Atmos Vakuumpressen

Anwendungen live vorgeführt

Bild: Atmos Vakuumpressen GmbH

Im Juli 2022 präsentiert Atmos Vakuumpressen auf der Holz-Handwerk erstmals ihre Produkte aus dem Bereich Vakuumpresse und Vorheizstation dem interessierten Publikum auf einer Fachmesse.

Der Fokus soll während allen vier Messetagen nicht allein auf der Vakuumpresse liegen. Vielmehr sollen die verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten in den Vordergrund gerückt werden. Hierzu wird live an den Maschinen furniert, Kanten werden angeleimt und Formverleimungen hergestellt. Des Weiteren werden die thermoplastische Verformung von Mineralwerkstoffen und Kunststoffen gezeigt.

Ein Highlight wird sicher die Sublimation. Bei diesem Verfahren werden Farbpigmente durch das Zusammenspiel von Hitze und Vakuum verdampft und können in verschiedenste Materialien übertragen werden. Die Farbe auf Wasserbasis ist sehr umweltverträglich, und da die Pigmente direkt in das Material eindringen, ist der Druck sehr farbintensiv und haltbar. Auf der Oberfläche ist kein Farbauftrag zu spüren und die Eigenschaften von z.B. Mineralwerkstoff bleiben unverändert. Nach der Sublimation können Kunststoff oder Mineralwerkstoff sofort thermoplastisch verformt werden. Für Ladenbauer, Messebauer und den Objektbau bieten sich viele neue Gestaltungsmöglichkeiten.

Stefan Katzer und Bernd Ludwig sind durch ihre langjährige Messepräsenz für andere Maschinenhersteller auf der Holz-Handwerk für viele Messebesucher bekannte Gesichter. Daher freuen sich die Beiden nach der langen Messepause umso mehr auf das ein oder andere Wiedersehen und auf viele Neukontakte und interessante Gespräche.

Lassen Sie sich auf den Ständen 9-413 und 9-412 für einen Moment entführen in die faszinierende Welt des Vakuums.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: SCM Group Deutschland GmbH
Bild: SCM Group Deutschland GmbH
Wenn die Säge  blitzschnell verschwindet

Wenn die Säge blitzschnell verschwindet

Für SCM ist Digitalisierung der Oberbegriff. „Sie zieht sich durch alle Bereiche hindurch. Wir bringen einen Produktionsflow auf industriellem Niveau ins Handwerk hinein“, sagte Christopher Moore, Vertriebsleiter Deutschland, am 16. November auf den SCM Innovationstagen in Nürtingen. Dort wurden die Neuheiten gezeigt, mit denen das Unternehmen schon in Mailand auf Xylexpo 2022 viel Publikumslob geerntet hat – fürs vorausschauende Sicherheitssystem für Kreissägen bis hin zu einem kompakten Bearbeitungszentrum mit drei Achsen.

Bild: Reichenbacher Hamuel GmbH
Bild: Reichenbacher Hamuel GmbH
Auf Knopfdruck Haus

Auf Knopfdruck Haus

Wohnraum ist knapp und wird immer teurer. Der Holzbau hat sich inzwischen weltweit im Bauwesen einen wichtigen Platz erobert, vor allem mit Blick auf umweltgerechtes Bauen. Bei Reichenbacher Hamuel fand dazu Anfang November ein Expertentreff unter dem Motto „Auf Knopfdruck Haus!“ statt. Die Resonanz war groß, denn zu den Aspekten der Nachhaltigkeit sowie zur Frage, wieviel Individualität sich eine Gesellschaft im Hinblick auf knappe Ressourcen noch leisten kann, gab es viele interessante Statements.

Bild: Leitz GmbH & Co. KG Werkzeugfabrik
Bild: Leitz GmbH & Co. KG Werkzeugfabrik
Eine Frage der Philosophie

Eine Frage der Philosophie

Beim Plattenaufteilen gilt der Einsatz von Kreissägeblättern auf Plattenaufteilsägen als klassische Bearbeitungsvariante. Alternativ können Anwender auch Schaftfräser verwenden. Je nach Fertigungsmenge und Individualisierungsgrad muss abgewägt werden, welches für den individuellen Anwendungsfall das wirtschaftlichere Bearbeitungsverfahren sein kann. Leitz bietet mit seinem breiten Produktprogramm für beide Fertigungsverfahren Lösungen, die durch Qualität, Performance und Produktivität überzeugen.

Bild: TeDo Verlag GmbH
Bild: TeDo Verlag GmbH
„Die Nesting-Maschine muss her „

„Die Nesting-Maschine muss her „

„Wie lassen sich Fertigungsabläufe optimieren?“ Diese Frage stellen sich Ernestine Jungbeck und ihr Sohn Norbert von der Schreinerei Küchenstudio Jungbeck immer wieder. „Man muss heute so viel automatisieren und digitalisieren, wie es nur geht“, davon sind die Schreinermeisterin und der Schreinermeister überzeugt. Aber das funktioniert nur mit einem gut abgestimmten Maschinenkonzept. „Nesting gehört bei uns unbedingt dazu.“