Kompakte Drechselbank

Bild: Scheppach Fabrikation von Holzbearbeitungsmaschinen GmbH

Die Drechsler-Szene befindet sich im Wandel. War das Bearbeiten des rotierenden Holzes lange Zeit die Domaine von Herren gesetzteren Alters mit Eigenheim und großer Holzwerkstatt, wächst das Interesse am Drechseln seit einiger Zeit auch in anderen Alters- und Geschlechter-Gruppen. Vom Kochlöffel aus Olivenholz vom letzten Urlaub bis zum modernen Schreibwerkzeug oder der edlen Schale mit individueller Note – man kann mit seiner Zeit ja auch etwas sinnvolles anfangen. Da fällt der Blick besonders auf kompakte Tischmodelle, die beinahe überall aufgestellt und betrieben werden können.

Die Drechselbank Scheppach DM600Vario ist mit knapp 7kg und 1m Länge kompakt, aber stabil konstruiert. Kommt sie zum Einsatz, wird die massive Schiene aus Aluprofil mittels der mitgelieferten Montagevorrichtung solide mit der Werkbank verschraubt und schon kann es logehen.

Die für das Werkstück optimale Drehzahl lässt sich stufenlos von dem 550W starken Motor abrufen. So lassen sich Leerlaufdrehzahlen von 800 bis 3.000 Umdrehungen in der Minute fein justieren. Im Lieferumfang enthalten sind eine 80mm Planscheibe sowie eine 4-Zack-Körnerspitze, die wahlweise am Spindelstock verschraubt werden. Der Reitstock lässt sich über den Schnell-Arretierungshebel leicht auf- und abspannen, die Spindelspitze läuft natürlich mit.

Mit einer Spitzenhöhe über Bett von 125mm lassen sich Werkstücke bis 25cm Durchmesser und einer Länge von 60cm bearbeiten. Dabei liegt das Werkzeug auf der sauber zu justierenden Auflagefläche. Und nach getaner Arbeit ist die DM600Vario von Scheppach auch wieder leicht verräumt.

Scheppach Fabrikation von Holzbearbeitungsmaschinen GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: TeDo Verlag GmbH
Bild: TeDo Verlag GmbH
Maschine läuft auf Knopfdruck

Maschine läuft auf Knopfdruck

Maschinen mit hohem Automatisierungsgrad und möglichst großem Kundennutzen liegen in der Holzbearbeitung im Trend. Davon ist Denis Lorber, Leiter Forschung & Entwicklung von Holz-Her in Nürtingen, überzeugt. Ein Programmwechsel der Maschine sollte im Prinzip per Knopfdruck möglich sein. „Der Kunde möchte in der Regel die fertig eingestellte vorpositionierte Maschine. Früher war das ein Alleinstellungsmerkmal großer Industriemaschinen. Heute gilt das für alle Baureihen – runter skaliert bis hin zu Einstiegsmaschinen. Nicht zuletzt sorgt ausgeklügelte Antriebstechnik dafür, dass Holz-Her-Maschinen weltweit in der Topklasse der Holzbearbeitung spielen.