Homag-Experten in Kontakt zu treten. So möchte Homag den Besuchern neben den Innovationen und Neuheiten vor allem auch das vermisste Messefeeling so gut es geht vermitteln.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Gataric Fotografie
Bild: Gataric Fotografie
Holzkopf im allerbesten Sinne

Holzkopf im allerbesten Sinne

Im Technologie- und Gewerbepark Eberswalde in der Nähe von Berlin entsteht das größte Holzmodulwerk Deutschlands – die neu entstandene Marke timpla der Renggli Deutschland GmbH setzt mit einer Produktionsfläche von 20.000m² neue Maßstäbe für die Fertigung klimafreundlicher und mehrgeschossiger Gebäude. Grund genug für ein Gespräch mit Geschäftsführer Roland Kühnel über die künftige Rolle von Holzmodulen beim Bau nachhaltiger Häuser.

Bild: Barbaric GmbH
Bild: Barbaric GmbH
Traditionelle Türen, 
moderne Maschinen

Traditionelle Türen, moderne Maschinen

Das 1936 gegründete Familienunternehmen Nießing aus dem Münsterland fertigt hochwertige Türen für den Innenbereich in exklusiver Möbelqualität. Ob massiv, furniert, HDF lackiert oder mit Alueinlage – der traditionsreiche Tischlerbetrieb setzt dabei auf hochmoderne Maschinen und Anlagen aus dem Hause Barbaric.

Bild: Universal Robots (Germany) GmbH
Bild: Universal Robots (Germany) GmbH
Sensible Multitalente

Sensible Multitalente

Ob bohren, beladen oder schleifen – in der Holzbearbeitung lassen sich dank modernster Technik Aufgaben an kollaborierende Roboter delegieren, die bisher von geschultem Personal ausgeführt werden mussten. Durch den Einsatz der sogenannten Cobots entlasten Betriebe ihre Mitarbeiter von monotonen, zeitraubenden und anstrengenden Arbeitsschritten. So können sich die Fachkräfte verstärkt den anspruchsvollen Seiten ihres Handwerks widmen. Kurze Amortisationszeiten und eine einfache Handhabung machen die flexiblen Helfer selbst für kleine und mittlere Betriebe attraktiv, wie Beispiele aus der Praxis zeigen.